Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 22.12.21 | Besuche: 666

Abteilungsleitung Personal (w/m/d) - Kunsthochschule für Medien Köln

Kontakt: Dr. Sabine Schulz, Kanzlerin, kanzlerin@khm.de
Ort: 50676 Köln
Web: - Bewerbungsfrist: 31.01.22

Die Kunsthochschule für Medien Köln bietet ihren Studierenden ein anspruchsvolles Projektstudium Mediale Künste mit Diplomabschluss an.

Werden Sie jetzt Teil unseres Teams als

Abteilungsleitung Personal (w/m/d)

Es handelt sich um ein unbefristetes Vollzeitarbeitsverhältnis mit derzeit 39,83 Stunden/Woche (für Tarifbeschäftigte) bzw. 41 Stunden (für Beamtinnen oder Beamte). Für Tarifbeschäftigte kommt alternativ eine Beschäftigung in Teilzeit in Frage. Die Eingruppierung kann bei Vorliegen der entsprechenden persönlichen Voraussetzungen bis zur Besoldungsgruppe A13 (u.a. Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst) bzw. Entgeltgruppe 14 TV-L erfolgen.

 

Ihre Aufgaben:

Als Ansprechperson für das gesamte Hochschulpersonal, bestehend aus ca. 150 Beschäftigen in Lehre, Technik und Verwaltung, verantworten Sie gemeinsam mit Ihrem Team

  • die strategische und operative Personalarbeit (einschl. Begleitung von Berufungsverfahren) und stellen ein aussagekräftiges Personalcontrolling sicher
  • die Weiterentwicklung und Innovation personalrelevante Themen
  • die strategische Begleitung von Digitalisierungsmaßnahmen im Rahmen von Veränderungsprozessen
  • die Bewirtschaftung der Haushaltsmittel im vorgenannten Aufgabenbereich
  • die vertrauensvolle und kollegiale Zusammenarbeit mit den Personalräten, Gleichstellungsbeauftragten und der Schwerbehindertenvertretung.

 

 

Ihr Profil:

Für diese vielfältigen Aufgaben suchen wir eine ebenso lösungs- wie teamorientierte Führungspersönlichkeit mit Allrounder-Qualitäten, die

  • ein einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium absolviert hat (Master, Diplom, Staatsexamen oder Äquivalent), vorzugsweise in den Bereichen Personalmanagement, Wirtschaft oder Verwaltung
  • sehr gute Kenntnisse im öffentlichen Arbeits- und Dienstrecht sowie damit zusammenhängender Bereiche aufweist und ihre Berufserfahrung idealerweise in ähnlicher Position im öffentlichen Dienst erworben hat
  • über fachliche Expertise im Aufsetzen von Personalprozessen und der Vertragsgestaltung verfügt
  • Affinität zur Digitalisierung von Prozessen und sehr gute MS-Office-Kenntnisse mitbringt
  • die Fähigkeit besitzt, in komplexen Situationen mit unterschiedlichen Interessenlagen konstruktiv und flexibel zu Entscheidungen zu kommen.
  • Freude daran hat, ihre strategische Kompetenz, Begeisterungs- und Gestaltungsfähigkeit im Zusammenwirken mit dem gesamten hochschulischen Team auf motivierende Weise zu nutzen
  • sich durch exzellente Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeit auszeichnet und neben sicheren Deutsch- und guten Englischkenntnissen gerne auch über weitere Sprachkenntnisse verfügt.

 

Unser Angebot:

  • ein zukunftssicherer Arbeitsplatz in einem jungen und kreativen Umfeld
  • ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit großem Gestaltungsspielraum
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen in guter kollegialer Atmosphäre
  • eine attraktive Vergütung (Tarifvertrag) und Zusatzversorgungskasse
  • ein vergünstigtes JobTicket für den ÖPNV
  • flexible Arbeitszeit/ Gleitzeit
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie
  • ein zentraler, gut angebundener Arbeitsplatz im Herzen von Köln.

 

Die KHM fördert die Vielfalt ihrer Beschäftigten und Studierenden und setzt sich für Chancengleichheit, Gleichbehandlung und freien Zugang ohne Diskriminierung ein. Frauen, Indigenous, People of Colour und Menschen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen schwerbehinderter oder diesen gleichgestellter Menschen sind erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt.   

