Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 06.03.22 | Besuche: 316

Referatsleitung

Kontakt: Dr. Ariane Neumann 
Ort: 20148 Hamburg
Web: http://www.uni-hamburg.de Bewerbungsfrist: 17.03.22

Die Universität Hamburg ist als Exzellenzuniversität eine der forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Mit ihrem Konzept der „Flagship University“ in der Metropol­region Hamburg pflegt sie innovative und kooperative Verbindungen zu wissenschaft­lichen und außerwissenschaftlichen Partnern. Sie produziert für den Standort – aber auch national und international – die zukunftsgerichteten gesellschaftlichen Güter Bildung, Erkenntnis und Austausch von Wissen unter dem Leitziel der Nachhaltigkeit.

REFERATSLEITUNG

Einrichtung: Abteilung Universitätsstrategie, Referat Exzellenzstrategie 
Wertigkeit: EGR. 14 TV-L 
Arbeitsbeginn: 01.05.2022, unbefristet 
Bewerbungsschluss: 17.03.2022 
Arbeitsumfang: teilzeitgeeignete Vollzeitstelle

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie der Freien und Hansestadt Hamburg im Rahmen der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern.

Aufgabengebiet

  • Leitung des Referats inkl. der damit verbundenen Zuständigkeiten in der Personalauswahl und -entwicklung sowie der Führung der Mitarbeitenden und der Aufgaben- und Arbeitsorganisation und der Gestaltung der Workflows innerhalb desReferats und in andere Bereiche 
  • Koordination und Monitoring der Umsetzung der Vorhaben, die im Rahmen der 2. Förderlinie an der Universität Hamburg umgesetzt werden inkl. der Weiterentwicklung des dafür erforderlichen Controlling-Konzeptes und -Instrumentariums 
  • Konzeption und Implementierung eines Berichtswesens für die 2. Förderlinie gegenüber den Geldgebern in Bund und Land 
  • Koordination, Vorbereitung, Durchführung und Ergebnisaufbereitung der Sitzungen der Exzellenzräte in den Leistungsdimensionen Forschung, Lehre, Transfer, Forschungsinfrastruktur und Internationalisierung sowie für übergreifende Themen 
  • Vorbereitung und Umsetzung der Zwischenevaluation von Vorhaben und der Evaluation durch den Wissenschaftsrat gemeinsam mit dem Referat Qualitätsmanagement 
  • Erstellung von Berichten und Entscheidungsvorlagen zur Implementierung und Weiterentwicklung des Strategiekonzepts„A Flagship University – Innovating and Cooperating for a Sustainable Future“ 
  • Vorbereitung von Veranstaltungen und Veröffentlichungen der Universität im Rahmen der Exzellenzstrategie 
  • Zusammenarbeit mit den verschiedenen Bereichen der Universitätsverwaltung, den Fakultäten und weiteren universitären Einrichtungen, die an der Umsetzung des Strategiekonzepts beteiligt sind

Einstellungsvoraussetzung

  • Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig), idealerweise mit Promotion

Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten

  • beruflich nachgewiesene Führungskompetenz, Leitungs- und Moderationserfahrung im Wissenschaftsmanagement 
  • fundierte und durch Berufspraxis nachgewiesene Fachkenntnisse universitärer Leitungs-, Entscheidungs- und Organisationsstrukturen und Verwaltungsabläufe, z. B. durch die Koordination eines Drittmittel- oder Verbundforschungsprojekts 
  • Kenntnisse und Erfahrungen mindestens einer universitären Leistungsdimension (Forschung, Lehre, Transfer, Forschungsinfrastruktur und Internationalisierung) 
  • Kenntnisse in der Entwicklung und Implementierung von handlungsfeldübergreifenden Verfahren und Instrumenten zur Qualitätssicherung sowie Optimierung von Prozessen 
  • Kenntnisse der deutschen, europäischen und internationalen wissenschaftspolitischen Diskussionen und Trends sowie der zentralen Handlungsfelder der Universität Hamburg 
  • kompetente und professionelle Vermittlung komplexer Inhalte 
  • planende, koordinierende, konzeptionelle Fähigkeiten 
  • Fähigkeit zu strukturiertem und komplexen Denken sowie selbständigem Arbeiten 
  • selbstständige, strukturierte und effiziente Arbeitsweise 
  • ausgezeichnete mündliche und schriftsprachliche Kompetenz 
  • Serviceorientierung 
  • Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen 

  • Sichere Vergütung nach Tarif 
  • Weiterbildungsmöglichkeiten 
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Attraktive Lage 
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie 
  • Möglichkeit zum Erwerb der HVV-Proficard (ÖPNV) und vieles mehr 
  • Gesundheitsmanagement 
  • Beschäftigten-Laptop
  • Mobiles Arbeiten 
  • Bildungsurlaub 
  • 30 Tage Urlaub/Jahr

Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir fordern Männer gem. § 7 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG) daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. 

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. 

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten bewerbenden Personen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. 

