Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 11.07.22 | Besuche: 176

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für die hochschuldidaktische Bildungsinnovation im Bereich Thermodynamik

Kontakt: -
Ort: 50679 Köln
Web: https://karriere.th-koeln.de/job/view/615/wissenschaftliche-r-mitarbeiter-in-fue… Bewerbungsfrist: 14.08.22

Besetzung nächstmöglich | befristet bis zum 31.03.2024 | Teilzeit mit 50% | Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme | Campus Deutz

Das erwartet Sie

  • wissenschaftliche Mitarbeit und Unterstützung bei der administrativen Abwicklung im hochschulübergreifenden Projekt "OK!Thermo", zur Entwicklung, Erprobung und Beforschung eines innovativen Lerntools im Fach Thermodynamik
  • Entwicklung eines Online-Kompetenztrainingssystems für das Fach Thermodynamik zur Unterstützung individueller Lernpfade Studierender
  • Analyse und Monitoring der angewandten Thermodynamik und Didaktik sowie Umsetzung in praxisrelevante Aufgabenstellungen
  • Unterstützung in der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Workshops, Arbeitsunterlagen und Veröffentlichungen
  • intensiver Austausch mit Fachleuten und hochschuldidaktischem Personal der vier NRW-Partnerhochschulen
  • Mitarbeit bei Projekttreffen und -organisation, Dokumentation der Projektergebnisse sowie Kommunikation mit Studierenden und Partnerhochschulen
  • projektbezogene Lehrunterstützung

Das bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss (Masterniveau) im MINT-Bereich, gerne mit Schwerpunkt Verfahrenstechnik, Maschinenbau oder vergleichbar
  • umfassende Kenntnisse der Technischen Thermodynamik und Modellbildung
  • hohe Affinität zu didaktischen Fragestellungen für die Verbesserung der Lehre
  • Erfahrung in der interdisziplinären Projektarbeit einschließlich der Kommunikation der wissenschaftlichen Ergebnisse
  • routinierte Anwendung der gängigen MS Office-Anwendungen sowie Python oder MATLAB
  • gerne gute Kenntnisse in ILIAS und/oder moodle
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Kommunikations- und Kooperationsstärke
  • hohe Dienstleistungsorientierung
  • selbstständige und proaktive Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach EG 13 TV-L
  • flexible Arbeitszeiten
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • modern ausgestatteter Arbeitsplatz mit Home-Office Optionen
  • digitale Kommunikations- und Arbeitsprozesse im Team
  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche
  • vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre individuelle fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • Einblicke in interdisziplinäre Forschungszusammenhänge und die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung
  • Möglichkeiten zur Teilnahme am Hochschulsport und Gesundheitsförderprogrammen
  • kostenfreie Parkmöglichkeiten am Gebäude
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sowie auf Wunsch ein vergünstigtes Job-Ticket
  • Jahressonderzahlung nach TV-L

Die TH Köln steht für Chancengleichheit und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.Zeitgleich zu dieser Ausschreibung haben wir eine weitere Vakanz veröffentlicht, die ebenfalls im Projekt "OK!Thermo" angesiedelt ist.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser online Bewerbungsportal!
https://karriere.th-koeln.de/job/view/615/wissenschaftliche-r-mitarbeiter-in-fuer-die-hochschuldidaktische-bildungsinnovation-im-bereich-therm?page_lang=de

Bewerbungsfrist: 14.08.2022

Ihre Ansprechpartnerin:
Corina Czaja
T: +49 221 8275 5183

Stellenangebot
Eingestellt: 24.04.18 | Besuche: 899

Studentische Aushilfskraft (w/m)

Kontakt: Annett Müller
Ort: 10969 Berlin
Web: http://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Stellenangebote/_common/dna/2018-126-DE-PTJ.… Bewerbungsfrist: 11.05.18

Das Forschungszentrum Jülich leistet als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft wirksame Beiträge zur Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen in den Bereichen Information, Energie und Bioökonomie. Es bearbeitet vielfältige Aufgaben im Forschungsmanagement und nutzt große, oft einzigartige wissenschaftliche Infrastrukturen. Arbeiten Sie zusammen mit rund 5.900 Kolleginnen und Kollegen themen- und disziplinenübergreifend an einem der größten Forschungszentren Europas.

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbstständige Organisationseinheit des Forschungszentrums Jülich managt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand. Für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) betreuen wir im Geschäftsbereich „Gründungs-, Transfer- und Innovationsförderung“ (GTI) unter anderem das Programm „Unternehmen Region – Die BMBF-Innovationsinitiative für die Neuen Länder“. Im Rahmen dieser Programmfamilie wird gezielt die Erschließung herausragender Innovationspotenziale („Stärken“) in ostdeutschen Regionen gefördert. Hauptansatzpunkte sind dabei die Vernetzung innovationsrelevanter regionaler Akteure sowie die Entwicklung und Umsetzung von regionenorientierten Innovationsstrategien. Gefördert werden solche regionalen Initiativen, die auf strategisch angelegten Entwicklungskonzepten und einer langfristigen Vermarktungsstrategie basieren.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Studentische Aushilfskraft (w/m)
(19 Stunden/Woche)

Ihre Aufgaben:
Sie unterstützen die wissenschaftlich-technischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Programm „Unternehmen Region“ bei der Prüfung und Bearbeitung von Förderanträgen und den dabei anfallenden administrativen Aufgaben. Dabei überprüfen Sie unter anderem die eingereichten Antragsunterlagen auf Vollständigkeit, führen vorbereitende Literatur- und Datenbankrecherchen durch und bereiten Ergebnis­vermerke vor. Des Weiteren gehören gegebenenfalls die Pflege der Programm-Datenbanken sowie die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen und Workshops zu Ihrem Aufgabenbereich.

Ihr Profil:
Sie absolvieren derzeit Ihr Hochschulstudium, vorzugsweise in den Bereichen Ingenieur-, Naturwissen­schaften oder Betriebswirtschaftslehre mit technischer Ausrichtung. Idealerweise befinden Sie sich in einem höheren Semester Ihres Studiums und haben bereits erste praktische Erfahrungen gesammelt. Ihr Interesse an forschungs- und innovationspolitischen Fragestellungen, Erfahrungen im Umgang mit dem PC und deren Nutzung als Kommunikationsmittel, Erfahrungen mit Datenbanken und ausgezeichnete Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie ein verbindliches Auftreten und eine proaktive Arbeitsweise runden Ihr Profil ab.

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Eine zunächst auf ein Jahr befristete Beschäftigung
  • Teilzeitbeschäftigung (19 Stunden/Woche)
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD); eine Eingruppierung in der Entgeltgruppe 3 TVöD

Dienstort: Berlin

Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, möglichst über unser Online-Bewerbungssystem, bis zum 11. Mai 2018 unter Angabe der Kennziffer 2018-126.

Ansprechpartnerin:
Annett Müller
Tel.: +49 2461 61 96775

www.fz-juelich.de
www.fz-juelich.de/ptj/karriere

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.