Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 07.08.23 | Besuche: 350

Fachbereichsleitung im Bereich Brennstoffzelle und Wasserstoff (w/m/d)

Kontakt: Forschungszentrum Jülich GmbH
Ort: 10785 Berlin
Web: https://www.fz-juelich.de/de Bewerbungsfrist: 20.08.23

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.250 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Als einer der führenden und viel­seitigsten Projekt­träger Deutschlands setzt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftrag­geber, die Begutachtung und fachliche sowie administrative Begleitung von Förder­projekten wie auch innovations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaftlicher Heraus­forderungen bei.

Für das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) betreuen wir im Geschäfts­bereich „Energie-Verkehr-Infrastruktur“ (EVI) unter anderem das Förder­programm „Nationales Innovations­programm Wasserstoff- und Brennstoff­zellen­technologie“ (NIP), die „Important Projects of Common European Interest“ (IPCEI) im Mobilitäts­bereich sowie den Bereich Elektro­mobilität mit umfang­reichen Förder­aktivitäten von der Forschung und Entwicklung über Machbarkeits­studien bis zum investiven Sofort­programm „Saubere Luft“.
Verstärken Sie uns zum nächst­möglichen Zeitpunkt als

Fachbereichsleitung im Bereich Brennstoff­zelle und Wasser­stoff (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

  • Leitung des Fachbereichs Brennstoff­zelle und Wasser­stoff (EVI 1) mit dem Themen­schwer­punkt der Umsetzung des Förder­programms „Nationales Innovations­programm Wasser­stoff- und Brennstoff­zellen­technologie“ (NIP)
  • Mitarbeiterführung und stärken­orientierte Mitarbeiter­entwicklung
  • Unterstützung bei der strategischen Weiter­entwicklung des Geschäfts­bereichs
  • Steuerung und Sicherstellung des operativen Tages­geschäftes (z.B. Einhaltung von förder­politischen Leitlinien, Fristen und Terminen sowie Vorbereitung von Förder­entscheidungen)
  • Erstellung von fachlichen und förder­politischen Stellung­nahmen zu Anfragen aus den Ministerien und der interessierten Öffentlichkeit
  • Entwicklung von Forschungs­strategien und Förder­bekannt­machungen innerhalb der Themen­felder
  • Vertretung des Fachbereichs und der Förder­schwer­punkte nach innen und außen
  • Abstimmung mit Fachbereichen, die im Rahmen der Mobilitäts-, Energie- und Umwelt­forschung komplementäre Projekte zu ähnlichen Förder­themen betreuen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul­studium (Master oder Diplom [Univ.]); eine Promotion ist wünschens­wert
  • Erste Berufserfahrung und fundierte Kenntnisse im Projekt­management, idealer­weise im Rahmen öffentlich finanzierter Forschungs­vorhaben
  • Erste Führungserfahrung und die Fähigkeit zu motivierender Mitarbeiter­führung
  • Sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber Vertreterinnen und Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Erfahrung mit Entscheidungs­prozessen und Arbeits­abläufen auf ministerieller Ebene
  • Interesse an forschungs- und innovations­politischen Frage­stellungen
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie verhandlungs­sichere Englisch­kenntnisse
  • Bereitschaft zu Dienst­reisen

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeits­umfeld
  • Umfangreiches Weiter­bildungs­angebot
  • Spannendes Arbeits­umfeld, günstig gelegen am Gleis­dreieck
  • Attraktive Gleitzeit­gestaltung und viel­fältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. keine Kern­arbeits­zeit, Mobiles Arbeiten, Telearbeit)
  • 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und Tage zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienst­frei
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive
  • Möglichkeit der vollzeitnahen Teil­zeit­beschäftigung
  • Vergütung und Sozial­leistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 15 TVöD-Bund
  • Vermögenswirksame Leistungen und eine betriebliche Alters­vorsorge

Dienstort: Berlin

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit viel­fältigen Hintergründen, z.B. hinsicht­lich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancen­gerechtes, diverses und inklu­sives Arbeits­umfeld, in dem alle ihre Poten­ziale verwirk­lichen können, ist uns wichtig.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 20.08.2023 über unser Online-Bewerbungsportal.

