Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 13.10.20 | Besuche: 122

Universität Jena: Mitarbeiter Qualitätssicherung im Vizepräsidium Forschung (m/w/d)

Kontakt: Dr. Jörg Neumann
Ort: 07743 Jena
Web: https://www4.uni-jena.de/Universit%C3%A4t/Stellenmarkt/Verwaltung+und+Technische... Bewerbungsfrist: 30.10.20

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine traditionsreiche und forschungsstarke Universität im Zentrum Deutschlands. Als Volluniversität verfügt sie über ein breites Fächerspektrum. Ihre Spitzenforschung bündelt sie in den Profillinien Light – Life – Liberty. Sie ist eng vernetzt mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen, forschenden Unternehmen und namhaften Kultureinrichtungen. Mit rund 18.000 Studierenden und mehr als 8.600 Beschäftigten prägt die Universität maßgeblich den Charakter Jenas als weltoffene und zukunftsorientierte Stadt.

 

Im Bereich des Vizepräsidenten für Forschung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

 

Mitarbeiter Qualitätssicherung Forschung (m/w/d)

 

 

zu besetzen.

 

Der Vizepräsident ist zuständig für das Forschungsprofil sowie die Erarbeitung und Umsetzung der Forschungsstrategie der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Er plant, koordiniert und fördert die Forschungsaktivitäten der Universität, v. a. im Bereich von Exzellenzförderung und von koordinierten Projekten der DFG, des BMBF, der EU und des Freistaates Thüringen.

 

 

Ihre Aufgaben:

  • Forschungsmonitoring und Forschungsreporting als Grundlage für eine evidenzbasierte
    Strategiebildung
  • Kommunikation mit den Fakultäten, den Profillinien und den wissenschaftlichen Zentren
    zum Leistungsstand und zu den forschungsbezogenen Entwicklungspotenzialen
  • fachliche Betreuung und Weiterentwicklung des Forschungsinformationssystems
  • Koordination des landesweiten Netzwerks „Transparenz in Forschung und Wissenschaft“
  • Koordination der Beteiligung der Universität Jena an nationalen und internationalen Rankings
  • Betreuung der Kommission für sicherheitsrelevante Forschung
  • Durchführung von Recherchen, Aufbereitung von Informationen, Erarbeitung von Dokumenten und Vorlagen zur Vorbereitung von Entscheidungen sowie deren Umsetzung in allen Arbeitsbereichen des Vizepräsidialamtes

 

 

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, eigene Forschungserfahrungen, eine Promotion und Erfahrungen im Bereich des Wissenschaftsmanagements sind von Vorteil
  • sehr gute Kenntnisse des nationalen und internationalen Wissenschaftssystems
  • fundierte Kenntnisse in statistischen Methoden und sicherer Umgang mit Daten
  • selbstständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
  • konzeptionelles und organisatorisches Geschick
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit, Eigeninitiative, sicheres Auftreten, Verhandlungsstärke, Flexibilität und Belastbarkeit

 

 

Wir bieten:

  • eigenverantwortliches Arbeiten bei einem der größten Arbeitgeber Thüringens, spannende und abwechslungsreiche Tätigkeitsfelder mit Gestaltungsspielraum.
  • eine interessante Tätigkeit auf internationalem Niveau
  • einen sicheren Arbeitsplatz und die Chance, in einer modernen und zugleich traditionsreichen Volluniversität zukunftsweisende Entwicklungen mitzugestalten
  • ein umfassendes Fort- und Weiterbildungsprogramm und individuelle Entwicklungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
  • ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit vielfältigen Angeboten für Familien: Hochschul-Familienbüro (JUniFamilie) und flexible Kinderbetreuung (JUniKinder)
  • eine Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 inklusive einer tariflichen Jahressonderzahlung

 

Die Einstellung erfolgt unbefristet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (40 Wochenstunden).

