Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 19.10.21 | Besuche: 214

Leitung Registratur

Kontakt: Herr Möller unter der Telefonnummer +49 5323 9612 233
Ort: 30655 Hannover
Web: - Bewerbungsfrist: 09.11.21

Stellenausschreibung Nr. L 53/21 (ID.4)

Kennwort: „Leitung Registratur“

Ihr attraktiver Arbeitgeber:

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) ist Bergbehörde für Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg sowie Geologischer Dienst für Niedersachsen. Es berät die Landesregierung, die übrige öffentliche Verwaltung sowie die niedersächsische Wirtschaft bei allen Fragestellungen im Zusammenhang mit Bergbau, Energie und Geologie.

Dies umfasst folgende Kernaufgaben:

  • Verwaltungsverfahren und Bergaufsicht in den Bereichen Rohstoffgewinnung, Rohstofftransport und Energierohstoffspeicherung
  • Beratung und Verfahrensbeteiligung u. a. im Rahmen der Rohstoffwirtschaft, Bauwirtschaft, Landwirtschaft, Wasserwirtschaft sowie Bodenschutz
  • Bereitstellung von Geofachdaten

Wir bieten Entwicklungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten, Gesundheitsförderung und eine moderne Arbeitsplatz- und IT-Ausstattung. Zudem sind wir ein familien- und lebensphasenbewusster Arbeitgeber (Zertifikat audit berufundfamilie) mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und der Möglichkeit zu Telearbeit und mobilem Arbeiten. Dies alles verbunden mit umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten auf einem krisensicheren Arbeitsplatz.

Für das Aufgabengebiet der Registratur suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit unbefristet als

Verwaltungsmitarbeiterin/Verwaltungsmitarbeiter

Ihre Aufgaben:

Als Leitung der Registratur sind Sie zuständig für die Sicherstellung einer sach- und fachgerechten Bearbeitung. Den Mitarbeiter/innen in der Registratur gegenüber sind Sie fachlich weisungsbefugt.

Das Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Bürokommunikation, Kauffrau/-mann für Büromanagement, wenn die Ausbildung bei einem öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber erfolgt ist, oder Abschluss des Verwaltungslehrgangs I
  • Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Registratur
  • Erfahrung in Schriftgutverwaltung und Datenverarbeitung
  • Deutschkenntnisse (vergleichbar Level C2 GeR)
  • Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Körperliche Eignung für sicheres Stehen auf Leitern bzw. Tritten und Entnehmen und Heben von Akten aus hohen Regalen

Dienstort ist Hannover. Die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen an die anderen Dienstorte in Meppen und Clausthal-Zellerfeld wird vorausgesetzt. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Das LBEG verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Im Rahmen flexibler Arbeitszeiten bieten wir Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, der auch für Teilzeitkräfte geeignet ist. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Das LBEG ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 09.11.2021 in unserem Onlinebewerbungsmodul unter https://karriere-obm.niedersachsen.de/obm/datenschutz.aspx?stelle_id=84187 eingeben ein.

Sollte Ihnen die Verwendung des Onlinemoduls nicht möglich sein, senden Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail, unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer L 53/21 und des Kennwortes, an jobs@lbeg.niedersachsen.de im PDF-Format.

Postalisch eingereichte Bewerbungen werden ebenfalls berücksichtigt.

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie

- ID 2 „Personalgewinnung“ –

Stilleweg 2, 30655 Hannover

Telefonische Auskünfte erteilt Herr Möller unter der Telefonnummer +49 5323 9612 233.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Das LBEG interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.

Stellenangebot
Eingestellt: 24.07.20 | Besuche: 401

Verwaltungsmitarbeiterin / Verwaltungsmitarbeiter in der Buchhaltung

Kontakt: Herr Lichtenberg Tel. 0511/643-2303
Ort: 30655 Hannover
Web: https://www.lbeg.niedersachsen.de/startseite/ Bewerbungsfrist: 14.08.20

Stellenausschreibung Nr. L 29/20 (L Z.4)                                                Kennwort: „Verwaltungskraft Buchhaltung"

 

Ihr attraktiver Arbeitgeber:

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) ist Bergbehörde für Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg sowie Geologischer Dienst für Niedersachsen. Es berät die Landesregierung, die übrige öffentliche Verwaltung sowie die niedersächsische Wirtschaft bei allen Fragestellungen im Zusammenhang mit Bergbau, Energie und Geologie.

