Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 13.02.19 | Besuche: 624

Projektmitarbeiter/Projektleiter (m/w/d)

Kontakt: Frau Anna Beise (Tel. 0511/169929-26)
Ort: 30159 Hannover
Web: https://his-he.de/fileadmin/user_upload/Stellenanzeigen/Stellenausschreibung_HM_... Bewerbungsfrist: 03.03.19

Das HIS-Institut für Hochschulentwicklung ist ein forschungsbasiertes, unabhängiges Kompetenzzentrum in Trägerschaft der 16 Bundesländer. Es dient der Förderung von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Aufgaben sind Beratung und Know-how-Transfer zu Themen des Hochschulbaus, der Hochschulinfrastruktur und der Hochschulgovernance.

Für den Geschäftsbereich Hochschulmanagement suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt oder später 

Projektmitarbeiter/Projektleiter (m/w/d)

Sie werden Teil eines interdisziplinären Teams, das sich mit den Themen Hochschulgovernance und  -strategie, Hochschulorganisation und -verwaltung, Digitalisierung der Hochschulen sowie Qualität von Studium und Lehre befasst. Sie unterstützen Hochschulen, Ministerien, außerhochschulische Wissenschaftseinrichtungen und Verbände in Auftragsprojekten bei strategischen sowie organisationsbezogenen Herausforderungen und führen Studien zur Governance und Organisation von Hochschul-, Forschungs- und Bildungseinrichtungen durch. 

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) mit sozial-, wirtschafts-, bildungs- oder verwaltungswissenschaftlichem Schwerpunkt, idealerweise mit technologischen Kenntnissen, 
  • Arbeitserfahrungen im Hochschulkontext,
  • erste Erfahrungen in der Hochschul- und Organisationsentwicklung, idealerweise verbunden mit Beratungserfahrung,
  • ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie Kompetenzen in der Erhebung und Auswertung qualitativer und quantitativer Daten, 
  • Kommunikationsfähigkeit und sicheres Auftreten, 
  • praktische Erfahrungen in Projektmanagement, Gesprächsführung und Präsentation sowie idealerweise Prozessmanagement, 
  • eine zielgerichtete, selbstständige und proaktive Arbeitsweise sowie 
  • Bereitschaft zu (auch mehrtägigen) Dienstreisen.

Wir bieten Ihnen

  • eine inhaltlich abwechslungsreiche und verantwortliche Tätigkeit mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten,
  • ein wertschätzendes Miteinander, 
  • berufliche Weiterentwicklung und Weiterbildung,
  • eine Vergütung nach den Tarifbedingungen des öffentlichen Dienstes (TV-L E13) einschließlich der Sozialleistungen,
  • eine zunächst befristete Einstellung, die auf eine dauerhafte Zusammenarbeit angelegt ist,
  • flexible Arbeitszeiten und Zeitausgleich, 
  • ein Jobticket und Angebote zur Gesundheitsförderung sowie 
  • einen zentral gelegenen Arbeitsort mit guter Verkehrsanbindung. 

 

Sie haben Interesse? Dann möchten wir Sie gerne persönlich kennenlernen. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen per E-Mail bis zum 03.03.2019 unter der Kennziffer 02-2019 an bewerbung@his-he.de. Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Beise (Tel. 0511/169929-26) zur Verfügung.
 
 
HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V., Goseriede 13a, 30159 Hannover

www.his-he.de

Stellenangebot
Eingestellt: 19.10.17 | Besuche: 1663

Forschungsreferentin/Forschungsreferent

Kontakt: Dr. Wolfgang Thiel
Ort: 85072 Eichstätt
Web: http://www.ku.de/unsere-ku/stellenausschreibungen/nicht-wissenschaftlich/einzel/... Bewerbungsfrist: 19.11.17

Im Zuge des Ausbaus und der Weiterentwicklung des inneruniversitären Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebots zur Förderung der Forschung an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ist am Zentrum für Forschungsförderung (ZFF) zum 01.01.2018 eine Vollzeitstelle für eine/einen

 

Forschungsreferentin/Forschungsreferenten

(Entgeltgruppe TV-L E13)

 

neu zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren. Eine Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis im Anschluss hieran wird angestrebt.

Zu Ihrem Aufgabenbereich gehören

  • Information und Beratung von Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftlern über nationale und internationale Förderprogramme und Ausschreibungen (z. B. Forschungsstiftungen, BMBF, DFG und EU);

  • Konzeption und Durchführung von Informationsveranstaltungen, Workshops und Trainingsmaßnahmen mit besonderem Fokus auf den wissenschaftlichen Nachwuchs;

  • Mitwirkung am Aufbau nationaler und internationaler Forschungskooperationen;

  • insbesondere Unterstützung bei der Entwicklung, Beantragung und beim Management größerer Forschungsvorhaben sowie strategischer Projekte der Hochschulleitung;

  • Mitarbeit bei der Erstellung eines jährlichen Forschungsberichts.

Die Position erfordert zudem Erfahrungen im Bereich der Forschungsförderung wie auch in der Beantragung, Durchführung und im Management von Forschungsprojekten in Verbindung mit vertieften Kenntnissen der deutschen und internationalen Forschungslandschaft. Von Vorteil sind zudem Erfahrungen in der Hochschulgremienarbeit.

Wir suchen eine offene, kreative, team- und kommunikationsfähige Persönlichkeit mit der Fähigkeit, sich in komplexe Themen und Vorgänge schnell und umfassend einarbeiten und Lösungen selbstständig und strukturiert erarbeiten zu können. Ein hohes Maß an Serviceorientierung, strategisches Denken sowie die Fähigkeit, auch in dynamischen Phasen flexibel zu agieren und entsprechende Prozesse konstruktiv zu gestalten, werden vorausgesetzt.

Ein erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium, verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen runden das erwartete Profil ab. Eine Promotion ist erwünscht.

Arbeitsbedingungen und Vergütung richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt ist eine vom Freistaat Bayern gewährleistete und anerkannte nichtstaatliche Hochschule in kirchlicher Trägerschaft. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in leitenden Positionen an, weshalb sie entsprechend qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich zur Bewerbung ermutigt. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Alle Bediensteten sind verpflichtet, den kirchlichen Auftrag und den katholischen Charakter der Universität anzuerkennen und zu beachten. Dies wird von der Universität bei Ernennung von Beamten sowie bei Einstellung von Arbeitnehmern berücksichtigt; sie ist deshalb auch in dieser Hinsicht an ausdrucksstarken Bewerbungen sehr interessiert.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 19.11.2017 ausschließlich per E-Mail (bitte als eine Datei im pdf-Format) an den Leiter des ZFF, Herrn Dr. Wolfgang Thiel, unter forschungsfoerderung@ku.de (Betreff: „Forschungsreferent/in am Zentrum für Forschungsförderung“). Weitere Informationen finden Sie unter www.ku.de/forschung.