Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 31.10.11 | Besuche: 3519

HORIZONT - Thementag: Leistungsaustausch zwischen Unikliniken und Hochschulen/Medizinischen Fakultäten

Veranstalter: Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM)
Ort: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Start: 14.06.12
12:00
Uhr
Ende: 15.06.12
12:00
Uhr

Horizont – Thementage und Expertengespräche

Die »Horizont«-Veranstaltungen des ZWM widmen sich aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen im Wissenschaftsmanagement. Sie bieten Fachleuten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltungspraxis ein Forum, um Erfahrungen auszutauschen, Lösungen zu entwickeln und Kontakte zu knüpfen. Unter dem Titel »State of the Art« veranstaltet das ZWM im Oktober seine Jahrestagung.

Thementag: Leistungsaustausch zwischen Unikliniken und Hochschulen/Medizinischen Fakultäten


Inhalte und Ziele

Der Leistungsaustausch zwischen Unikliniken und Hochschulen/Medizinischen Fakultäten hat eine lange Tradition. Im Kontext der Unterstützungspflicht für Forschung und Lehre stellen die Kliniken administrative und infrastrukturelle Dienstleistungen zur Verfügung, die die Hochschulen erstatten. Diesen Prozess schätzen die Hochschulen als zu wenig transparent und nicht immer verursachungsgerecht ein. Auch der Wissenschaftsrat hat wiederkehrend eine konsequente, valide Trennungsrechnung angemahnt. Die Kliniken haben demgegenüber immer wieder kritisiert, dass die Hochschulen die Aufwendungen zur Unterstützung von Forschung und Lehre nicht voll erstatten. Der Leistungsaustausch bedarf dringender denn je der Klärung – auch, um valide Kosten-/Leistungsrechnungen für die Medizinischen Fakultäten zu erstellen und weil durch das EU-Beihilfeverbot schwerwiegende Sanktionen drohen. Mittelflüsse zwischen Hochschulen und Universitätskliniken müssen aufgaben- und verursachungsgerecht zugeordnet werden. Alle Beteiligten sind deshalb aufgerufen, adäquate Absprachen zu treffen, die von universitären Organen sowie Rechnungs- und Wirtschaftsprüfern anerkannt werden. Kooperationsvereinbarungen müssen den rechtlichen Rahmenbedingungen genügen und beiden Seiten eine kalkulierbare Grundlage bieten, um Dienst- undUnterstützungsleistungen für Forschung und Lehre verantwortlich zu steuern. Der Thementag soll zu einer ergebnisoffenen Diskussion zwischen VertreterInnen von Hochschulleitungen/Medizinischen Fakultäten und Kliniken anregen und die gemeinsamen Ziele in den Fokus rücken.

Teilnahmegebühr

99 Euro bzw. 89 Euro für TeilnehmerInnen aus Mitgliedseinrichtungen.

 

Nähere Informationen zu diesem und anderen ZWM-Thementagen finden Sie hier.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.