Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 30.07.21 | Besuche: 197

Berufliche Hochschule Hamburg (BHH): Wissenschaftliche Mitarbeit (m/w/d), Fort- und Weiterbildung, Teilprojekt tLOK im Modellprojekt „Qualitätssicherung hybrider Ausbildungsangebote (tQM)“

Kontakt: Berufliche Hochschule Hamburg
Ort: 20537 Hamburg
Web: https://stellen.hamburg.de/index.php?ac=jobad&id=3269 Bewerbungsfrist: 26.08.21

Die Freie und Hansestadt Hamburg hat mit Wirkung zum 1.1.2020 die Berufliche Hochschule Hamburg (BHH) mit der Aufgabe gegründet, Ausbildung und Studium in einer studienintegrierenden Ausbildung (siA) miteinander zu verzahnen. Der Aufbauprozess der BHH wird durch ein Projekt zur Qualitätssicherung der siA begleitet, das gemeinsam mit dem Hamburger Institut für Berufliche Bildung HIBB) durchgeführt wird. Das Verbundprojekt „Qualitätssicherung hybrider Ausbildungsangebote (tQM)“ wird im Rahmen des Wettbewerbs „Zukunft gestalten – Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung (InnoVET)“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Für das Teilprojekt „triale Lernortkooperation“ (tLOK) im Modellprojekt suchen wir eine wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. einen wissenschaftlichen Mitarbeiter für die Fort- und Weiterbildung des Lehr- und Ausbildungspersonals der Lernorte Berufsschule, Berufliche Hochschule und Unternehmen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt und zur Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Die ausführliche Stellenausschreibung mit Kontaktdaten entnehmen Sie bitte dem beigefügten Dokument unter „Downloads“.

Stellenangebot
Eingestellt: 05.10.17 | Besuche: 1438

Referent (w/m) im Bereich Wissenschaftliche Weiterbildung

Kontakt: Duale Hochschule Baden-Württemberg - Center for Advanced Studies
Ort: 74076 Heilbronn
Web: http://www.cas.dhbw.de Bewerbungsfrist: 22.10.17

Referent (w/m) im Bereich Wissenschaftliche Weiterbildung
(Kennziffer 1711)

Vollzeit - unbefristet

Aufgabenbereiche:

  • Unterstützung beim Ausbau des Bereichs wissenschaftliche Weiterbildung am DHBW CAS
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung des Angebots an wissenschaftlicher Weiterbildung/Non-Degree-Programmen aus der Kundenperspektive
  • Entwicklung und Durchführung von Bedarfserhebungen für Weiterbildungsangebote
  • Vorarbeiten zur ECTS-Bewertung von Weiterbildungsangeboten
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Qualitätskriterien für die Lehre bzw. die Dozierenden der Weiterbildungsangebote
  • Evaluation der Angebote und Unterstützung beim Aufbau eines Qualitätssicherungssystems für den Bereich wissenschaftliche Weiterbildung
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Marketing- und Öffentlichkeitsarbeits-Strategien für den Bereich wissenschaftliche Weiterbildung in Zusammenarbeit mit den Standorten der DHBW
  • Betreuung der Dozierenden und Teilnehmenden der wissenschaftlichen Weiterbildungsangebote
  • Ggf. Konzeptionierung und Durchführung einzelner Weiterbildungsangebote

Fachliche Anforderungen:

  • Einschlägiger sozial- oder wirtschaftswissenschaftlicher Hochschulabschluss auf Masterniveau
  • Erfahrungen in der Bildungsarbeit, Erwachsenenbildung bzw. der Lehrorganisation, bevorzugt im Hochschulbereich.
  • Kompetenzen im Bereich Projektplanung und -management
  • Kenntnisse/Erfahrungen im Bereich Sozialforschung, Evaluation und Datenverarbeitung
  • Idealerweise Kenntnisse im Einsatz webbasierter Lehrangebote.
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich EDV und Office

Persönliche Fähigkeiten:

  • Sie verfügen über ein sicheres Auftreten und sind gewohnt, eigenverantwortlich, serviceorientiert und sorgfältig zu arbeiten.
  • Sie bringen eine hohe Arbeitsmotivation mit und zählen Zuverlässigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Lösungsorientierung und Qualitätsbewusstsein zu Ihren Stärken.
  • Sie bringen eine eigenständige, eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise mit.
  • Erfahrungen in der Netzwerkarbeit bzw. die Bereitschaft zur Kooperation mit verschiedenen Akteuren innerhalb und außerhalb der DHBW sind vorhanden.
  • Sie sind flexibel und belastbar.

Wir bieten eine hochinteressante, in weiten Bereichen gestaltbare Aufgabe in einem modernen, sehr gut ausgestatteten Umfeld auf dem Bildungscampus in Heilbronn. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und kann bei Vorliegen der Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 vergütet werden. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt.