Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 19.03.19 | Besuche: 28

wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für das Projekt "iHack RLP" an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen

Kontakt: Herr Prof. Marcus Sidki
Ort: 67059 Ludwigshafen am Rhein
Web: https://www.hwg-lu.de/stellenportal.html Bewerbungsfrist: 07.04.19

Verstärken Sie die Forschungsstelle für öffentliche und Non-Profit-Unternehmen zum 01.05.2019 als
wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für das Projekt "iHack RLP"
mit einem Stellenumfang von 50 %. Die Stelle ist zunächst befristet für 30 Monate vorbehaltlich der Mittelzusage.

Die Schwerpunkte der Forschungsstelle liegen auf volks- und finanzökonomischen Fragen des öffentlichen Sektors, insbesondere öffentlicher Unternehmen und in der Innovationsökonomie. Weitere Infos finden Sie unter http://vwl.hwg-lu.de/forschung.
 

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet

  • Sie planen und setzten ein jährliches, landesweites Startup Hackathon-Format für Studierende an rheinland-pfälzischen Hochschulen und Universitäten im Themenbereich Smart, Green und Urban Infrastructure um
  • Sie führen Projektevaluationen durch und stimmen diese ab
  • Sie arbeiten bei der projektbezogenen Begleitforschung mit, publizieren die Ergebnisse der einschlägigen Forschungsmedien und/oder führen die Aktivitäten des Wissenstransfers durch
  • Sie entwickeln und setzen ein Kommunikationskonzept um
  • Sie betreiben aktive Netzwerkpflege in die rheinland-pfälzische Hochschul- und Unternehmenslandschaft und gewinnen Praxispartner
  • Die Beteiligung an einem kooperativem Promotionsmodell mit einer deutschen Universität wird gewährleistet (die Stelle ermöglicht die eigene wissenschaftliche Weiterbildung in Form einer Pormotion)
  • Sie führen Berichtswesen, organisieren und koordinieren administrative Tätigkeiten

Ihre Qualifikationen und Kompetenzen

  • Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes oder kurz vor dem Abschluss stehendes Studium (Master)
  • Sie haben Kenntnisse oder eine Qualifikation in Wirtschafts- oder Verwaltungswissenschaften oder einen thematischen Bezug zu infrastrukturellen Themen
  • Sie sind ein überdurchschnittliches Organisationstalent und verfügen über hohe Fähigkeiten zum selbstständigen und eigenorganisiertem Arbeiten
  • Sie sind bereit zur Interaktion mit Kooperationspartnern aus der Praxis

Als Arbeitgeber bieten wir Ihnen

  • Ein interessantes Aufgabengebiet mit kollegialem Zusammenarbeiten in einem motivierten Team
  • Die enge Zusammenarbeit mit regionalen und überregionalen Unternehmen in einem forschungsintensiven Umfeld
  • Ein attraktives Arbeitsumfeld mit moderner Ausstattung und zahlreichen Angeboten im Bereich des Gesundheitsmanagement
  • Die intensive Betreuung eines Dissertationsprojektes
  • Die Möglichkeit zu regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen
  • Eine flexible Gestaltung der Arbeitszeit und des Arbeitsortes (Homeoffice) nach Absprache
  • Einen attraktiven Hochschulstandort mit guter Verkehrsanbindung, kostenlosen Parkplätzen und einer Kindertagestätte
  • Die Vergütung ist nach Entgeltgruppe 12 TV-L vorgesehen, soweit die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen. Sie erhalten eine zusätzliche Altersvorsorge. Das Jahresgehalt ist abhängig von Ihrer Berufserfahrung und beträgt (in Teilzeit bei Eingruppierung in E12) mind. 21.300 € brutto (22.800 € brutto im 2. Jahr).

Daneben gelten die generellen Voraussetzungen für die Einstellung in den öffentlichen Dienst. Die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen am Rhein ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Qualifizierte Bewerberinnen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Sprechen Sie diese Aussichten an? Dann freuen wir uns sehr über Ihre schriftliche Bewerbung mit Motivationsanschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen und Angabe des frühestmöglichen Eintrittszeitpunkts bis zum 07.04.2019 in unserem Online-Stellenportal.

Stellenangebot
Eingestellt: 13.02.19 | Besuche: 300

Projektmitarbeiter/Projektleiter (m/w/d)

Kontakt: Frau Anna Beise (Tel. 0511/169929-26)
Ort: 30159 Hannover
Web: https://his-he.de/fileadmin/user_upload/Stellenanzeigen/Stellenausschreibung_HM_... Bewerbungsfrist: 03.03.19

Das HIS-Institut für Hochschulentwicklung ist ein forschungsbasiertes, unabhängiges Kompetenzzentrum in Trägerschaft der 16 Bundesländer. Es dient der Förderung von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Aufgaben sind Beratung und Know-how-Transfer zu Themen des Hochschulbaus, der Hochschulinfrastruktur und der Hochschulgovernance.

Für den Geschäftsbereich Hochschulmanagement suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt oder später 

Projektmitarbeiter/Projektleiter (m/w/d)

Sie werden Teil eines interdisziplinären Teams, das sich mit den Themen Hochschulgovernance und  -strategie, Hochschulorganisation und -verwaltung, Digitalisierung der Hochschulen sowie Qualität von Studium und Lehre befasst. Sie unterstützen Hochschulen, Ministerien, außerhochschulische Wissenschaftseinrichtungen und Verbände in Auftragsprojekten bei strategischen sowie organisationsbezogenen Herausforderungen und führen Studien zur Governance und Organisation von Hochschul-, Forschungs- und Bildungseinrichtungen durch. 

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) mit sozial-, wirtschafts-, bildungs- oder verwaltungswissenschaftlichem Schwerpunkt, idealerweise mit technologischen Kenntnissen, 
  • Arbeitserfahrungen im Hochschulkontext,
  • erste Erfahrungen in der Hochschul- und Organisationsentwicklung, idealerweise verbunden mit Beratungserfahrung,
  • ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie Kompetenzen in der Erhebung und Auswertung qualitativer und quantitativer Daten, 
  • Kommunikationsfähigkeit und sicheres Auftreten, 
  • praktische Erfahrungen in Projektmanagement, Gesprächsführung und Präsentation sowie idealerweise Prozessmanagement, 
  • eine zielgerichtete, selbstständige und proaktive Arbeitsweise sowie 
  • Bereitschaft zu (auch mehrtägigen) Dienstreisen.

Wir bieten Ihnen

  • eine inhaltlich abwechslungsreiche und verantwortliche Tätigkeit mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten,
  • ein wertschätzendes Miteinander, 
  • berufliche Weiterentwicklung und Weiterbildung,
  • eine Vergütung nach den Tarifbedingungen des öffentlichen Dienstes (TV-L E13) einschließlich der Sozialleistungen,
  • eine zunächst befristete Einstellung, die auf eine dauerhafte Zusammenarbeit angelegt ist,
  • flexible Arbeitszeiten und Zeitausgleich, 
  • ein Jobticket und Angebote zur Gesundheitsförderung sowie 
  • einen zentral gelegenen Arbeitsort mit guter Verkehrsanbindung. 

 

Sie haben Interesse? Dann möchten wir Sie gerne persönlich kennenlernen. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen per E-Mail bis zum 03.03.2019 unter der Kennziffer 02-2019 an bewerbung@his-he.de. Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Beise (Tel. 0511/169929-26) zur Verfügung.
 
 
HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V., Goseriede 13a, 30159 Hannover

www.his-he.de

Stellenangebot
Eingestellt: 16.01.19 | Besuche: 270

ASIIN e.V. - Projektmanager (m/w) Qualitätssicherung im Hochschulbereich

Kontakt: Dr. Iring Wasser
Ort: 40470 Düsseldorf
Web: - Bewerbungsfrist: 15.02.19

Die ASIIN ist im In- und Ausland in der internen und externen Qualitätsentwicklung an Hochschulen aktiv. Dabei führt sie Verfahren zur Institutionellen Evaluation, zur Akkreditierung von Studiengängen sowie zur Zertifizierung von Weiterbildungsangeboten durch.

Des Weiteren bietet sie ein vielfältiges Angebot an Leistungen wie z.B. Beratungen, Workshops und die Übernahme von Sekretariatsaufgaben für internationale Netzwerken an. Die Geschäftsstelle der ASIIN mit Sitz in Düsseldorf koordiniert alle Aktivitäten und unterstützt ehrenamtlich besetzte Gremien und Gutachtergruppen.

Zur Verstärkung der Geschäftsstelle suchen wir in Vollzeit kurzfristig einen

Projektmanager (m/w) Qualitätssicherung im Hochschulbereich

Ihre Aufgaben

Der Kern Ihrer Tätigkeit besteht zum einen in der selbstständigen Betreuung von Verfahren der (externen) Qualitätssicherung an deutschen und ausländischen Hochschulen (institutionelle und programmbezogene Akkreditierungs-, Evaluationsverfahren). Die Organisation und Koordination der Verfahren umfasst insbesondere

  • den Kontakt und die Kommunikation mit den Kunden/Hochschulen
  • die Koordination von Gutachtergruppen
  • die Begleitung von Vor-Ort-Begehungen
  • das Verfassen von Berichtsentwürfen und
  • die Betreuung der Entscheidungs-Gremien.

Darüber hinaus engagieren Sie sich in vielfältigen Beratungsaktivitäten, betreuen EU-Projekte und pflegen Kontakte zu Hochschulen, deutschen und internationalen Partnerorganisationen im Bereich der akademischen Bildung und ihrer Qualitätssicherung sowie zu anderen einschlägigen Akteuren aus Wirtschaft und Gesellschaft.

Ihre Qualifikationen

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium, bewegen sich sicher in einem universitären Umfeld, können rasch komplexe Sachverhalte durchdringen und sie überzeugend kommunizieren, sind teamfähig, stressresistent und reisebereit. Verhandlungssicheres Englisch, weitere Fremdsprachenkenntnisse sowie Berufserfahrungen im Bereich Qualitätsmanagement, Beratung, Hochschulmanagement oder -marketing sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen

  • Interessante Aufgaben mit einem hohen Maß an individuellen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Selbstständiges Arbeiten und flexible Arbeitszeiten
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in attraktiver Bürolage
  • Auslandsreisen in attraktive Länder wie z.B. Kasachstan, Indonesien, Mongolei, Oman, …
  • ein angenehmes Betriebsklima im kollegialen Umfeld

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen einschließlich Ihrer Gehaltsvorstellung richten Sie bitte bis zum 15.02.2019 in elektronischer Form an den ASIIN-Geschäftsführer, Herrn Dr. Iring Wasser (gf@asiin.de) oder postalisch an:

ASIIN e.V.
Dr. Iring Wasser
Postfach 10 11 39
40002 Düsseldorf

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Veranstaltung
Eingestellt: 10.12.18 | Besuche: 108

Workshop: DFG-Forum: Projektmanagement und Teambuilding

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Artikel
Eingestellt: 03.12.18 | Erstellt: 30.11.18 | Besuche: 637
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Weiterentwicklung effizient, effektiv und nachhaltig gestalten - die Hochschule Darmstadt setzt auf Partizipation, Methodik, Systematik

Die Hochschule Darmstadt geht mit einem auf den Hochschulkontext zugeschnittenen Innovations- und Projektmanagement neue Wege. Systematik, Methodik und Partizipation sind Kernelemente eines zweiphasigen Verfahrens.

Von Sibylle Basten, Projektkoordinatorin des Vizepräsidenten für Studium, Lehre und studentische
Angelegenheiten der Hochschule Darmstadt

Quellen:
Erschienen in duz Wissenschaft & Management, Ausgabe 10/2018, S. 42-48, www.wissenschaft-und-management.de
Veranstaltung
Eingestellt: 28.11.18 | Besuche: 403

Workshop: Governance im Wissenschaftssystem

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 08.11.18 | Besuche: 617

Lehrgang für WissenschaftsmanagerInnen 2019 - Lehrgang 2

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 08.11.18 | Besuche: 688

Lehrgang für WissenschaftsmanagerInnen 2019 - Lehrgang 1

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Stellenangebot
Eingestellt: 09.05.18 | Besuche: 776

Universität Heidelberg, Forschungsreferentin/Forschungsreferent Lebenswissenschaften

Kontakt: Dr. Günther R. Mittler
Ort: 69117 Heidelberg
Web: - Bewerbungsfrist: 25.06.18

Im Dezernat 6 (Dezernat Forschung) der Verwaltung der Universität Heidelberg ist zum nächst möglichen Termin die Stelle einer/eines

 

Forschungsreferentin/Forschungsreferenten

 

zur Unterstützung des Bereichs Heidelberg Research Service in der Abteilung 6.2 zu besetzen.