Dies umfasst folgende Kernaufgaben:

  • Verwaltungsverfahren und Bergaufsicht in den Bereichen Rohstoffgewinnung, Rohstofftransport und Energierohstoffspeicherung
  • Beratung und Verfahrensbeteiligung u.a. im Rahmen der Rohstoffwirtschaft, Baustoffwirtschaft, Landwirtschaft, Wasserwirtschaft sowie Bodenschutz
  • Bereitstellung von Geofachdaten

Wir bieten Entwicklungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten, Gesundheitsförderung und eine moderne Arbeitsplatz- und IT-Ausstattung. Zudem sind wir ein familien- und lebensphasenbewusster Arbeitgeber (Zertifikat audit berufundfamilie) mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und der Möglichkeit zum Home Office (Telearbeit). Dies alles verbunden mit umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten auf einem krisensicheren Arbeitsplatz.

Für das Aufgabengebiet Buchhaltung suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit unbefristet als

 

                                               Verwaltungsmitarbeiterin / Verwaltungsmitarbeiter

                                                                          in der Buchhaltung

 

Ihre Aufgaben:

  • Buchung von kontierten Buchungsanweisungen (Mittelbindungen, Rechnungen,
  • Verrechnungsbuchungen, etc.) in SAP ERP und in dem Haushaltsvollzugssystem des Landes
  • Niedersachsen (BaaN/Infor-ERP) sowie Zahlbarmachung mithilfe einer electronic banking-Anwendung (SFirm)
  • Aufkläung gebuchter Vorschüse, Zuweisungen, Rükziehungen und Verlagerung von
  • Haushaltsmitteln in den Haushaltsvollzugssystemen HKR/HICO und HKR/ZUEV (Bund),
  • Baan-/Infor-ERP (Land Niedersachsen) sowie SFirm (electronic banking-Anwendung)
  • Multiplikator in der Buchhaltung fü die Anwendungen der Haushaltsvollzugssysteme
  • des Bundes und des Landes Niedersachsen sowie für electronic banking-Anwendungen
  • Qualitäsmanagement im Bereich der Buchhaltung
  • Unterstüzung bei Arbeiten zur Rechnungslegung

Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem Beruf des öffentlichen Dienstes wie z.B. Fachangestellte/r für Bürokommunikation, Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement, Verwaltungslehrgang I oder vergleichbare Ausbildung im kaufmännischen Bereich
  • Sicherer Umgang mit den Office-Produkten Word und Excel
  • Teamfäigkeit
  • Kommunikationsstäke und Serviceorientierung
  • gute Organisationsfäigkeit und Flexibilitä

Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen:

  • Kenntnisse im öfentlichen Haushaltsrecht
  • Kenntnisse im Haushaltsvollzugssystem des Landes Niedersachsen (Baan-/Infor-ERP)
  • Kenntnisse in der Anwendung der Softwareproduktfamilie - SAP ERP (insbes. Module FI, PSM, F15)
  • Kenntnisse in der Buchhaltung und/oder im Einkauf
  • Erfahrung mit einem Dokumentenmanagementsystem

Dienstort ist Hannover. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 6 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Das LBEG verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Männern begrüßen wir daher besonders. Im Rahmen flexibler Arbeitszeiten bieten wir Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Das LBEG ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung (der Verweis auf Ihre beim LBEG geführte Personalakte ist nicht ausreichend) richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe bis zum 14.08.2020 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer L 29/20 und des Kennwortes an das

 

                                                      Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie

                                                           - ID 2 „Personal" Personalgewinnung -

                                                                    jobs@lbeg.niedersachsen.de 

                                                                   Stilleweg 2, 30655 Hannover

 

Telefonische Auskünfte erteilt Herr Lichtenberg unter der Telefonnummer 0511/643-2303.

