Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 06.09.22 | Besuche: 496

Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit und Community-Engagement beim RatSWD

Kontakt: Lisa Kühn (030 25491-830)
Ort: 10407 Berlin
Web: https://wzb.hr4you.org/job/view/150/referent-in-fuer-oeffentlichkeitsarbeit-und-… Bewerbungsfrist: 25.09.22

Wir suchen eine*n engagierte*n  Referent*in für KonsortSWD und den RatSWD. KonsortSWD ist das Konsortium für die Sozial-, Bildungs-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften in der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur. Unser Ziel ist es, die Arbeit mit Daten aus der und für die Forschung zu erleichtern und zu verbessern. Wir entwickeln dazu eine Reihe von Diensten, die die Bedarfe der Forschenden aufgreifen.

Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) sucht für das Konsortium für Sozial-, Verhaltens-, Bildungs- und Wirtschaftsdaten (KonsortSWD) und den Rat für Wirtschafts- und Sozialdaten (RatSWD) zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit und Community-Engagement (m/w/d)
 

zunächst befristet bis 30.09.2025 mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden. Eine Verlängerung über diesen Zeitpunkt hinaus wird angestrebt. Arbeitsort ist Berlin.

Das WZB ist eine öffentlich geförderte Einrichtung für problemorientierte sozialwissenschaftliche Grundlagenforschung (http://www.wzb.eu). Als außeruniversitäres Forschungsinstitut ist es Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und gehört zu den führenden Einrichtungen der Sozialforschung. Am WZB arbeiten ca. 500 Wissenschaftler*innen verschiedener Disziplinen und Mitarbeiter*innen in den wissenschaftsunterstützenden Bereichen zusammen. Untersucht werden Entwicklungen, Probleme und Innovationschancen moderner Gesellschaften. Die Ergebnisse der WZB-Forschung richten sich an die wissenschaftliche Community, an Expert*innen und Entscheider*innen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, an die Medien und die interessierte Öffentlichkeit. Das WZB ist mit der Wahrnehmung der Geschäfte des RatSWD beauftragt.

Wir suchen eine*n engagierte*n  Referent*in für KonsortSWD und den RatSWD. KonsortSWD ist das Konsortium für die Sozial-, Bildungs-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften in der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur. Unser Ziel ist es, die Arbeit mit Daten aus der und für die Forschung zu erleichtern und zu verbessern. Wir entwickeln dazu eine Reihe von Diensten, die die Bedarfe der Forschenden aufgreifen.

Der RatSWD ist ein unabhängiger Beirat der Bundesregierung und Teil von KonsortSWD. Seit 2004 gestaltet er die Weiterentwicklung der Forschungsinfrastrukturen für die empirischen Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften aktiv mit und setzt sich für eine wissenschaftsfreundliche Gestaltung der rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen ein.

Die ausgeschriebene Stelle ist am WZB in der Geschäftsstelle des RatSWD angesiedelt.

Ihre Aufgaben

  • Koordination und strategische Weiterentwicklung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von KonsortSWD und RatSWD
  • Inhaltliche Organisation der renommierten Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten im Frühjahr 2023 (mit mehr als 300 Teilnehmenden) sowie von Workshops und anderen Veranstaltungen
  • Kreative Mitgestaltung unseres Community-Engagements, der Einbindung von Forschenden, die Interesse an Daten von KonsortSWD haben
  • Beratung der Konsortialpartner von KonsortSWD zur internen und externen Kommunikation
  • Verfassen von Pressemitteilungen und Erstellung von Präsentationen, Verantwortung des regelmäßigen Newsletters, Mitwirkung an Publikationen, Weiterentwicklung der KonsortSWD/RatSWD-Webseite
  • Redaktionelle Betreuung und strategische Weiterentwicklung der Social-Media-Aktivitäten

Die Aufgaben werden in Zusammenarbeit mit den Konsortialpartnern wahrgenommen.