Ansprechpartnerin

Julia Oßenkopp
Telefon: +49 2461 61-9158

karriere.ptj.de

Stellenangebot
Eingestellt: 03.06.22 | Besuche: 965

Administrative/r Direktor/in (m/w/d)

Kontakt: Anne von Fallois/Hans Stantke - Kienbaum Consultants International GmbH
Ort: 07745 Jena
Web: https://jobs.kienbaum.com/de_DE/jobportal/Position?folderId=255607&source=Co.%20… Bewerbungsfrist: 30.06.22

Das Leibniz-Institut für Photonische Technologien e.V. (Leibniz-IPHT) ist eine der international führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der optischen Gesundheitstechnologien und seit 2014 Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Durch seine starke regionale und internationale Vernetzung ist das Institut von hoher Bedeutung für den Wissenschaftsstandort Jena und genießt in der nationalen und internationalen Wissenschafts- und Innovationslandschaft ein ausgezeichnetes Renommee. Die laufenden Geschäfte des Instituts mit seinen aktuell rund 400 Mitarbeitenden führt ein zweiköpfiger Vorstand, bestehend aus dem Vorsitzenden und Wissenschaftlichem Direktor sowie dem Administrativen Direktor.

Im Rahmen einer geregelten Altersnachfolge suchen wir spätestens zum 30.6.2023 Sie als

Aministrative/r Direktor/in (m/w/d)

Ihre Aufgaben:
• Mitglied des Vorstandes des Leibniz-IPHT e.V. mit Verantwortung für den administrativen Bereich insbesondere Leitung der Verwaltung mit den Bereichen Personal, Einkauf, Finanzen, Werkstatt sowie Haustechnik einschließlich der Planung, Organisation, Koordination und Weiterentwicklung
• Unterstützung des Wissenschaftlichen Vorstands bei allen administrativen Herausforderungen, die sich bei der Durchführung von Forschung ergeben
• Weiterentwicklung des Instituts aus administrativer Perspektive, mit Fokus auf digitalen Verwaltungsprozessen
• Konzeption und Implementierung effizienter Verwaltungsabläufe für die optimale Zusammenarbeit zwischen den wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Abteilungen unter Nutzung digitaler Möglichkeiten
• Steuerung des Finanz- und Rechnungswesens, des Controllings, der Haushaltsplanung, des Haushaltsvollzugs, der Mittelbewirtschaftung sowie des Vertrags-, Beschaffungs- und Vergabewesens
• Strategische Beratung und operative Unterstützung des Vorstandes in zuwendungs- und arbeitsrechtlichen Angelegenheiten sowie in administrativen und organisatorischen Angelegenheiten
• Sicherstellung der Einhaltung aller gesetzlichen, zuwendungsrechtlichen und internen Vorgaben des Leibniz-Instituts
• Vertretung des Instituts gegenüber Dritten (z. B. der Leibniz-Gemeinschaft) in nicht-wissenschaftlichen Angelegenheiten

Ihr fachliches Profil:
• Abgeschlossenes Hochschulstudium der Betriebswirtschaft, Verwaltungswissenschaften, Rechtswissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation
• einschlägige Berufserfahrung als Führungskraft mit Personalverantwortung
• sehr gute Kenntnisse und mehrjährige Erfahrung im Wissenschaftsmanagement oder in der öffentlichen Verwaltung
• Führungserfahrung im adm. Bereich in Forschung- und Infrastruktureinrichtung, öffentlicher Verwaltung oder Privatwirtschaft
• fundierte Kenntnisse des Verwaltungs-, Zuwendungs-, Steuer-, Arbeits- und Tarifrechts, im Haushalts- und Rechnungswesen des öffentlichen Dienstes, im öffentlichen Vergaberecht sowie in Personalentwicklung und -management;
• umfangreiche Kenntnisse im Aufbau und der Optimierung von operativen Prozessen, vor allem von digitalen Verwaltungsabläufen
• Kommunikations- und Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen gepaart mit Empathie sowie Verhandlungs- und Organisationsgeschick
• Gute Kenntnisse der deutschen Forschungslandschaft und Wissenschaftspolitik, Interesse für naturwissenschaftliche Themen und Innovationsprozesse
• verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
• routinierter Umgang mit allen MS-Office-Anwendungen

Ihr persönliches Profil:
• engagiert, führungs- und kommunikationsstark, strategie- und konfliktfähig
• im Führungsverhalten wertschätzend, kooperativ und integrativ, kollegial und teamfähig
• zuverlässig und strukturiert; entscheidungsfreudig und verantwortungsbewusst
• durchsetzungsfähig im Umgang mit internen und externen Stakeholdern
• sehr stark an Lösungen und Ergebnissen orientiert
• in Verhandlungen moderierend, diplomatisch und überzeugend
• geprägt von Eigeninitiative
• fähig zu wirtschaftlichem Denken und Handeln
• bereit zum Engagement in der Leibniz-Gemeinschaft; Identifikation mit der Vision, der Mission und den Zielen des Leibniz-IPHT
• flexibel und belastbar
• sozial und interkulturell kompetent

Die vom Kuratorium des Leibniz-IPHT eingesetzte Findungskommission wird von der Personalberatung Kienbaum begleitet. Für weitere Fragen stehen Ihnen dort Anne von Fallois unter der Rufnummer +49 30 88 01 98-80 und Hans Stantke unter der Rufnummer +49 30 88 01 99-73 zur Verfügung. Diskretion und die Einhaltung von Sperrvermerken sind selbstverständlich.

