Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 19.05.20 | Besuche: 342

Evaluation und Qualitätsmanagement

Veranstalter: Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
Ort: 67346 Speyer
Start: 24.09.20
09:00
Uhr
Ende: 26.09.20
17:00
Uhr

Inhalte und Ziele

Die Ideen des New Public Management, der Evaluation und des Qualitätsmanagements haben das deutsche Wissenschaftssystem nachhaltig verändert. Doch welche Auswirkungen haben die unterschiedlichen Evaluationsformen eigentlich auf Forschung und Lehre? Inwiefern ist es möglich, mithilfe des Qualitätsmanagements den Einsatz von Evaluationsmechanismen sinnvoll zu gestalten? Diese zentralen Fragen werden anhand von praktischen Beispielen behandelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dabei die Gelegenheit, ihre bereits erworbenen Kenntnisse auf konkrete Situationen aus der Praxis anzuwenden. Das Modul ist zudem ein Vertiefungsmodul im Rahmen des M.P.A. Wissenschaftsmanagement-Studiengangs an der DUV Speyer.

Konzept / Methodik

Fach- und Impulsvorträge, Kleingruppenarbeit, Fallstudien, Diskussionen sowie Best-Practice- und Worst-Experience-Beispiele prägen das Lernen der TeilnehmerInnen. Wichtig ist auch die kollegiale Bearbeitung von Situationen und Fällen, die von den TeilnehmerInnen selbst eingebracht werden (Peer to Peer Learning). So können die TeilnehmerInnen Anschluss an ein berufliches Netzwerk finden, in dem persönliche Erfahrungen auch über das Modul hinaus ausgetauscht werden können und das langfristig Kontakte für konkrete Fragen und Herausforderungen bietet.

Inhalte

  • Evaluation
    Theoretische Hintergründe / Formen interner und externer Evaluation / Verbreitung und Auswirkungen auf Forschung, Lehre und Verwaltung / Erfolgsfaktoren
  • Qualitätsmanagement
    Qualitätsmanagementkonzepte und -systeme / Instrumente und Verfahren der Qualitätsentwicklung und - Qualitätssicherung (Akkreditierung, Evaluation) / Erfolgsfaktoren

Teilnahmevoraussetzungen

Angesprochen sind Personen, die über mindestens ein Jahr Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement verfügen und die sich grundlegend in ihrem Aufgabengebiet professionalisieren möchten.

Dozierende

  • Dr. Susan Harris-Huemmert (Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Hochschul- und Wissenschaftsmanagement an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften, Speyer)
  • Prof. Dr. Uwe Schmidt (Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung, Hochschulevaluierungsverbund Süd-West e.V., Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer durchgeführt.

Zielgruppe

Das Modul richtet sich an erfahrene WissenschaftsmanagerInnen und WissenschaftlerInnen, die ihre Kompetenzen im Bereich des Qualitätsmanagements und der Evaluation vertiefen und ausbauen wollen. Zur Zielgruppe gehören insbesondere AdministratorInnen und KoodinatorInnen von wissenschaftlichen Instituten und / oder strukturierten Programmen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Zudem richtet sich das Modul an MitarbeiterInnen aus Projektträgern, Ressortforschungseinrichtungen und Stiftungen sowie an Beschäftigte in Förderorganisationen und Wissenschaftsministerien.

Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 12 Personen.
Die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen ist maßgebend.

Termine und Ort

24.-26. September 2020, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
Diese Veranstaltung ist online buchbar.

Teilnahmegebühr                                                                                                                                                

Veranstaltungsgebühr 900,- Euro
für ZWM-Mitglieder 720,- Euro

Es gibt keine Tagungspauschale, TeilnehmerInnen müssen sich selbst um Unterkunft und Verpflegung kümmern.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.