Sie sind hier

SFB
Stellenangebot
Eingestellt: 24.06.21 | Besuche: 877

Universität Duisburg-Essen, wiss. Koordinator:in SFB1430

Kontakt: Maike Müller // maike.mueller@uni-due.de // 0201-183-3670
Ort: 45117 Essen
Web: http://www.uni-due.de/crc1430 Bewerbungsfrist: 22.07.21

https://www.uni-due.de/imperia/md/content/stellenmarkt/stellenangebote_an_universitaeten/wissenschaftliche_beschaeftigte_an_der_ude_oeffentlich/2020/aus_474-21_wiss_koordinator_in__sfb__heckmann_.pdf

 

Die Universität Duisburg-Essen sucht am Campus Essen am Zentrum für Medizinische Biotechnologie zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Wissenschaftliche*n Koordinator*in (w/m/d) (Entgeltgruppe 13 TV-L)
für den neu eingerichteten
DFG Sonderforschungsbereich SFB1430 „Molecular Mechanisms of Cell State Transitions“.

Am SFB1430 sind Wissenschaftler:innen aus den Fachbereichen Biologie und Medizin der Universität Duisburg-Essen sowie des Max-Planck-Institutesfür Molekulare Physiologie in Dortmund, der Technischen Universität Dortmund, der Universität zu Köln, der Westfälischen Wilhelms Universität Münster und der Goethe Universität Frankfurt beteiligt. Im SFB 1430 werden grundlegende Fragen zu schalterartigen Auslösemechanismen von Zellzustandsübergängen, von Zellzyklusprogression in der Zellteilung bis hin zu Plastizität von Krebszellen, untersucht. Ziel ist es, ein Verständnis kritischer Proliferationsregulation zu erreichen, welches auch neuartige Therapiestrategien für neoplastischen Erkrankungen aufzeigen wird.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Wissenschaftliche Koordination des SFB1430in Abstimmung mit dem Sprecher und dem Vorstand
  • Konzeption, Planung und Organisation der zentralen Veranstaltungen des SFB1430 inkl. Projekttreffen, Workshops und Kolloquien
  • Konzeption, Planung und Organisation des Gästeprogramms und Betreuung internationaler Studierender und Gastwissenschaftler*innen
  • Verantwortlichkeit für die zentralen Budgets des SFB1430 sowie die entsprechenden Verwendungsnachweise gegenüber der DFG
  • Verantwortlichkeit für die Öffentlichkeitsarbeit des SFB1430 u.a. Einrichtung und Pflege der Webseite, Erstellung Pressemitteilungen
  • Zentrale Schnittstellenkommunikation zwischen den beteiligten Universitäten und Forschungseinrichtungen, den beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie den Verwaltungender jeweiligen Einrichtungen
  • Konzeption, Planung und Organisation des integrierten Graduiertenkollegs des SFB1430 inkl. Organisation der Lehrveranstaltungen, Betreuung und Mentoring der Promovierenden
  • Vorauswahl bei Bewerbungen auf Promotionsstellen, Qualitätskontrolle des Lehrprogramms
  • Erstellung von wissenschaftlichen Berichten und Unterstützung bei Förderanträgen

Ihr Profil:

  • Einschlägiger wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) von mind. 8 Semestern und Promotion in einem lebenswissenschaftlichen Studienfach idealerweise mit einer inhaltlichen Ausrichtung auf medizinische Biologie, Molekularbiologie, chemische Biologie o.ä.
  • Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement, insbesondere im Management von koordinierten Verbundforschungsprojekten wünschenswert
  • Sehr gute Deutsch-und Englisch-Kenntnisse
  • Auslandsaufenthalt erwünscht
  • Sicherer Umgang mit dem MS-Office-Paketund Publikationssoftware
  • ausgeprägte Serviceorientierung und eine engagierte Arbeitsweise im Team
  • viel Eigeninitiative und eineselbstständigeund strukturierte Arbeitsweise
  • Flexibilität, hohe Motivation und Begeisterungsfähigkeit, Verbindlich- und Zuverlässigkeit, Belastbarkeit
  • kooperativer, pragmatischer und lösungsorientierterArbeitsstil
  • Selbstbewusste, zielstrebige und strategisch denkende Persönlichkeit mit organisatorischemGeschick und ausgeprägter Kommunikationsfähigkeit, Reisebereitschaft

Wir bieten:

  • interessante Kooperationen zwischen Biologieund Medizin
  • eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem kreativen und motivierten Team
  • Möglichkeiten, eigene Ideen einzubringen
  • 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage-Woche
  • ein abwechslungsreiches, vielseitiges Aufgabengebiet
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • vergünstigtes Firmenticket
  • Sport- und Gesundheitsangebote (Hochschulsport)

Besetzungszeitpunkt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Vertragsdauer: befristet bis 30.06.2025 (Ende der erstenFörderphase); bei erfolgreicher Verlängerung des SFB wird eine weitere Beschäftigung angestrebt
Arbeitszeit: 100Prozent einer Vollzeitstelle, Teilzeitbeschäftigung möglich
Bewerbungsfrist: 22.07.2021

 

Die Universität Duisburg-Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (s.http://www.uni-due.de/diversity). Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzesbei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Ihre Bewerbungmit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per Mail und als eine pdf Datei unter Angabe der Kennziffer 474-21 an Frau Dr. Maike Müller,Universität Duisburg-Essen, Zentrum für medizinische Biotechnologie, 45117 Essen, Telefon 0201-183-3670, E-Mail crc1430@uni-due.de. Weitere Informationen zur ausgeschriebenen Stelle erhalten Sie ebenfalls bei Frau Dr. Maike Müller.

