Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 13.08.21 | Besuche: 180

Universität Heidelberg, Projektmanagement Naturwissenschaften (m/w/d), TV-L E13, unbefristet

Kontakt: Dr. Günther R. Mittler
Ort: 69117 Heidelberg
Web: https://www.uni-heidelberg.de/einrichtungen/verwaltung/forschung/ Bewerbungsfrist: 27.09.21

Im Dezernat Forschung der Universitätsverwaltung Heidelberg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

 

Projektmanagement Naturwissenschaften (w/m/d)

im Heidelberg Research Service (Abteilung 6.2)

 

Der Heidelberg Research Service ist ein Team aus Akademikern verschiedener Fachrichtungen und Verwaltungsfachleuten. Er bietet den Wissenschaftler*innen der Universität individuelle und passgenaue Beratung bei der Umsetzung von Forschungsideen und der Durchführung von geförderten Forschungsprojekten.

 

Ihre Aufgaben:

  • Beratung von Wissenschaftler*innen aus dem Bereich der Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik im Antrags- und Managementprozess von drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten, u.a. der DFG, des BMBF und der EU-Kommission
  • Erstellung qualifizierter Vorlagen im hochschulinternen Entscheidungsprozess
  • Unterstützung bei Begutachtungsprozessen v.a.im Rahmen von DFG-Sonderforschungsbereichen und Graduiertenkollegs
  • Durchführung von Veranstaltungen zum Thema Forschungsförderung
  • perspektivisch: Übernahme der Funktion als EU-Referent*in der Universität Heidelberg

 

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium mit Promotion in einem Fach der Naturwissenschaften, in Mathematik oder Informatik
  • hervorragende Kenntnisse der nationalen und europäischen Forschungsförderprogramme, insbesondere der Forschungsrahmenprogramme der Europäischen Union
  • ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten und organisatorisches Geschick
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • idealerweise Erfahrungen im Bereich Drittmittelverwaltung bzw. in der öffentlichen Verwaltung
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute MS Office Kenntnisse.
  • Sie sind eine engagierte Persönlichkeit, die Beratung und Projektmanagement als Dienstleistung für die Wissenschaft versteht. Sie sind bereit, eigenständig und im Team flexibel und mit überdurchschnittlichem Engagement Projektverantwortung zu übernehmen.

 

Die Stelle ist unbefristet und grundsätzlich teilbar. Die Vergütung erfolgt nach TVL-E13.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse etc.) und unter Angabe des Stichwortes „D6 – Projektmanagement Naturwissenschaften“ bis zum 27.09.2021 in einer PDF-Datei per Mail an das Dezernat Forschung E-Mail: d6sekr@zuv.uni-heidelberg.de senden. Ansprechpartner ist Dr. Günther R. Mittler, Abt. 6.2.

 

Die Universität Heidelberg steht für Chancengleichheit und Diversität. Wir bitten qualifizierte Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorranging berücksichtigt. Informationen zum Bewerbungsverfahren und zum Datenschutz finden Sie unter www.uni-heidelberg.de/stellenmarkt.

Stellenangebot
Eingestellt: 27.07.21 | Besuche: 116

Referenten/in für Forschungsförderung (w/m/d, 75%, E13 TV-L)

Kontakt: Dr. Andrea Schaub
Ort: 72070 Tübingen
Web: https://uni-tuebingen.de/de/120386 Bewerbungsfrist: 22.08.21

An der Universität Tübingen, Zentrale Verwaltung, Dezernat Forschung, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Referenten/in für Forschungsförderung (w/m/d, 75%, E13 TV-L)

befristet bis 31.10.2026 zu besetzen.

Wir bieten Ihnen einen abwechslungsreichen und interessanten Arbeitsplatz in einem effizient arbeitenden Team, das schwerpunktmäßig Verfahren zu Programmausschreibungen auf Bundes- und Landesebene begleitet. Diese werden in enger Zusammenarbeit mit der Hochschulleitung koordiniert, ausgearbeitet und umgesetzt.

