Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 24.11.22 | Erstellt: 31.10.22 | Besuche: 43
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Das Berufungsverfahren - Aktuelle Entscheidungen zum Berufungsverfahren

Berufungsverfahren sind integraler Bestandteil des universitären Lebens. Sie führen manchmal auch zu gerichtlichen Auseinandersetzungen.

Conrad Ostermeyer ist Rechtsanwalt, Justiziar im Deutschen Hochschulverband und DHV-Landesgeschäftsführer Thüringen.

Quellen:
Erschienen in Forschung & Lehre 11-2022
Veranstaltung
Eingestellt: 16.08.22 | Besuche: 249

Berufungsmanagement - ein Überblick - Workshop

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 10.06.22 | Besuche: 425

Rechtsfragen in Berufungsverfahren: Chancengerechtigkeit - Online-Kompakt-Webinar

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Stellenangebot
Eingestellt: 09.02.22 | Besuche: 329

Sachbearbeiter (m/w/d) für Tenure-Track- und andere Berufungsverfahren an der Uni Leipzig

Kontakt: Dr. Kerstin Marschner-Franzke (Leiterin Stabsstelle für Berufungsangelegenheiten)
Ort: 04109 Leipzig
Web: https://www.uni-leipzig.de/universitaet/arbeiten-an-der-universitaet-leipzig/ste… Bewerbungsfrist: 18.02.22

 

Die Stabsstelle für Berufungsangelegenheiten der Universität Leipzig sucht ab sofort eine:n Sachbearbeiter:in für Tenure-Track- und andere Berufungsverfahren, als Elternzeitvertretung, befristet bis 29.02.2024, Umfang: 75%, Entgeltgruppe 10

Weitere Informationen auf der Internetseite der Universität Leipzig oder im beigefügten pdf.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 08.12.21 | Besuche: 323

Referent*in (m/w/d) für Berufungsangelegenheiten

Kontakt: Bewerbung@hbk-bs.de
Ort: 38118 Braunschweig
Web: https://www.hbk-bs.de/aktuell/stellenausschreibungen/ Bewerbungsfrist: 22.12.21

An der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Referentin/Referenten (m/w/d) für Berufungsangelegenheiten

zu besetzen. Dienstort ist Braunschweig.

Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig/University of Art ist eine international orientierte, künstlerisch-wissenschaftliche Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht. Mit etwa 1.000 Studierenden in den Studienbereichen Freie Kunst, Kunstpädagogik, Darstellendes Spiel, Design, Kunstwissenschaft und Medienwissenschaften gehört die HBK Braunschweig zu den großen Kunsthochschulen in Deutschland.

Da Berufungen ein zentrales Instrument der strategischen Steuerung, Profilbildung und Qualitätssicherung einer Hochschule darstellen, bedarf es eines professionell organisierten Berufungsmanagements, welches den Prozess der strategischen Hochschulentwicklung begleitet. Zum Aufgabenspektrum, das als Stabstelle des Präsidiums wahrzunehmen ist, gehören insbesondere

  • gewissenhafte und eigenständige Vorbereitung und Begleitung der Berufungsverfahren, insbesondere die Koordination mit externen und internen Kommissionsmitgliedern sowie Gutachter*innen, und die Teilnahme an allen Kommissionssitzungen,
  • Unterstützung der Berufungskommissionen in der Erstellung des Berufungsberichtes und der Gewährleistung einer rechtssicheren Dokumentation des Berufungsverfahrens,
  • Erstellung von Dokumenten zur Sicherung und Ordnungsmäßigkeit der Berufungsverfahren (z.B. Ordnung, Richtlinien, Handreichungen),
  • weitere Aufgaben in der Unterstützung der Hochschulleitung.

Anforderungsprofil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master oder Magister),
  • Berufserfahrungen in Wissenschaftsmanagement und Hochschulentwicklung,
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit,
  • Kenntnisse von Verwaltungsstrukturen und -abläufen an Hochschulen,
  • Kenntnisse in der Anwendung gängiger Büro- und Verwaltungssoftware,
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Die Bezahlung erfolgt je nach tatsächlicher Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Weitere Auskünfte erteilt Dr. Rainer Heuer über hvp@hbk-bs.de.

 

Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig fördert Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein.

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte ausschließlich in digitaler Form (in einer zusammenhängenden Datei im PDF-Format), bis zum 22. Dezember 2021 ausschließlich per E-Mail an: Bewerbung@hbk-bs.de. Im Betreff geben Sie bitte „Stellenausschreibung Berufungsangelegenheiten“ an. Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen in anderen Dateiformaten oder Links zu weiteren Unterlagen nicht berücksichtigt werden. Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

 

Zum Zwecke der Personalauswahl werden auf der Grundlage von § 88 NBG (Beamt*innen) bzw. auf der Grundlage von § 12 NDSG i.V.m. § 88 NBG (nicht beamtete Beschäftigte) personenbezogene Daten verarbeitet. Im Falle der Nichtauswahl werden die Bewerbungsunterlagen und sämtliche personenbezogenen Daten sechs Monate nach rechtskräftigem Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet bzw. gelöscht. Detaillierte Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren finden Sie hier: www.hbk-bs.de/aktuell/stellenausschreibungen

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Veranstaltung
Eingestellt: 01.12.21 | Besuche: 1021

Strategisches Berufungsmanagement in FH / HAW - ONLINE WORKSHOP

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 01.12.21 | Besuche: 879

Berufungsmanagement - ein Überblick - Online-WORKSHOP

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Gegründet: 03.05.21 | Besuche: 1002

Strategisches Berufungsmanagement in FH / HAW - Online-Workshop 2021geschlossen

-
Sie müssen Mitglied der Gruppe sein, um deren Inhalte zu sehen
Artikel
Eingestellt: 16.04.21 | Erstellt: 31.03.21 | Besuche: 1695
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Das Berufungsverfahren - Aktuelles zum universitären Auswahlverfahren

Das Berufungsverfahren ist in besonderer Weise mit der Wissenschaftsfreiheit und dem sich daraus ergebenden Grundrecht der Bewerberinnen und Bewerber auf eine Professur verbunden. Sachfremde Einflüsse bei der Listenerstellung sind unzulässig. Der Verfasser analysiert die aktuelle verwaltungsgerichtliche Rechtsprechung.

Professor Dr. Dirk Böhmann ist Rechtsanwalt, Justitiar für Medizin- und Arbeitsrecht im Deutschen Hochschulverband und Honorarprofessor der Universität Bonn.

Quellen:
Erschienen in Forschung & Lehre 04-2021
Artikel
Eingestellt: 26.01.21 | Erstellt: 01.08.15 | Besuche: 1236
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Ausschließung und Befangenheit von akademischen Mitarbeitern als Mitglieder einer Berufungskommission

Auf dem Weg zur Besetzung von ProfessorInnenstellen kann das nach dem Berliner Hochschulrecht zuständige Organ seinen Auswahlvorschlag, welche BewerberInnen in welcher Reihenfolge für eine Berufung in Betracht kommen, von einer Berufungskommission vorbereiten lassen. Dabei stellt sich immer wieder die Frage nach der ordnungsgemäßen Durchführung des Berufungsverfahrens, insbesondere der ordnungsgemäßen Besetzung der Berufungskommission. Hier geht es vor allem darum, ob akademischen MitarbeiterInnen aus dem zu besetzenden Fachgebiet die Teilnahme an der Berufungskommission für die Professur versagt ist.

Quellen:
m. R. Tietze, LKV 8/2015, 337 ff.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.

Seiten