Veranstaltung
Eingestellt: 15.02.22 | Besuche: 1266

Hybrid Leadership – Schlüsselkompetenz für Führungskräfte in herausfordernden Arbeitsumgebungen - ONLINE-KOMPAKT-WEBINAR

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Stellenangebot
Eingestellt: 14.02.22 | Besuche: 916

Hochschule Düsseldorf - Dezernent*in (m/w/d) für Organisationsentwicklung, Qualitäts- und Campusmanagement

Kontakt: Britta Mölders
Ort: 40476 Düsseldorf
Web: http://www.hs-duesseldorf.de/stellen Bewerbungsfrist: 21.03.22

Dezernent*in (m/w/d)
für Organisationsentwicklung, Qualitäts- und Campusmanagement

 

Kennziffer 05W22V I Beginn schnellstmöglich I unbefristet I Vollzeit I A15 bzw. EG 14 TV-L

Die Hochschule Düsseldorf sucht Sie als Dezernent*in für Organisationsentwicklung, Qualitäts- und Campusmanagement. Sie haben Erfahrung in der Führung und Steuerung komplexer Organisationsentwicklungs- und Digitalisierungsprojekte, mehrjährige Führungserfahrung und Interesse an einer verantwortungsvollen Aufgabe im Hochschulbereich? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Ihr Ansprechpartner für fachliche Frage ist Herr Jan Eden, E-Mail: jan.eden@hs-duesseldorf.de
 

Ihre Aufgaben

  • Leitung und Weiterentwicklung des Dezernates
  • Entwicklung von Strategien und planerischen Konzepten zur Strukturierung und Weiterentwicklung der Hochschulorganisation
  • Initiierung, Steuerung und Begleitung von Organisationsentwicklungs- und Digitalisierungsthemen sowie Veränderungsprozessen (z.B. Digitale Transformation, New Work) 
  • Projektportfoliomanagement unter besonderer Berücksichtigung der Projekte zur Einführung eines integrierten Campusmanagement-Systems und zum Aufbau eines ganzheitlichen Qualitätsmanagementsystems

Ihr Profil

  • Sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Alternativ Beamter/Beamtin der Laufbahngruppe 2.2 (ehem. höherer Dienst) der Besoldungsgruppen A13 Einstiegsamt bis A15 oder Beamter/Beamtin der LG 2.1 (ehem. gehobener Dienst) mit Hochschulstudium (Uni-Diplom/ Master) bzw. Beamter/Beamtin mit Zulassung oder Eignung zur modularen Qualifizierung gem. § 25 LVO
  • Mehrjährige Führungserfahrung, möglichst im öffentlichen Dienst
  • Managementkompetenz und Fortbildungen im Bereich Projekt-, Organisations- und Qualitätsmanagement wünschenswert bzw. Bereitschaft, sich in diese Themen kurzfristig einzuarbeiten und fortzubilden
  • Praxis-Erfahrung in der Führung und Steuerung komplexer Organisationsentwicklungs- und Digitalisierungsprojekte (z.B. Einführung von Managementsystemen wie Qualitäts-, Prozess-, Projektportfolio-, Dokumentenmanagement), vorzugsweise in der öffentlichen Verwaltung
  • Hohe IT-Affinität
  • Zielorientierte und belastbare Führungspersönlichkeit mit ausgeprägter Entscheidungs- und Kommunikationskompetenz
  • Strategische und innovative Arbeitsweise

  Online-Bewerbung: https://jobs.hs-duesseldorf.de/1wvp6

Bewerbungsfrist: 21.03.2022

 

Wir bietenWir bieten Ihnen eine interessante, vielseitige und durch Ihr persönliches Engagement zu gestaltende Aufgabe an einer der großen Hochschulen des Landes. Es erwarten Sie die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes und unsere attraktiven Qualifikationsmöglichkeiten begleiten Sie auf Ihrem Karriereweg. Abhängig vom jeweiligen Arbeitsplatz bieten wir Ihnen darüber hinaus als familiengerechte Hochschule flexible Arbeitszeiten, Telearbeit und Homeoffice an.

 

Haben Sie Fragen?

Britta Mölders
Tel. 0211/4351-8321
www.hs-duesseldorf.de/stellen

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Veranstaltung
Eingestellt: 20.11.20 | Besuche: 3969

Professional Management Program (PMP) für Führungskräfte

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 20.01.20 | Besuche: 2026

Professional Management Program (PMP) für Führungskräfte

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Artikel
Eingestellt: 04.12.19 | Erstellt: 29.11.19 | Besuche: 3022
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Zwischen knappen Ressourcen und Mitsprachewille - Was Führungskompetenz an Hochschulen auszeichnet

Führungskräfte an Hochschulen stehen einer Vielzahl an unterschiedlichen, teils gegensätzlichen, Interessen gegenüber – auf dem eigenen Campus und darüber hinaus. Welche Kompetenzen sind gefragt und wie werden Führungskräfte darauf vorbereitet?
Im Interview: Claudia Peus ist Professorin für Forschungs- und Wissenschaftsmanagement an der TU München, an der sie unter anderem auch Geschäftsführende Vizepräsidentin für Talentmanagement und Diversity ist.

Die Fragen stellte Katrin Schmermund.

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 12/19
Stellenangebot
Eingestellt: 02.10.18 | Besuche: 1868

Leitungsstelle der Abteilung "Rechts- und Strukturfragen der Forschungsförderung" an der Universität Heidelberg (entfristet, E14)

Kontakt: Frau Sarah Knoke, Telefon: 06221/54-12601, E-Mail: sarah.knoke@zuv.uni-heidelberg.de
Ort: 69117 Heidelberg
Web: https://www.uni-heidelberg.de/einrichtungen/verwaltung/forschung/ Bewerbungsfrist: 04.11.18

Im Dezernat Forschung (Dezernat 6) der Universitätsverwaltung Heidelberg ist die

Leitungsstelle der Abteilung „Rechts- und Strukturfragen der Forschungsförderung“ (Abt. 6.1)

unbefristet zu besetzen.

Als eine der drei Abteilungen des Dezernats ist die Abteilung 6.1 zuständig für die juristische Betreuung von Forschungsprojekten sowie das Vertrags-, Gründungs- und Patentmanagement. Alle rechtlichen und strukturellen Fragestellungen der Forschungsförderung werden hier bearbeitet. Zudem stellt sie verschiedene Informationsdienste zur Forschungsförderung zur Verfügung.

Aufgabengebiet:

  • Sie stehen in engem Kontakt mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aller Fakultäten und geben Unterstützung in allen Rechtsfragen hinsichtlich der Forschungsförderung und Projektdurchführung.
  • Sie betreuen das Erstellen und Verhandeln von Forschungsverträgen (Auftragsforschung und Kooperationen) mit Industrie- oder akademischen Forschungspartnern sowie von Lizenz- und Übertragungsverträgen und dieses auch in besonderer Beauftragung für die Medizinische Fakultät Mannheim.
  • Ihr Zuständigkeitsbereich beinhaltet auch EU-Konsortialverträge, Sponsoren verträge sowie Geheimhaltungsvereinbarungen.
  • Neben der operativen Abteilungsleitung sind Sie zusammen mit der Dezernats- und der Hochschulleitung konzeptionell für die Fortentwicklung der Forschungsförderung und den Technologie- und Wissenstransfer an der Universität Heidelberg verantwortlich.

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Jurastudium
  • Erfahrungen im Bereich Vertragsmanagement, Drittmittel oder in der Verwaltung
  • Erfahrungen im Wissenschafts-/Projektmanagement
  • Hervorragende kommunikative Fähigkeiten und organisatorisches Geschick
  • Sehr gute Englisch- und EDV-Kenntnisse

Sie sind eine engagierte Persönlichkeit, die Beratung und Vertragsmanagement als Dienstleistung für die Wissenschaft versteht. Sie sind bereit, eigenständig und im Team, flexibel mit überdurchschnittlichem Engagement zu arbeiten und auf komplexen Themenfeldern Leitungsverantwortung zu übernehmen.

Die Vergütung erfolgt bis Entgeltgruppe 14 TV-L. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des Stichwortes „D6 – AL 6.1“. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 04.11.18 an die Universitätsverwaltung, Dezernat Forschung, Frau Sarah Knoke, Seminarstraße 2, 69117 Heidelberg, sarah.knoke@zuv.uni-heidelberg.de. Online-Bewerbungen sind erwünscht.

Wir bitten um Verständnis, dass eingegangene Bewerbungsunterlagen nicht zurück-gesandt werden.

Die Universität Heidelberg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in den Bereichen an, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Veranstaltung
Eingestellt: 17.10.12 | Besuche: 2277

SPEKTRUM - Junior Professional Management-Program (JPM)

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte