Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 19.05.20 | Besuche: 325

Internationalisierung der Wissenschaft

Veranstalter: Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
Ort: 53175 Bonn
Start: 17.09.20
09:00
Uhr
Ende: 19.09.20
17:00
Uhr

Inhalte und Ziele

Der Workshop adressiert die zentralen Dimensionen der Internationalisierung von Wissenschaft und Wissenschafts- und Hochschuleinrichtungen sowie der sich daraus ergebenden empirischen Diagnosen (Transnationalisierung von Curricula, Mobilitätsströme, institutionelle Vernetzungen etc.) und politischen und praktischen Implikationen (neue Anforderungsprofile und Kompetenzerwartungen). Darüber hinaus werden wichtige Formen und Institutionen der Förderung, Finanzierung und Analyse von Internationalisierungsprozessen im Wissenschafts- und Hochschulbereich vorgestellt und diskutiert.

Auf dieser Grundlage werden schließlich Strategieentwicklungsprozesse für den Bereich der Internationalisierung geübt und evaluiert.

Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen zentrale empirische Parameter und Kategorien der Internationalisierung der Wissenschaft und Wissenschaftseinrichtungen.

Sie sind mit den Strategien und der Agenda wichtiger politischer Akteure und Fördereinrichtungen zur Internationalisierung vertraut und können diese zu den Profildaten und strategischen Vorgaben von Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen in Beziehung setzen. Sie verstehen es, operative Zielvorgaben, Instrumente und Kennzahlen der Internationalisierung im institutionellen Kontext selbst zu entwickeln.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen unterschiedliche Formate und wichtige rechtliche Rahmenbedingungen von institutionellen Partnerschaften mit Einrichtungen im Ausland.

Inhalte

  • Theoretische Ansätze und empirische Diagnosen zu zentralen Dimensionen der Internationalisierung von Wissenschaft und Wissenschafts- und Hochschuleinrichtungen
  • Formen und Institutionen der Förderung, Finanzierung und Analyse von Internationalisierungsprozessen
  • Rechtlich-finanzielle sowie institutionelle Rahmenbedingungen von Partnerschaften mit anderen Wissenschaftseinrichtungen im Ausland
  • Strategie(weiter)entwicklung für Internationalisierungsprozesse

Dozierende

  • Prof. Dr. Michael Hölscher (Lehrstuhl für Hochschul- und Wissenschaftsmanagement an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften, Speyer)
  • Dr. Christiane Schmeken (Direktorin der Strategieabteilung des DAAD)
  • Lena von Eichborn (Leitung der Internationalen DAAD-Akademie)
  • u.a.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer durchgeführt.

Zielgruppe

Der Workshop wendet sich an WissenschaftsmanagerInnen und WissenschaftlerInnen, die ihre Kenntnisse im Bereich der Internationalisierung erweitern wollen und idealerweise bereits selbst erste Erfahrungen in der praktischen Arbeit in diesem Bereich gesammelt haben.

Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 15 Personen begrenzt, die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen ist maßgebend.

Termine und Ort

Termin & Orte
WORKSHOP: 17. – 19. September 2020
Wissenschaftszentrum Bonn

Diese Veranstaltung ist online buchbar.

Teilnahmegebühr

Veranstaltungsgebühr 900,– Euro
für ZWM-Mitglieder 720,– Euro

Es gibt keine Tagungspauschale, TeilnehmerInnen müssen sich selbst um Unterkunft und Verpflegung kümmern.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.