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (vorzugsweise in den Sozial-, Verhaltens- oder Wirtschaftswissenschaften, Kommunikations- und Medienwissenschaften)
  • einschlägige Berufserfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit und in der Nutzung sozialer Medien, vorzugsweise in wissenschaftlichen oder wissenschaftsnahen Organisationen
  • umfassende Erfahrungen in der Konferenzorganisation und im Veranstaltungsmanagement
  • ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • hohes Maß an Eigeninitiative, Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten als Teil eines engagierten Teams, „Hands-on“-Mentalität, Belastbarkeit
  • offener, verbindlicher und konstruktiver Umgangsstil
  • Bereitschaft zu vereinzelten nationalen und internationalen Dienstreisen

Unser Angebot

  • Vergütung entsprechend EG 13 TVöD Bund
  • Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes (VBL U)
  • ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz im Zentrum Berlins
  • internationales, kollegiales und vielseitiges Arbeitsumfeld
  • intensive Einbindung in die wissenschaftliche Community in Form von Kolloquien und Konferenzen
  • umfassende Einarbeitung
  • flexible Arbeitszeiten
  • Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zertifiziert durch das Audit berufundfamilie sowie das Human Resources Strategy for Researchers (HRS4R) der Europäischen Kommission
  • umfassende Angebote zur fachlichen und überfachlichen Fort- und Weiterbildung sowie Qualifizierung
  • vergünstigtes VBB-Firmenticket

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Wir schätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung. Das WZB fordert Frauen und Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Für Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Lisa Kühn, Telefonnr. 030 25491-830.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der 41. Kalenderwoche statt.

Weitere Informationen über KonsortSWD unter www.konsortswd.de sowie über RatSWD unter https://www.konsortswd.de/ratswd.

Weitere Informationen über das WZB unter www.wzb.eu.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 25.09.2022.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 29.11.21 | Besuche: 318

Leitung der Geschäftsstelle des RatSWD

Kontakt: Thomas Crowe, Telefonnummer: 030 25491-507.
Ort: 10407 Berlin
Web: https://wzb.hr4you.org/job/view/95/geschaeftsstellenleitung-w-m-d?page_lang=de Bewerbungsfrist: 06.12.21

Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Geschäftsstelle des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD)
 

eine Geschäftsstellenleitung (w/m/d)

vorerst befristet bis zum 30.09.2025 und in Vollzeit (39 Stunden wöchentlich).

Das WZB ist eine öffentlich geförderte Einrichtung für problemorientierte sozialwissen­schaft­liche Grundlagenforschung (http://www.wzb.eu). Als außeruniversitäres For­schungs­institut ist es Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und gehört zu den führenden Einrichtungen der Sozialforschung. Am WZB arbeiten ca. 500 deutsche und ausländische Wissenschaftler*innen verschiedener Disziplinen und Mitarbeiter*innen in den wissen­schaftsunterstützenden Bereichen zusammen. Untersucht werden Entwicklungen, Pro­bleme und Innovationschancen moderner Gesellschaften. Die Ergebnisse der WZB-Forschung richten sich an die wissenschaftliche Community, an Expert*innen und Ent­scheider*innen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, an die Medien und die interes­sier­te Öffentlichkeit.
 

KonsortSWD ist das Konsortium für die Sozial-, Bildungs-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften in der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur. Gefördert seit Oktober 2020 ist es unser Ziel, die Arbeit mit Daten aus der und für die Forschung zu erleichtern und zu verbessern. Wir entwickeln dazu eine Reihe von Diensten, die die Bedarfe der Forschenden aufgreifen. KonsortSWD kann auf zwei Dekaden Erfahrungen der Forschungsdatenzentren aufbauen, die Forschenden insbesondere Zugang zu sensiblen – also zugangsbeschränkten – Daten bieten. KonsortSWD ist Teil eines weiten Netzwerkes, unter anderem mit aktuell 40 Forschungsdatenzentren.

Dabei arbeitet der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) als unabhängiges Gremium, bestehend aus empirisch arbeitenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Vertreterinnen und Vertretern wichtiger Datenproduzenten. Er wurde 2004 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung als Regierungsbeirat eingerichtet mit der Zielsetzung, die Forschungsdateninfrastruktur für die empirische Forschung nachhaltig zu verbessern und somit zu ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit beizutragen.

Die Geschäftsstelle unterstützt die Arbeit des RatSWD wissenschaftlich und administrativ und bietet eine abwechslungsreiche und relevante Tätigkeit in einem attraktiven Umfeld. Das WZB ist mit der Wahrnehmung der Geschäfte des RatSWD beauftragt.

Volltext hier.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.