Sie sind hier

Tag: "Wissenschaftspolitik"
59 Inhalte
 
von Gelöschter Benutzer | 14.09.12
Die Exzellenzinitiative im Kontext Bund/ Länder-finanzierter Forschungsförderprogramme

Die Exzellenzinitiative von Bund und Ländern ist neben dem Bologna-Prozess die vielleicht größte Herausforderung der deutschen Hochschulen seit dem Strukturumbau infolge der Wiedervereinigung. Diesmal geht es nicht um Bereitschaft und Fähigkeit...

 
von Jürgen Schlegel | 06.01.11
Die Exzellenzinitiative – ein Paradigmenwechsel in der Wissenschaftspolitik von Bund und Ländern

Die Exzellenzinitiative und ihre Entwicklungsimpulse für die Hochschulstrukturen war Thema des Tags des Wissenschaftsmanagements 2010. MinDir Jürgen Schlegel, Generalsekretär der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK), widmet sich in seinem...

 
von Gelöschter Benutzer | 14.09.12
Die Zukunft des Wissenschaftssystems und die Regeln des Grundgesetzes über Sach- und Finanzierungskompetenzen

Die in diesem Jahrzehnt auslaufenden Förderprogramme, vor allem die 2017 auslaufende Exzellenzinitiative, verlangen schon heute Überlegungen dazu, welche Konsequenzen für das Wissenschaftssystem sich daraus ergeben. Zum einen haben die Programme...

 
von Dr. Nina Lemmens | 16.07.15
Ein Land voller unbegrenzter Gegensätze - Aufschwung und politische Blockaden

Nach wie vor streben mit Abstand die meisten Studierenden aus aller Welt in die USA, die Innovationskraft der amerikanischen Forscher und der Industrie ist stark. Über Haben und Soll in der amerikanischen Politik und wichtige Themen, die die...

 
von Prof. Dr. Marius R. Busemeyer | 19.11.20
Ein lautes und klares Signal?

Zum Einfluss der öffentlichen Meinung auf bildungspolitische Entscheidungsprozesse - Regelmäßig wird kritisiert, dass die Hochschulen in Deutschland im internationalen Vergleich unterfinanziert seien. Gleichzeitig plädiert eine große Mehrheit der...

 
von Angelika Fritsche | 08.03.17
Es braucht ein starkes Wort

Im März feiert der Europäische Forschungsrat ERC seinen ersten runden Geburtstag. Doch die Zukunft des Aushängeschilds europäischer Forschungsförderung scheint angesichts nationalistischer Exzesse unsicher. Ein Appell an die Wissenschaftsgemeinde...

 
von Prof. Dr. Andreas Knie | 15.01.09
Evaluationen im Governance-Mix: Herausforderungen für das deutsche Wissenschaftssystem

Evaluationen – vor allem in ihren quantifizierenden Ausformungen in Rankings und Ratings – erfreuen sich keiner großen Beliebtheit bei Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Die Gründe werden in den verändernden Koordinations- und...

 
von Dr. Stefan Lange | 28.08.17
Evidenzbasierte Governance von Organisationen in Forschung und Lehre – Erwartungen an die Wissenschafts- und Hochschulforschung

Für die empirische Wissenschafts- und Hochschulforschung eröffnet sich heute in Deutschland ein einmaliges Gelegenheitsfenster: Die Bereitschaft der wissenschaftspolitischen Akteure, das Feld zu fördern, ist unzweifelhaft gegeben. Mit der...

 
von PhD Markus Pauly | 02.12.13
Flexibilität und Freiräume - Ein deutscher Wissenschaftler in den USA

Forschung ist global, und Wissenschaftler gehen dorthin, wo sie die besten Forschungsbedingungen und möglichst auch ein attraktives soziales Umfeld vorfinden. Überlegungen eines deutschen Wissenschaftlers zum Brain Drain und zu seinen Ursachen....

 
von Katrin Schmermund | 03.05.17
Flüchtlinge an deutschen Hochschulen - Zahlen und Fakten zur aktuellen Situation

Die Hochschulen sind in das Sommersemester 2017 gestartet. Mit dabei sind auch Flüchtlinge, die ihren Neuanfang in Deutschland wagen. Welchen Hürden stehen sie gegenüber? Was bedeutet ihre Integration für die Hochschulen?

Ein Beitrag aus...

Seiten