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe zu Ihrem frühestmöglichen Eintrittstermin senden Sie bitte in einer pdf-Datei unter der Kennung „Abteilungsleitung Personal“ bis zum 31.01.2022 an die Kanzlerin der Kunsthochschule für Medien Köln (kanzlerin@khm.de).

Die Kunsthochschule für Medien Köln bietet ihren Studierenden ein anspruchsvolles Projektstudium Mediale Künste mit Diplomabschluss an.

Werden Sie jetzt Teil unseres Teams als

Abteilungsleitung Personal (w/m/d)

Es handelt sich um ein unbefristetes Vollzeitarbeitsverhältnis mit derzeit 39,83 Stunden/Woche (für Tarifbeschäftigte) bzw. 41 Stunden (für Beamtinnen oder Beamte). Für Tarifbeschäftigte kommt alternativ eine Beschäftigung in Teilzeit in Frage. Die Eingruppierung kann bei Vorliegen der entsprechenden persönlichen Voraussetzungen bis zur Besoldungsgruppe A13 (u.a. Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst) bzw. Entgeltgruppe 14 TV-L erfolgen.

 

Ihre Aufgaben:

Als Ansprechperson für das gesamte Hochschulpersonal, bestehend aus ca. 150 Beschäftigen in Lehre, Technik und Verwaltung, verantworten Sie gemeinsam mit Ihrem Team

  • die strategische und operative Personalarbeit (einschl. Begleitung von Berufungsverfahren) und stellen ein aussagekräftiges Personalcontrolling sicher
  • die Weiterentwicklung und Innovation personalrelevante Themen
  • die strategische Begleitung von Digitalisierungsmaßnahmen im Rahmen von Veränderungsprozessen
  • die Bewirtschaftung der Haushaltsmittel im vorgenannten Aufgabenbereich
  • die vertrauensvolle und kollegiale Zusammenarbeit mit den Personalräten, Gleichstellungsbeauftragten und der Schwerbehindertenvertretung.

 

 

Ihr Profil:

Für diese vielfältigen Aufgaben suchen wir eine ebenso lösungs- wie teamorientierte Führungspersönlichkeit mit Allrounder-Qualitäten, die

  • ein einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium absolviert hat (Master, Diplom, Staatsexamen oder Äquivalent), vorzugsweise in den Bereichen Personalmanagement, Wirtschaft oder Verwaltung
  • sehr gute Kenntnisse im öffentlichen Arbeits- und Dienstrecht sowie damit zusammenhängender Bereiche aufweist und ihre Berufserfahrung idealerweise in ähnlicher Position im öffentlichen Dienst erworben hat
  • über fachliche Expertise im Aufsetzen von Personalprozessen und der Vertragsgestaltung verfügt
  • Affinität zur Digitalisierung von Prozessen und sehr gute MS-Office-Kenntnisse mitbringt
  • die Fähigkeit besitzt, in komplexen Situationen mit unterschiedlichen Interessenlagen konstruktiv und flexibel zu Entscheidungen zu kommen.
  • Freude daran hat, ihre strategische Kompetenz, Begeisterungs- und Gestaltungsfähigkeit im Zusammenwirken mit dem gesamten hochschulischen Team auf motivierende Weise zu nutzen
  • sich durch exzellente Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeit auszeichnet und neben sicheren Deutsch- und guten Englischkenntnissen gerne auch über weitere Sprachkenntnisse verfügt.

 

Unser Angebot:

  • ein zukunftssicherer Arbeitsplatz in einem jungen und kreativen Umfeld
  • ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit großem Gestaltungsspielraum
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen in guter kollegialer Atmosphäre
  • eine attraktive Vergütung (Tarifvertrag) und Zusatzversorgungskasse
  • ein vergünstigtes JobTicket für den ÖPNV
  • flexible Arbeitszeit/ Gleitzeit
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie
  • ein zentraler, gut angebundener Arbeitsplatz im Herzen von Köln.

 

Die KHM fördert die Vielfalt ihrer Beschäftigten und Studierenden und setzt sich für Chancengleichheit, Gleichbehandlung und freien Zugang ohne Diskriminierung ein. Frauen, Indigenous, People of Colour und Menschen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen schwerbehinderter oder diesen gleichgestellter Menschen sind erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt.   