Ihr Aufgabenfeld umfasst u.a.:

  • Projektmanagement im Bereich von Förderprogrammen/Forschungspreisen von der internen Ausschreibung bis zur Antragseinreichung
  • Screening der Forschungs(förder)politik von Land, Bund, Stiftungen etc.
  • Beratung von WissenschaftlerInnen zu nationalen, europäischen und internationalen Förderformaten
  • Begleitung und Koordination intramuraler Forschungsförderung wie z.B. interne Ausschreibungsformate, Fort- und Weiterbildungsbildungsformate, etc.
  • Koordination forschungsunterstützender Gremien des Rektorats

Voraussetzungen für Ihre Bewerbung sind:

  • Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar)
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement (Forschungsförderung, Management von Verbundforschungsprojekten, Antragstellung und Durchführung von Drittmittelprojekten, Hochschulkoordinationsaufgaben o.ä.)
  • Vertrautheit mit nationalen, europäischen und internationalen Förderprogrammen
  • verhandlungssichere (sehr gute) Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Beherrschung der gängigen Office-Programme

Erwünscht sind:

  • abgeschlossene Promotion
  • hohe Einsatzbereitschaft und die Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • ausgeprägte Teamfähigkeit
  • äquivalente Tätigkeit an einer Universität oder einer anderen Forschungseinrichtung
  • ausgezeichnete schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft, sich schnell in verschiedene Aufgabengebiete einzuarbeiten und auch konzeptionelle Aufgabenstellungen zu übernehmen

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 22.8.2021 per E-Mail (zusammengefasst in einem PDF-Dokument) an dezernat.forschung@uni-tuebingen.de. Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Andrea Schaub über o.a. Email Adresse gerne zur Verfügung.

Stellenangebot
Eingestellt: 22.10.20 | Besuche: 426

Sachbearbeitung im Forschungssupport (w/m/d) an der Universität Konstanz (Teilzeit 50 %, E 9b TV-L)

Kontakt: Dr. Stefanie Preuß, Tel. +49 7531 88-5112, stefanie.preuss@uni-konstanz.de
Ort: 78457 Konstanz
Web: https://stellen.uni-konstanz.de/jobposting/f3b315ee69b8135daa429a589b347ac896263... Bewerbungsfrist: 20.11.20

Kennziffer 2020/204. Die Stelle ist vorzugsweise zum nächstmöglichen Termin zu besetzen und zunächst bis zum 31.10.2026 befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Die Universität Konstanz ist eine von elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland und wird seit 2007 in der Exzellenzinitiative und deren Nachfolgeprogramm, der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder, gefördert.

Der Forschungssupport ist eine Service-Einrichtung für promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Disziplinen der Universität Konstanz. Er unterstützt und berät Forscherinnen und Forscher beim Erstellen von Förderanträgen für Forschungsvorhaben. Wir suchen eine engagierte und motivierte Persönlichkeit zur Unterstützung der administrativen Aufgaben bei der Antragstellung. Die Stelle ist in der Haushaltsabteilung, Sachgebiet Forschungsförderung und Technologietransfer angesiedelt.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung der Forschungsreferent*innen bei administrativen Belangen der Antragsberatung, wie z. B. bei der Kostenkalkulation, bei Formanträgen sowie von Gremienvorlagen
  • Gezielte Recherche und Aufbereitung von Informationen zu nationalen und internationalen Förderprogrammen
  • Administrative Unterstützung und Vorbereitung der institutionellen Autorisierung von Forschungsanträgen an der Schnittstelle zwischen Forschungssupport, Fachbereichen und Forschungsverwaltung
  • Erstellung des regelmäßigen Berichtswesens (Jahresberichte, Statistiken) sowie Aufbereitung und Auswertung von Daten für interne und externe Anfragen
  • Datenerfassung und -pflege zu Forschungsprojekten
  • Pflege der Website und Erstellen von Informationsmaterialien
  • Allgemeine Verwaltungsaufgaben

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium oder vergleichbare Qualifikation mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung
  • Sicherer Umgang mit MS Office (Word, Excel, PowerPoint) und anderen EDV-Programmen
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten sowie sicheres Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Gute Englischkenntnisse
  • Eigenständige, strukturierte und lö-sungsorientierte Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Serviceorientierung und Organisationstalent
  • Bereitschaft, Aufgaben sorgfältig und termingerecht zu erledigen
  • Teamfähigkeit
  • Idealerweise Kenntnisse von Hochschulstrukturen und Erfahrungen in der Wissenschaftsverwaltung
  • Kenntnisse der deutschen Hochschul- und Forschungsförderlandschaft

Wir bieten Ihnen

  • Eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem kompetenten und engagierten Team
  • Möglichkeiten, eigene Ideen einzubringen
  • Zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten, Angebote der Personalentwicklung sowie der Gesundheits- und Familienförderung
  • Eingruppierung nach den tariflichen Bestimmungen des TV-L (je nach den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 9b TV-L)

Informationen erhalten Sie über Frau Dr. Stefanie Preuß, Tel. +49 7531 88-5112, stefanie.preuss@uni-konstanz.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 20.11.2020 über unser Online-Bewerbungsportal.

