Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 26.01.22 | Erstellt: 26.01.22 | Besuche: 765
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Lokal, global, zusammen

Die Internationalisierung löst Gegensätze auf – beschleunigt durch digitale Formate. Mobilität bleibt trotzdem wichtig, meint Wissenschaftsmanagerin Dorothea Rüland.

Dr. Dorothea Rüland ist Generalsekretärin des Hamburg Institute for Advanced Study. Zuvor war sie Generalsekretärin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).

Quellen:
Erschienen in DUZ - Magazin für Wissenschaft und Gesellschaft vom 21.01.2022 (duz MAGAZIN 1/2022)
Bild
Artikel
Eingestellt: 09.12.20 | Erstellt: 04.12.20 | Besuche: 1194
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Wissenschaft braucht Muttersprache

Sprache dient nicht nur der Kommunikation, sondern auch der Erkenntnis. Deshalb darf die deutsche Sprache in der Wissenschaft nicht verdrängt werden.

Beiträge von Mitgliedern des Arbeitskreises Deutsch als Wissenschaftssprache (Adawis)

Quellen:
Erschienen in DUZ Wissenschaft & Management, Ausgabe 10/2020, S. 16-41, www.wissenschaft-und-management.de
Bild
Veranstaltung
Eingestellt: 19.05.20 | Besuche: 1245

Internationalisierung der Wissenschaft

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Artikel
Eingestellt: 03.04.20 | Erstellt: 20.03.20 | Besuche: 2044
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Noch nicht so richtig angekommen

Die deutschen Hochschulen wollen und müssen ihr internationales Profil schärfen. Ein wichtiges Puzzleteil, um den Internationalisierungsprozess voranzutreiben, sind Lehrende und Forscher aus dem Ausland. Auf den ersten Blick scheint es zu gelingen, diese anzulocken. Doch sie langfristig zu binden, klappt eher nicht. Das hat neben politischen vor allem auch hochschulinterne Gründe.

Von Veronika Renkes

Quellen:
Erschienen in DUZ - Magazin für Wissenschaft und Gesellschaft vom 20.03.2020 (duz MAGAZIN 03/2020)
Bild
Stellenangebot
Eingestellt: 29.01.18 | Besuche: 2295

Humboldt-Universität zu Berlin: Referent/in, Präsidialbereich - Stabsstelle Internationalisierung

Kontakt: Dr. Judith Wellen, Leiterin Stabsstelle Internationalisierung
Ort: 10099 Berlin
Web: https://www.personalabteilung.hu-berlin.de/stellenausschreibungen/referent-in-be… Bewerbungsfrist: 01.02.18

Referent/in (Beschäftigte/r) mit vorauss. 95 v. H. d. regelm. Arbeitszeit - E 13 TV-L HU (Drittmittelfinanzierung, Vertretungseinstellung zunächst befristet bis 29.06.2018, Verlängerung ggf. möglich)

Präsidialbereich - Stabsstelle Internationalisierung

Kennziffer

DR/016/18

Kategorie(n)

Nichtwissenschaftliches Personal

Einsatzort

Präsidialbereich - Stabsstelle Internationalisierung

Aufgabengebiet

Koordination und konzeptionelle Weiterentwicklung des KOSMOS Programms sowie des Programms „Refugees Welcome an der HU“: Projektsteuerung des KOSMOS Programms; zentrale Ansprechperson für die Angebote der HU im Bereich „Refugees Welcome“ in Zusammenarbeit mit den beteiligten Arbeitsbereichen; Projektmanagement; Beratung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Studierendeninitiativen; strategische Auswahl geeigneter Förderprogramme zur Einwerbung von Drittmitteln, konzeptionelle Erarbeitung von Anträgen; Projektentwicklung und -implementierung; inner- und außeruniversitäre Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit; Budgetplanung und Controlling; Mitarbeit bei der strategischen Entwicklungsplanung (inkl. Qualitätsmanagement); Veranstaltungsmanagement

Anforderungen

Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium auf einem für die Wahrnehmung der Aufgaben relevanten Gebiet oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen; Promotion erwünscht; sehr gute Kenntnisse der aktuellen deutschen Forschungslandschaft; Erfahrung mit international ausgerichteten Forschungskooperationen und Förderformaten, insb. bei der Beantragung, Implementierung und Bewirtschaftung von Drittmittel-Projekten; ausgezeichnete Beherrschung der deutschen und englischen Sprache sowie gute Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache; nachgewiesene interkulturelle Kompetenz, gern auch im außereuropäischen Raum; strukturierte, zielorientierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise; sicheres und verbindliches Auftreten; Kommunikationsstärke in Wort und Schrift; Teamfähigkeit; Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland

Bewerbung bis

01.02.2018

Bewerbung an

Bewerbungen sind unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, Stabsstelle Internationalisierung, Frau Dr. Wellen, Unter den Linden 6, 10099 Berlin zu richten.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Artikel
Eingestellt: 09.01.18 | Erstellt: 20.12.17 | Besuche: 2477
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Good Practice – Blended Learning in der internationalisierten Lehramtsausbildung

Der Umgang mit Medien gehört für Schülerinnen und Schüler zum Alltag. Daher sollten auch Lehrkräfte darauf vorbereitet sein, mithilfe von Medien Inhalte zu vermitteln. Im Kontext der Internationalisierung der Curricula zeigt dieser Werkstattbericht, wie das Medium „Erklärvideo“ in die Lehrerausbildung einbezogen werden kann und wie man damit einhergehend das Thema „Schule in der Migrationsgesellschaft“ anschaulich vermittelt.

Ein Beitrag von Katharina Wedler und Dr. Simone Karrie

Lesen Sie hier auch das Editorial und weitere Beiträge dieser Ausgabe

Quellen:
Erschienen in: Zeitschrift für Hochschulentwicklung ZFHE Jg.12 / Nr.4 (Dezember 2017)
Artikel
Eingestellt: 17.11.17 | Erstellt: 17.11.17 | Besuche: 2506
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Fit fürs internationale Parkett

Fließend Englisch zu sprechen ist schon mal gut. Doch auf den grenzüberschreitenden Austausch muss eine
Hochschule als Ganzes eingestellt sein: Wie nicht nur Studierende und Lehrende, sondern auch
Verwaltungsmitarbeiter die Geflogenheiten anderer Länder und Wissenschaftssysteme kennenlernen.

Von Mareike Knoke

Quellen:
Erschienen in duz - Deutsche Universitätszeitung vom 17.11.2017 (duz MAGAZIN 11/2017)
Bild
Veranstaltung
Eingestellt: 11.10.17 | Besuche: 2137

Internationalisierung von Studium und Lehre

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Stellenangebot
Eingestellt: 22.12.16 | Besuche: 3627

Universität Mannheim, Praktikumsmanager/in für internationale Angelegenheiten

Kontakt: Frau Solrun Graham-Parker
Ort: 68131 Mannheim
Web: http://home.sowi.uni-mannheim.de/fakultaet/stellenangebote/ Bewerbungsfrist: 10.01.17

An der Universität Mannheim ist am Dekanat der Fakultät für Sozialwissenschaften zum

nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle mit 75% (derzeit 29,625 Wochenstunden) als

 

Praktikumsmanager/in für internationale Angelegenheiten (E 13 TV-L)

 

befristet bis 31. Dezember 2020 zu besetzen. Die Tätigkeit beinhaltet vorwiegend den Bereich Studierendenservice mit Fokus auf internationale Praktikums- und Stellenangebote.

 

Das Aufgabengebiet umfasst:

-      Analyse des internationalen Arbeitsmarktes für die Berufsfelder der Bachelor- und Masterstudiengänge in Politikwissenschaft, Psychologie und Soziologie sowie Konzeptualisierung des strategischen Ausbaus von internationalen Praktikumsstellen u. Stellenangeboten

-      Vermittlung von internationalen Praktikumsstellen:

o   Recherche von internationalen Praktikumsstellen und Stellenangeboten

o   Kommunikation und Kontaktpflege mit den ausländischen Arbeitgebern

o   Praktikumsvereinbarung zur Kooperation mit Unternehmen und Institutionen im Ausland selbständig und eigenverantwortlich verhandeln und unterschriftsreif vorbereiten

-      Beratung von Studierenden zum Thema Praktikum, Freiwilligendienste und Berufseinstieg im Ausland

-      Organisation und Angebot entsprechender Informationsveranstaltungen, Ausbau der spezifischen Webseiten

-      Lehre im Praxismodul der Bachelorstudiengänge Politikwissenschaft und Soziologie

-      Allgemeine Verwaltung des Praktikums in allen Studiengängen der Fakultät

 

Vorausgesetzt werden:

-     ein abgeschlossenes sozialwissenschaftliches Hochschulstudium auf Masterniveau