Das LBEG interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.

Stellenangebot
Eingestellt: 09.06.20 | Besuche: 518

Personalsachbearbeiter*in

Kontakt: Frau Nadine Pippus-Wehlisch
Ort: 99105 Erfurt
Web: https://www.uni-erfurt.de/ Bewerbungsfrist: 26.06.20

An der Universität Erfurt ist im Dezernat 2: Personal demnächst folgende Stelle im Umfang von 40 Wochenstunden zu besetzen:

Personalsachbearbeiter*in Entgeltgruppe 6 TV-L (100 %)

Aufgabengebiet

  • Bearbeitung von Personalangelegenheiten von studentischen / wissenschaftlichen / künstlerischen Assistenten*innen (u. a. Antragsprüfung, Erstellung von Vertragsun-terlagen einschließlich Vertragsunterzeichnung, Gehaltsmeldungen an das Thürin-ger Landesamt für Finanzen)
  • Bearbeitung von Lehraufträgen (u. a. Antragsprüfung, Erstellung und Übersendung der Beauftragung)
  • Übernahme aller Aufgaben als Gleitzeitbeauftragte*r (Prüfen und Erfassen aller Ab-wesenheitszeiten im Zeiterfassungssystem, Auskunftsservice für die Beschäftigten, Auswertung und Erstellung von Übersichten aus dem System)

Anforderungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r, Personaldienstleistungskauffrau/-mann, Kauffrau/-mann für Büromanagement oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Erfahrung in der Anwendung von Gesetzen und Verwaltungsvorschriften
  • sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Office-Anwendungen
  • einschlägige Berufserfahrung im Personalsektor ist wünschenswert
  • Berufserfahrung im öffentlichen Dienst, idealerweise im Hochschulbereich sowie Er-fahrung im Umgang mit Personalmanagementsystemen sind von Vorteil
  • überdurchschnittliche organisatorische Fähigkeiten
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • dienstleistungs- und serviceorientierte Arbeitsweise
  • hohes Maß an Selbstständigkeit und Einsatzbereitschaft

Anmerkungen

Die Stelle ist im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung (voraussichtlich bis 30.09.2021) befristet.
Für Rückfragen steht Ihnen die Dezernatsleiterin Frau Nadine Pippus-Wehlisch (nadine.pippus-wehlisch@uni-erfurt.de, Tel.: 0361/737-5251) gern zur Verfügung.

Die Universität Erfurt fühlt sich dem Ziel der Gleichstellung der Geschlechter verpflichtet. Die Stellenausschreibung richtet sich in gleicher Weise an männliche und weibliche Bewerber*innen. Männer sind im ausgeschriebenen Bereich unterrepräsentiert und werden daher besonders aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen sowie diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung, fachlicher Leistung und Befähigung bevorzugt eingestellt.

Bewerbung/Frist

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Arbeitszeugnisse, Fortbildungsnachweise) senden Sie bitte ausschließlich in Papierform unter An-gabe der Kennziffer bis zum 26.06.2020 an:
Universität Erfurt • Dezernat 2: Personal • Postfach 90 02 21 • 99105 Erfurt
Hinweise zum Datenschutz
Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezo-genen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Ein-willigung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber o. g. Stelle(n) schriftlich o-der elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung u. U. dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.
Die weiteren Hinweise zum Datenschutz gemäß Art. 13 EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) entnehmen Sie bitte dem Hinweisblatt („Datenschutzhinweise für Bewer-ber*innen“) auf unseren Internetseiten unter

https://www.uni-erfurt.de/universitaet/arbeiten-an-der-universitaet/stellenausschreibungen.

Hinweis zur Kostenübernahme

Aus Kostengründen bitten wir darum, die Unterlagen in Kopie zu übersenden, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden.
Die durch die Bewerbung entstehenden Kosten werden nicht durch die Universität Erfurt übernommen.