Sie sind hier

Tag: "wissenschaft"
164 Inhalte
 
von Prof. Dr. Dr. h.c. Margit Osterloh | 28.06.13
Heißt „gut“ publiziert auch „gute“ Publikation? Über die Rolle des Impact Factors in der Wissenschaft

Die Qualitätsbeurteilung in der Wissenschaft geschieht vorwiegend über Publikationslisten.  Je mehr Beiträge jemand in Zeitschriften mit hohem Impact Factor hat, umso besser für die Karriere. Aber was sagt ein hoher Impact Factor einer...

 
von Prof. Dr. Josef Pfeilschifter | 02.01.13
Hybris 2020 - Die Helmholtz-Gemeinschaft gestaltet die deutsche Wissenschaft – eine Polemik

Die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren hat am 19. September 2012 ein Positionspapier „Helmholtz 2020“ vorgelegt. Darin formuliert sie u.a. den Anspruch, eine „führende forschungspolitische Rolle“ einzunehmen. Mit welcher...

 
von Prof. Dr. Isabell Welpe | 07.07.14
Identitäten und Rollen - Wissenschaftler im Karriereverlauf

Wissenschaftler agieren in unterschiedlichen Rollen und Identitäten: Sie sind Forscher, Lehrer, Führungskräfte und (Wissenschafts-)Manager. Eine Befragung an einer technischen Universität von 170 Professoren sowie 585 wissenschaftlichen...

 
von Prof. Dr. Inez De Florio-Hansen | 03.04.13
International English als Wissenschaftssprache. Ein Plädoyer

Seit geraumer Zeit ist das Englische zur weltweit akzeptierten und genutzten Wissenschaftssprache
avanciert. Das bedeutet nicht, dass Nationalsprachen in der Wissenschaft „abgeschafft“werden sollen (vgl. F & L 1/2013). Doch wird von...

 
von Antje Wegner | 02.12.13
Internationale Mobilität in der Wissenschaft

Spätestens seit der Verleihung des Nobelpreises an den Biochemiker Thomas Südhof und der Streitfrage, ob damit nun eigentlich ein deutscher oder ein amerikanischer Wissenschaftler in den Olymp der Wissenschaft aufgenommen wurde, hat die Debatte...

 
von Prof. (em.) Jürgen Schwabe | 25.06.10
Ist eine wissenschaftliche Lehre ohne eigene Forschung möglich?

Ist vernünftige Lehre ohne eigene Forschung unmöglich? Oder ist es im Gegenteil widersinnig, gute Lehre von begleitender Forschung abhängig zu machen? Es lohnt, von Zeit zu Zeit diese Grundfrage der Wissenschaft wieder neu zu stellen. In diesem...

 
von Felix Grigat | 08.10.13
Ist Europa passé? Über eine US-amerikanische Analyse

In den letzten Jahren konnte der Eindruck entstehen, die US-amerikanische Wissenschaft habe sich von Europa abund vor allem Asien und China zugewandt. So hat der amerikanische Präsident Barack Obama das 21. Jahrhundert zu „America’s Pacific...

Seiten