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe zu Ihrem frühestmöglichen Eintrittstermin senden Sie bitte in einer pdf-Datei unter der Kennung „Abteilungsleitung Personal“ bis zum 31.01.2022 an die Kanzlerin der Kunsthochschule für Medien Köln (kanzlerin@khm.de).

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Tuncer (0221/20189-271) gerne zur Verfügung.

Stellenangebot
Eingestellt: 29.11.21 | Besuche: 526

Leitung der Geschäftsstelle des RatSWD

Kontakt: Thomas Crowe, Telefonnummer: 030 25491-507.
Ort: 10407 Berlin
Web: https://wzb.hr4you.org/job/view/95/geschaeftsstellenleitung-w-m-d?page_lang=de Bewerbungsfrist: 06.12.21

Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Geschäftsstelle des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD)
 

eine Geschäftsstellenleitung (w/m/d)

vorerst befristet bis zum 30.09.2025 und in Vollzeit (39 Stunden wöchentlich).

Das WZB ist eine öffentlich geförderte Einrichtung für problemorientierte sozialwissen­schaft­liche Grundlagenforschung (http://www.wzb.eu). Als außeruniversitäres For­schungs­institut ist es Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und gehört zu den führenden Einrichtungen der Sozialforschung. Am WZB arbeiten ca. 500 deutsche und ausländische Wissenschaftler*innen verschiedener Disziplinen und Mitarbeiter*innen in den wissen­schaftsunterstützenden Bereichen zusammen. Untersucht werden Entwicklungen, Pro­bleme und Innovationschancen moderner Gesellschaften. Die Ergebnisse der WZB-Forschung richten sich an die wissenschaftliche Community, an Expert*innen und Ent­scheider*innen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, an die Medien und die interes­sier­te Öffentlichkeit.
 

KonsortSWD ist das Konsortium für die Sozial-, Bildungs-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften in der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur. Gefördert seit Oktober 2020 ist es unser Ziel, die Arbeit mit Daten aus der und für die Forschung zu erleichtern und zu verbessern. Wir entwickeln dazu eine Reihe von Diensten, die die Bedarfe der Forschenden aufgreifen. KonsortSWD kann auf zwei Dekaden Erfahrungen der Forschungsdatenzentren aufbauen, die Forschenden insbesondere Zugang zu sensiblen – also zugangsbeschränkten – Daten bieten. KonsortSWD ist Teil eines weiten Netzwerkes, unter anderem mit aktuell 40 Forschungsdatenzentren.

Dabei arbeitet der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) als unabhängiges Gremium, bestehend aus empirisch arbeitenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Vertreterinnen und Vertretern wichtiger Datenproduzenten. Er wurde 2004 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung als Regierungsbeirat eingerichtet mit der Zielsetzung, die Forschungsdateninfrastruktur für die empirische Forschung nachhaltig zu verbessern und somit zu ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit beizutragen.

Die Geschäftsstelle unterstützt die Arbeit des RatSWD wissenschaftlich und administrativ und bietet eine abwechslungsreiche und relevante Tätigkeit in einem attraktiven Umfeld. Das WZB ist mit der Wahrnehmung der Geschäfte des RatSWD beauftragt.

Volltext hier.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 24.07.19 | Besuche: 1166

Abteilungsleiterin / Abteilungsleiter „Werkstofftechnik“ (m/w/d)

Kontakt: Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Ort: 12205 Berlin
Web: - Bewerbungsfrist: 15.08.19

Zur Verstärkung unserer Leitungsebene in der BAM suchen wir zum 01.04.2020 für die Abteilung 5 „Werkstofftechnik“ in Berlin Steglitz-Zehlendorf eine/n

Abteilungsleiterin / Abteilungsleiter „Werkstofftechnik“ (m/w/d)
Besoldungsgruppe 3 BBesO/außertarifliche Vergütung
Beamten-/unbefristetes Arbeitsverhältnis
Vollzeit/teilzeitgeeignet

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde mit Sitz in Berlin. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie forschen, prüfen und beraten wir zum Schutz von Menschen, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus unserer Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen.

Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Führungskräften!

Ihre Aufgaben:
Leitung und strategische Weiterentwicklung der Abteilung mit ca. 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den sechs Fachbereichen (Materialographie, Fraktographie und Alterung technischer Werkstoffe; Experimentelle und modellbasierte Werkstoffmechanik; Mechanik der Polymerwerkstoffe; Keramische Prozesstechnik und Biowerkstoffe; Technische Keramik sowie Glas)
Mitwirkung im Direktorium der BAM 
Führen und Motivieren eines qualifizierten Mitarbeiterteams
Sicherstellung der interdisziplinären und übergreifenden Zusammenarbeit innerhalb der BAM sowie mit Universitäten und Forschungseinrichtungen, der Wirtschaft und bei gesetzlichen Aufgaben mit zuständigen Ministerien bzw. Verwaltungseinrichtungen
Mitarbeit in nationalen und internationalen Gremien und Organisationen der Wissenschaft, Verwaltung, Regelsetzung und Normung sowie Politikberatung
Die Mitwirkung im Direktorium der BAM umfasst die Entwicklung von Konzepten und Strategien zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit der BAM und die aktive Mitgestaltung von Veränderungsprozessen. Abteilungsübergreifend wirken Sie bei der Koordination des Themenfeldes Energie mit. Durch Ihre Mitarbeit in nationalen und internationalen Netzwerken tragen Sie zur Positionierung der BAM als Ressortforschungseinrichtung bei. Dienstreisen im ln- und Ausland sind für Sie eine Selbstverständlichkeit.

Ihre Qualifikationen:
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und Promotion mit sehr gutem Ergebnis sowie Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen, die aus der beruflichen Tätigkeit resultieren, in einem für die BAM relevanten Forschungsfeld der Werkstofftechnik oder der Materialwissenschaft
Internationale Erfahrungen und mehrjährige Berufserfahrung in der Werkstofftechnik oder der Materialwissenschaft 
Erfahrungen in der strategischen Ausrichtung und Leitung größerer wissenschaftlicher Bereiche sowie in der Beantragung und Durchführung anspruchsvoller Forschungs- und Entwicklungsvorhaben
Sehr gute Kenntnisse im Wissenschaftsmanagement
Erfahrungen mit der Kommunikation an der Schnittstelle von Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie in der Gremienarbeit und Regelsetzung
Ein hohes Maß an Kreativität, Flexibilität, Entscheidungsfähigkeit sowie persönliches Engagement und soziale Kompetenz
Grundwissen und Verständnis von Führungszusammenhängen in größeren Personengruppen (fachliche und disziplinarische Führung)
Teamorientierter Arbeitsstil mit gutem Kommunikationsverhalten und einem hohen Reflexionsvermögen
Verhandlungssichere englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Unsere Leistungen:
Attraktive Führungsposition an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
Interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
Arbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen 
Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
Chancengleichheit

Ihre Bewerbung:
Eine Bewerbung per E‑Mail ist erwünscht. Bitte senden Sie diese bis zum 14.08.2019 unter Angabe der Kennziffer 131/19- P. an: bewerbung@bam.de. Der E‑Mail fügen Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in Form einer zusammengefassten Datei im PDF-Format (max. 20 MB) bei. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch per Post an folgende Anschrift senden:

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Referat Z.3 – Personal
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
www.bam.de

Wir weisen darauf hin, dass die von Ihnen übersandten Bewerbungsunterlagen ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens gespeichert und bearbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.

Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne der Präsident der BAM, Herr Prof. Dr. Ulrich Panne unter der Telefonnummer +49 30 8104-1000 bzw. per E-Mail unter Ulrich.Panne@bam.de.

Die BAM verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet.

Bewerberinnen bzw. Bewerber erhalten grundsätzlich bei Vorliegen der Voraussetzungen eine Besoldung nach BesGr. B 3 BBesO. Bei Bewerberinnen und Bewerbern, die bei der Einstellung die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für Bundesbeamtinnen bzw. Bundesbeamte nicht erfüllen, wird eine entsprechende außertarifliche Vergütung vereinbart. Die Probezeiten gem. § 24 BBG und § 31 TVöD sind hierbei zu beachten. 

Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden um eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte gebeten. Gleichzeitig verfügen Sie über die Bereitschaft zu einer späteren gegebenenfalls erforderlichen Überprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG).

Die BAM ist seit 2015 als familien- und lebensphasenbewusste Arbeitgeberin durch das „audit berufundfamilie” zertifiziert und unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.