Stellenangebot
Eingestellt: 22.10.20 | Besuche: 347

Forschungsreferent*innen mit Schwerpunkt Forschungsinfrastrukturen (w/m/d) (Voll- oder Teilzeit, insg. 150 %, E 13 TV-L) an der Universität Konstanz

Kontakt: Dr. Stefanie Preuß, Tel. +49 7531 88-5112, stefanie.preuss@uni-konstanz.de
Ort: 78457 Konstanz
Web: https://stellen.uni-konstanz.de/jobposting/dbb74a3053171ef01c75e161627b183916b26... Bewerbungsfrist: 20.11.20

Kennziffer 2020/203. Die Stellen sind vorzugsweise zum nächstmöglichen Termin zu besetzen und zunächst bis zum 31.10.2026 befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt. Die Stellen können in Voll- oder Teilzeit besetzt werden.

Die Universität Konstanz ist eine von elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland und wird seit 2007 in der Exzellenzinitiative und deren Nachfolgeprogramm, der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder, gefördert.

Der Forschungssupport ist eine Service-Einrichtung für promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Disziplinen der Universität Konstanz. Er unterstützt und berät Forscherinnen und Forscher beim Erstellen von Förderanträgen für Forschungsvorhaben. Wir suchen engagierte und motivierte Persönlichkeiten, die sich sicher in einem interdisziplinären wissenschaftlichen Umfeld bewegen können. Die Stellen sind in der Haushaltsabteilung, Sachgebiet Forschungsförderung und Technologietransfer angesiedelt.

Ihre Aufgaben

  • Beratung und Unterstützung der Wissenschaftler*innen bei allen Belangen der Forschungsförderung und Drittmitteleinwerbung
  • Individuelle Beratung und Betreuung von Förderanträgen, inkl. für Forschungsinfrastrukturen und Großgeräte
  • Gezielte Recherche und Aufbereitung von Informationen zu nationalen und internationalen Förderprogrammen
  • Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen und Workshops zur Forschungsförderung und zum Antragstellen
  • Erarbeitung eines strategischen Governance- und Qualitätsmanagementkonzeptes für zentrale Forschungsinfrastrukturen (Core Facilities)
  • Unterstützung der Vernetzung bestehender Core Facilities untereinander und mit der zentralen Verwaltung
  • Unterstützung des Prorektors für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs und der Gerätekommission bei internen Evaluationsverfahren
  • Administrative Unterstützung und Vorbereitung der institutionellen Autorisierung von Anträgen an der Schnittstelle zwischen Fachbereichen und Forschungsverwaltung

Ihr Profil

  • Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, bevorzugt mit Promotion in einem natur- oder lebenswissenschaftlichen Fach
  • Erfahrung im Bereich Forschungsförderung, Wissenschaftsmanagement, Qualitätsmanagement oder im Beantragen von Drittmitteln
  • Erfahrung und Kenntnisse in der Nutzung und im Betrieb wissenschaftlicher Infrastrukturen
  • Fundierte Kenntnisse der deutschen und europäischen Forschungsförderlandschaft
  • Gutes Urteilsvermögen, Verständnis für wissenschaftliche Belange
  • Fähigkeit, sich schnell in komplexe Sachverhalte einzuarbeiten
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Stilsicherheit auf Deutsch und Englisch
  • Eigenständige, strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Serviceorientierung und Organisationstalent
  • Bereitschaft, Aufgaben sorgfältig und termingerecht zu erledigen
  • Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • Eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem kompetenten und engagierten Team
  • Möglichkeiten, eigene Ideen einzubringen
  • Zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten, Angebote der Personalentwicklung sowie der Gesundheits- und Familienförderung
  • Eingruppierung nach den tariflichen Bestimmungen des TV-L (je nach den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L)

Informationen erhalten Sie über Frau Dr. Stefanie Preuß, Tel. +49 7531 88-5112, stefanie.preuss@uni-konstanz.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 20.11.2020 über unser Online-Bewerbungsportal.