Aufgabengebiet:

Der Heidelberg Research Service unterstützt die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität bei der Beantragung und dem Management von Forschungsprojekten, u.a. der DFG, des BMBF oder der EU-Kommission:

  • Sie stehen in engem Kontakt mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Fakultät für Biowissenschaften sowie der lebenswissenschaftlichen Zentren und beraten über aktuelle Fördermöglichkeiten. Darüber hinaus beraten sie unterstützend die beiden Medizinischen Fakultäten der Universität Heidelberg.
  • Sie unterstützen Drittmittelprojekte z.B. bei der Antragstellung und Planung, bei der Partnersuche und bei der finanziellen Abwicklung.
  • Sie führen Veranstaltungen zum Thema Forschungsförderung durch.

 

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium mit Promotion in den Lebenswissen-schaften

 

  • Erfahrungen im Bereich Drittmittel bzw. in der Verwaltung im öffentlichen Dienst

 

  • Erfahrungen im Projektmanagement

 

  • hervorragende kommunikative Fähigkeiten und organisatorisches Geschick

 

  • sehr gute Englisch- und EDV-Kenntnisse

Sie sind eine engagierte Persönlichkeit, die Beratung und Projektmanagement als Dienstleistung für die Wissenschaft versteht. Sie sind bereit, eigenständig und im Team flexibel und mit überdurchschnittlichem Engagement Projektverantwortung zu übernehmen.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des Stichwortes „D6 - Heidelberg Research Service - Lebenswissenschaften“. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 25.06.2018 an die Universitätsverwaltung, Dezernat Forschung, Frau Nicole Nieder, Seminarstraße 2, 69117 Heidelberg, nicole.nieder@zuv.uni-heidelberg.de. Online-Bewerbungen sind erwünscht.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Wir bitten um Verständnis, dass eingegangene Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 16.04.18 | Besuche: 980

HIS-Institut für Hochschulentwicklung e.V. wiss. Mitarbeiter (m/w) im Bereich Bauliche Hochschulentwicklung

Kontakt: Frau Haase, Tel. 0511/169929-49
Ort: 30159 Hannover
Web: https://his-he.de/meta/jobs-karriere/ Bewerbungsfrist: 06.05.18

Das HIS-Institut für Hochschulentwicklung ist ein forschungsbasiertes, unabhängiges Kompetenzzentrum in Trägerschaft der 16 Bundesländer. Es dient der Förderung von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Aufgaben sind Beratung und Know-how-Transfer zu Themen des Hochschulbaus, der Hochschulinfrastruktur und der Hochschulgovernance.

Für den Geschäftsbereich Bauliche Hochschulentwicklung suchen wir zum 15. Juli 2018 oder später

einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w)

Sie werden Teil eines interdisziplinären und dynamischen Teams, das Projekte zur Flächenbedarfsplanung, Flächenbestandsanalyse, Flächenbilanzierung sowie zu Nutzungskonzepten, Belegungsplanungen und Fachplanungen an zahlreichen Hochschulstandorten erarbeitet.

 

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) eines interdisziplinären und/oder planungsbezogenen Studiengangs, wie z. B. Architektur, Geographie, Sozialwissenschaften
  • Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein
  • eine zielgerichtete, selbstständige und proaktive Arbeitsweise
  • Fähigkeiten zur Abstraktion komplexer Sachverhalte sowie zur textlichen und grafischen Aufbereitung der dabei gewonnenen Ergebnisse
  • Anwendungskompetenz von MS-Office-Produkten mit vertieften Kenntnissen in Excel
  • gute kommunikative Fähigkeiten sowie Geschick in Präsentation und Gesprächsführung
  • Bereitschaft zu (auch mehrtägigen) Dienstreisen

 

Wir bieten Ihnen

  • eine abwechslungsreiche und verantwortliche Tätigkeit mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
  • ein wertschätzendes Miteinander
  • Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung und Weiterbildung
  • eine Vergütung nach den Tarifbedingungen des öffentlichen Dienstes (TV-L) einschließlich der Sozialleistungen
  • eine zunächst befristete Einstellung, bei der eine längerfristige Zusammenarbeit angestrebt wird
  • flexible Arbeitszeiten und Zeitausgleich
  • ein Jobticket und Angebote zur Gesundheitsförderung sowie
  • einen zentral gelegenen Arbeitsort in Hannover mit guter Verkehrsanbindung

 

 

Sie haben Interesse? Dann möchten wir Sie gern persönlich kennenlernen. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen per E-Mail bis zum 06.05.2018 unter der Kennziffer 03-2018 an bewerbung@his-he.de.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Haase (Tel. 0511/169929-49) zur Verfügung.

HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V., Goseriede 13a, 30159 Hannover.

 

www.his-he.de

Seiten