-     Erfahrungen in der universitären Lehre sowie im Hochschul- oder Wissenschaftsmanagement sind von Vorteil

-     sehr gute Englischkenntnisse und sehr gute Kenntnisse mind. einer weiteren Sprache

-     eigene Praxis- oder Studienerfahrungen im Ausland

-     Kenntnisse im Themenbereich Praktikums- und Stellenbewerbungen international wünschenswert

-     sehr gute Kenntnisse in Microsoft-Office

-     selbstständiges und proaktives Arbeiten, Engagement, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, interkulturelle Kompetenz und serviceorientiertes Verhalten

 

Die Beschäftigung erfolgt nach Maßgabe der Bestimmungen des Tarifvertrags für den 

öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Universität Mannheim strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden erbeten bis zum 10. Januar 2017 (elektronische Bewerbung bitte in einer PDF Datei an die untenstehende E-Mail-Adresse).

 

Universität Mannheim,

Dekan der Fakultät für Sozialwissenschaften

Herrn Prof. Dr. Michael Diehl

A5,6

68131 Mannheim

graham-parker@sowi.uni-mannheim.de

 

 

Bitte beachten Sie dabei, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

 

Die Rücksendung postalisch eingereichter Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 22.11.16 | Besuche: 2435

Universität Mannheim, Studiengangsmanager/in für das Fach Soziologie sowie Auslandskoordinator/in für die Fächer Soziologie und Psychologie

Kontakt: Lutz Pöhlmann
Ort: 68161 Mannheim
Web: http://home.sowi.uni-mannheim.de/fakultaet/stellenangebote/ Bewerbungsfrist: 05.12.16

An der Universität Mannheim ist am Dekanatsbüro der Fakultät für Sozialwissenschaften zum 1. Januar 2017 eine Vollzeitstelle (derzeit 39,5 Wochenstunden, E 13 TV-L) als

 

Studiengangsmanager/in für das Fach Soziologie sowie

Auslandskoordinator/in für die Fächer Soziologie und Psychologie

 

zu besetzen. Die Stelle ist mit einem Umfang von 75 Prozent bis voraussichtlich 31.12.2020 und zu 25 Prozent als Vertretung des Stelleninhabers bis 30.06.2019 befristet.

 

Die Tätigkeit umfasst folgende Aufgabengebiete:

 

  • Fachstudienberatung von Studierenden und Studieninteressierten sowie Studiengangsmanagement der Studiengänge B.A. Soziologie und M.A. Sociology
  • Beratung der Studierenden im Fach Soziologie zum Auslandsstudium (Outgoings)
  • Beratung und Koordination der Austauschstudierenden (Incomings) in Soziologie und Psychologie
  • Konzeptualisierung des strategischen Ausbaus von internationalen Kooperationen, Akquise und Vertragsverhandlungen mit internationalen Kooperationspartnern
  • Organisation und Betreuung der studentischen Austauschprogramme in Soziologie
  • Antragsstellung für Förderprogramme beim DAAD und Programmbetreuung
  • Auswahl der Studienbewerber/innen und der Bewerber/innen für Austauschplätze an ausländischen Partneruniversitäten
  • Konzeptualisierung und Durchführung von Hochschulmarketingmaßnahmen
  • Betreuung von Gremien, Kommissionen und Ausschüssen

 

Einstellungsvoraussetzungen:

Erwartet werden ein Hochschulabschluss auf Masterniveau in einem sozialwissenschaftlichem Fach möglichst mit Fachkenntnissen in Soziologie und Psychologie, Erfahrungen in der Studierendenberatung und im Hochschul- oder Wissenschaftsmanagement sowie sehr gute Englischkenntnisse. Selbständiges Arbeiten, Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit ergänzen das Profil. Ein eigener Auslandsaufenthalt im Studium, Erfahrungen in der Auslandskoordination sowie Kenntnisse über die Dimensionen des ERASMUS+ Programms sind von Vorteil.

 

Die Beschäftigung erfolgt nach Maßgabe der Bestimmungen des Tarifvertrags für den

öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

 Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden erbeten bis 5. Dezember 2016 an die:

 

Universität Mannheim,

Dekan der Fakultät  für Sozialwissenschaften

Herrn Prof. Dr. Michael Diehl

A5,6

68131 Mannheim

uta.hylla@sowi.uni-mannheim.de

(in einem PDF-Dokument).

 

Bitte beachten Sie dabei, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Die Rücksendung postalisch eingereichter Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet.

Seiten