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (Motivation, Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen) per E-Mail (eine PDF-Datei), unter Angabe der Registrier-Nummer 310/2020 bis zum 30.10.2020 an: dez5@uni-jena.de.

Stellenangebot
Eingestellt: 19.11.14 | Besuche: 2653

Deutsch-Französischen Hochschule (DFH): Französische/r Vizepräsident/in (und spätere/r Präsident/in)

Kontakt: Dr. Jochen Hellmann, Tel.: +49 (0) 681 938 12 103 oder per E-Mail: hellmann@dfh-ufa.org
Ort: 66121 Saarbrücken
Web: http://dfh-ufa.org Bewerbungsfrist: 15.01.15

Bei der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) ist zum 01.01.2016 das Amt des/der

Französischen Vizepräsidenten/in
(und späteren Präsidenten/in)

zu besetzen. Der/die französische Vizepräsident/in wird nach jetzigem Zeitplan zum 01.01.2017 turnusgemäß das Amt des/der Präsident/in übernehmen und für zwei Jahre als Präsident/in amtieren. Zum 01.01.2019 wird er/sie erneut für ein Jahr das Amt des Vizepräsidenten übernehmen. Das Gesamtmandat beträgt vier Jahre.

Zusammen mit dem/der deutschen Präsidenten/in bildet der/die französische Vizepräsident/in das Präsidium der DFH. Das Präsidium wird von den Mitgliedshochschulen der DFH auf Vorschlag des Hochschulrats gewählt.

Die DFH ist ein Verbund von rund 170 Hochschulen aus Deutschland und Frankreich, die integrierte binationale und trinationale Studiengänge (über 160 Studiengänge, die zu einem Bachelor-, Master- oder Grande-Ecole-Abschluss bzw. Staatsexamen führen; darunter Kooperationen mit 11 verschiedenen Drittländern im Studienjahr 2014/15) und innovative Programme wie Doktorandenkollegs durchführen. Verwaltungssitz ist Saarbrücken.

Aufgabengebiet:

Gemäß dem Weimarer Abkommen unterstützt der/die Vizepräsident/in den/die Präsidenten/in bei der Umsetzung der Politik der DFH im Rahmen der Beschlüsse des Hochschulrats. Die Amtszeit des Präsidiums beträgt vier Jahre, einmalige Wiederwahl ist möglich. Nach außen wird die DFH vom/von der Präsidenten/in vertreten. Das Präsidium verfügt über ein Sekretariat, das von einem Generalsekretär geleitet wird.

Anforderungen:

Als französische/r Vizepräsident/in kann gewählt werden, wer

  • Aktivitäten als Hochschullehrer/in nachweisen kann und
  • über Erfahrungen in der Leitung einer Hochschule oder einer Hochschuleinrichtung sowie
  • über Erfahrungen in der Entwicklung internationaler Kooperationsvorhaben verfügt,
  • die Fähigkeit zur Entwicklung innovativer Ansätze und zum interkulturellen Management im Rahmen der deutsch-französischen Zusammenarbeit besitzt,
  • die deutsche Sprache ausreichend beherrscht und
  • über gute Kenntnisse der deutschen und französischen Hochschulsysteme und deren institutionellem Umfeld verfügt.

Als Vizepräsident/in ist die Anwesenheit am Sitz der DFH in Saarbrücken an einem Tag pro Woche wünschenswert, als Präsident/in an zwei Tagen pro Woche. Die beiden Präsidiumsmitglieder erhalten von der DFH die Erstattung der Kosten für Reisen und Aufenthalte in Verbindung mit ihrer Tätigkeit sowie eine angemessene Aufwandsentschädigung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Publikationsliste) werden erbeten bis zum 15. Januar 2015 (Posteingang) an die Vorsitzende des Wahlvorstandes der Deutsch-Französischen Hochschule, Villa Europa, Kohlweg 7, D-66123 Saarbrücken.