Informationen über den CRC1430 und die ausschreibende Stelle finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/crc1430
http://www.uni-due.de/zmb

www.uni-due.de

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 09.05.21 | Besuche: 429

Beschäftigte/-r für IGK-Koordination im SFB1078 (m/w/d) Freie Universität Berlin

Kontakt: Dr. Cordelia Arndt-Sullivan
Ort: 14195 Berlin
Web: https://www.fu-berlin.de/universitaet/beruf-karriere/jobs/nichtwiss/20_fb-physik… Bewerbungsfrist: 31.05.21

Fachbereich Physik - SFB 1078: Proteinfunktion durch Protonierungsdynamik Geschäftsstelle

Beschäftigte/-r für IGK-Koordination im SFB1078 (m/w/d) mit 1/2-Teilzeitbeschäftigung befristet bis 31.12.2024 Entgeltgruppe 13 TV-L FU

Kennung: Koordination IGK/SFB1078

Der Sonderforschungsbereich (SFB) 1078 "Proteinfunktion durch Protonierungsdynamik" ist ein Forschungsverbund, der von der Freien Universität Berlin koordiniert wird. Zu den beteiligten Institutionen zählen die Technische Universität Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin, die Charité - Universitätsmedizin Berlin, das Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie, die Justus-Liebig-Universität Gießen, die Technische Universität Dresden und die Hebrew University of Jerusalem in Israel. In 19 Forschungsprojekten aus den Bereichen Physik, Chemie und Biologie wird die Kontrolle und Koordination komplexer Proteinfunktionen durch Protonierungsdynamik untersucht. Neben der individuellen wissenschaftlichen Arbeit der einzelnen Projekte spielt das integrierte Graduiertenkolleg des SFB (IGK) eine wichtige Rolle, in dem junge Wissenschaftler*innen in ihrer beruflichen Entwicklung gefördert und gefordert werden.

Aufgabengebiet:
• Organisation und administrative Planung des integrierten Graduiertenkollegs des SFB1078 in enger Abstimmung mit der IGK-Sprecherin, dem IGK-Komitee und der SFB-Geschäftsstelle
• Betreuung der im SFB1078 Promovierenden und der IGK-Stipendiat/-innen, Umsetzung und Weiterentwicklung des Qualifizierungs- und Betreuungskonzepts der Promovierenden
• Koordination des IGK-Curriculums sowie Organisation und Kommunikation von IGK -bezogenen Veranstaltungen (IGK-Days, Seminarreihen, Symposien, Retreats, Workshops, Lehrveranstaltungen, Betreuungsangebote, Außendarstellung und Präsentation des SFBs und seines IGKs)
• Qualitätsmanagement und Berichterstattung
• Öffentlichkeitsarbeit, Pflege der IGK- Internetseite

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom) in einem naturwissenschaftlichen Fach oder vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen.

Erwünscht:
• Promotion in einem naturwissenschaftlichen Fach
• hervorragende kommunikative Kompetenz und Freude am interdisziplinärem Arbeiten; stilsichere wissenschaftliche Kommunikation
• Erfahrungen in wissenschaftlicher Nachwuchsausbildung, Hochschulverwaltung/-administration und Wissenschaftsmanagement (idealerweise im Management von koordinierten Verbundforschungsprojekten) sind von Vorteil
• Auslandserfahrung (vorzugsweise im englischsprachigen wissenschaftlichen Umfeld)
• sehr gute Deutsch-und Englisch-Kenntnisse
• sehr gute IT-Anwendungskenntnisse (Büro-Standardsoftware, Datenbanken, Content Management System/HTML)
• Eigeninitiative, Teamfähigkeit, organisatorisches Geschick und ein hohes Maß an sozialer Kompetenz
• Engagiertes, flexibles und verantwortliches Arbeiten

Weitere Informationen erteilt Frau Dr. Cordelia Arndt-Sullivan (c.arndt-sullivan@fu-berlin.de).

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Frau Dr. Cordelia Arndt-Sullivan: c.arndt-sullivan@fu-berlin.de .

Aus gegebenem Anlass und für die Zeit des Präsenznotbetriebes der Freien Universität Berlin bitten wir Sie, sich elektronisch per E-Mail zu bewerben. Die Bearbeitung einer postalischen Bewerbung kann nicht sichergestellt werden.

Freie Universität Berlin

Fachbereich Physik

SFB 1078: Proteinfunktion durch Protonierungsdynamik

Geschäftsstelle

Frau Dr. Cordelia Arndt-Sullivan

Arnimallee 14

14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.