Auskunft erteilt Herr Generalsekretär Dr. Jochen Hellmann (Wahlleiter), Tel.: +49 (0) 681 938 12 103 oder per E-Mail: hellmann@dfh-ufa.org.

Stellenangebot
Eingestellt: 01.09.14 | Besuche: 3050

Hochschule Niederrhein: hauptberufliche/r Vizepräsident/in für Wirtschafts- und Personalverwaltung

Kontakt: Vorsitzender der Findungskommission, Herr Prof. Dr. Fahlenkamp (Tel. 0231/755-2322, E-Mail hans.fahlenkamp@udo.edu)
Ort: 47802 Krefeld
Web: http://www.hs-niederrhein.de Bewerbungsfrist: 15.10.14

Die Hochschule Niederrhein ist mit über 13.500 Studierenden, mehr als 70 Studiengängen und zehn Fachbereichen an den Standorten Krefeld und Mönchengladbach die zweitgrößte Fachhochschule in NRW. Sie hat eine mehr als 150-jährige Tradition und ist der Region verbunden. Eine hohe Relevanz der anwendungsnahen Forschung und die praxisnahe wissenschaftliche Ausbildung sind ihre besonderen Kennzeichen. Ihr wurde das Zertifikat "familiengerechte Hochschule" erteilt.

Zum 1. September 2015 ist an der Hochschule Niederrhein die Position

der hauptberuflichen Vizepräsidentin/ des hauptberuflichen Vizepräsidenten
für Wirtschafts- und Personalverwaltung

für eine Amtszeit von sechs Jahren, bei Wiederwahl vier Jahren, zu besetzen.            
Die Besoldung erfolgt nach W 3 der Bundesbesoldungsordnung W zuzüglich einer Funktionszulage.

Der derzeit stattfindende Wandel der Hochschule Niederrhein hin zu einer wirtschaftlich selbständigen Einrichtung begründet die Suche nach einer kommunikationsstarken integrativen Persönlichkeit mit Leitungserfahrung in den Kernbereichen Finanz- und/oder Personalmanagement vorwiegend in einer wissenschaftlichen oder der Wissenschaft nahestehenden Einrichtung.

Die hauptberufliche Vizepräsidentin/der hauptberufliche Vizepräsident nimmt die Aufgaben in folgenden zentralen Geschäftsbereichen verantwortlich wahr:

  • Personalmanagement mit den Schwerpunkten Personalverwaltung, Organisations- und Personalentwicklung in Wissenschaft und Verwaltung
  • Finanzmanagement mit dem Schwerpunkt betriebswirtschaftliche Steuerungssysteme
  • Gebäudemanagement
  • Zentrale Dienste mit dem Schwerpunkt Weiterentwicklung der IT-basierten Systeme

Anforderungen:

Die gesuchte Person verfügt über ein einschlägiges Hochschulstudium, welches zur Übernahme der Aufgaben befähigt, über eine überdurchschnittliche analytische und strategische Denkweise und ein hohes Maß an sozialem Verantwortungsbewusstsein. Die Position erfordert eine ausgeprägte Teamorientierung, einen guten Überblick über die aktuelle Hochschul- und Wissenschaftspolitik und eine aktive Mitarbeit in einschlägigen Netzwerken.

Es ist davon auszugehen, dass sich der derzeitige Stelleninhaber für eine weitere Amtszeit auf die ausgeschriebene Stelle bewerben wird.

Die Hochschule Niederrhein fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bei gleicher Qualifikation werden Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sowie Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Inhaltliche Auskünfte zu dieser Stelle erteilt der Vorsitzende der Findungskommission, Herr Prof. Dr. Fahlenkamp (Tel. 0231/755-2322, E-Mail hans.fahlenkamp@udo.edu).

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 15.10.2014 mit der Kennzeichnung „persönlich/vertraulich“ an den Vorsitzenden des Hochschulrats der Hochschule Niederrhein, Herrn Dr. Dieter Porschen, Reinarzstraße 49,47805 Krefeld.