Hinweis zur Bewerbung 

Kontakt 

Dr. Ariane Neumann 

ariane.neumann@uni-hamburg.de 

+49 40 42838-4001 

 

Standort 

Mittelweg 177

20148 Hamburg

Kennziffer 

912/1 

Bewerbungsschluss 

17.03.2022 

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular

Bei technischen Problemen können Sie sich an folgende Adresse wenden: bewerbungen@uni-hamburg.de 

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
Veranstaltung
Eingestellt: 01.12.21 | Besuche: 663

Lehrgang für WissenschaftsmanagerInnen Turnus II

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Stellenangebot
Eingestellt: 08.10.21 | Besuche: 412

ALLEA - All European Academies, Mitarbeiter*in für Personal- und Verwaltungsangelegenheiten

Kontakt: Frau Aline Kahler-Al Dahabi
Ort: 10117 Berlin
Web: http://www.allea.org Bewerbungsfrist: 31.10.21

ALLEA, der europäische Dachverband der Wissenschaftsakademien, sucht für die Geschäftsstelle in Berlin zum 1. Januar 2022 als Elternzeitvertretung (Teilzeit) bis zum 30. April 2023 eine/n

Mitarbeiter*in für Personal- und Verwaltungsangelegenheiten

(Human Resources and Administration Officer)

ALLEA ist eine gemeinnützige internationale Organisation an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und Gesellschaft, die sich der koordinierten Zusammenarbeit zwischen über 50 Wissenschaftsakademien aus 40 europäischen Ländern widmet.

Die in Berlin ansässige Geschäftsstelle ist besetzt mit einem interkulturellen und dynamischen Team, das alle anfallenden Verwaltungs-, Koordinations- und Kommunikationsaufgaben betreut und die verschiedenen Aktivitäten des Dachverbandes plant und umsetzt.

 

Aufgabenbereiche

  • Erste/r Ansprechpartner*in für jede Form von ALLEA-Personalangelegenheiten
  • Personalverwaltung, Koordination von Stellenbesetzungen, Administration von Personalübersichten (Urlaubsplanung, Abwesenheitserfassung, etc.)
  • Kontakt zu Lohnbüros, Versicherungen, Rechtsberatungen und anderen behördlichen Stellen
  • Abwicklung des administrativen und operativen Tagesgeschäftes des Verbandes, einschließlich Geschäftskorrespondenz Deutsch/Englisch
  • Organisatorische Aufgaben (Kalenderverwaltung, Termin-, Veranstaltungs-, Reiseplanung)
  • Unterstützung von Präsidium und Geschäftsführung bei täglich anfallenden Aufgaben
  • Mitgliederverwaltung und Datenbankpflege
  • Beschaffung von Waren und Dienstleistungen, sowie Verwaltung von Verträgen und Vereinbarungen mit Drittanbietern
  • Administration der IT-Infrastruktur unterstützt durch externe IT-Dienstleister

 

Voraussetzungen

  • Hochschulabschluss in relevanter Fachrichtung (Business Administration, HR Management, o.ä.) oder abgeschlossene Berufsausbildung im Verwaltungsbereich (Bürokommunikation o.ä.)
  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung
  • Hervorragende Deutsch- sowie sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Arbeitssprachen);
  • Sicherer Umgang mit MS-Office und weiterer üblicher Software (Datenbanken o.ä.)
  • Organisationstalent, Teamfähigkeit, sowie selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Erfahrung in Personalwesen, Vertragsgestaltung, öffentlicher Beschaffung wünschenswert

 

Stellenbezogene Informationen

Für eine Übergangszeit von 1. Januar – 28. Februar 2022 handelt es sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 19,5 Stunden wöchentlich zur Einarbeitung. Ab 1. März 2022 beträgt der Arbeitsumfang 30 Stunden wöchentlich.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarif für den Öffentlichen Dienst der Länder in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung bis maximal Stufe TV-L 11.

Der Arbeitsalltag kann flexibel im Büro oder von zuhause gestaltet werden. Wir schätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

 

Bewerbungsformalitäten

Bei Interesse bitten wir um Übersendung der vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Arbeitsnachweise/Referenzen) in einer PDF-Datei mit dem Betreff „Human Resources and Administration Officer” bis spätestens 31. Oktober 2021 an recruitment@allea.org .

Bitte erwähnen Sie dabei, wie Sie auf diese Ausschreibung aufmerksam geworden sind. Bewerbungsgespräche mit den aussichtsreichsten Kandidaten*innen werden in den darauffolgenden Wochen durchgeführt.

Mehr Informationen über ALLEA finden Sie auf unserer Website www.allea.org und unserem Twitter-Account @ALLEA_academies.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Veranstaltung
Eingestellt: 18.11.20 | Besuche: 1188

Lehrgang für WissenschaftsmanagerInnen Turnus I/2021

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 18.11.20 | Besuche: 1095

Lehrgang für WissenschaftsmanagerInnen Turnus II/2021

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Stellenangebot
Eingestellt: 25.09.20 | Besuche: 456

Hochschule Ruhr West: Dezernent*in Recht, Personal und akademische Angelegenheiten

Kontakt: Dr. Anna Katharina Jacob, CAPITALENT GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60596 Frankfurt/Main, katharina.jacob@capitalent.de
Ort: 60596 Frankfurt/Main
Web: https://www.hochschule-ruhr-west.de/die-hrw/stellenangebote/stellenangebote/ Bewerbungsfrist: 29.10.20

Die Hochschule Ruhr West wurde im Mai 2009 als staatliche Hochschule gegründet. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Bottrop bieten wir für unsere vielfältige Studierendenschaft Studiengänge aus Technik und Wirtschaft an. Chancengerechtigkeit und Familienfreundlichkeit für Studierende und Beschäftigte sind uns ein wichtiges Anliegen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine:n

 

Dezernent:in Recht, Personal und akademische Angelegenheiten

Vollzeit | Besoldung/ Vergütung bis zu Bes.Gr. A 15 oder EG 15 TV-L

Kennziffer 71-2020

 

Das Dezernat umfasst aktuell das Justitiariat, den Personalservice der Hochschule sowie den Bereich akademische Angelegenheiten und ist somit verantwortlich für die Aufgaben und Prozesse zur Personalgewinnung und -verwaltung, Gestaltung und Prüfung von Verträgen und Ordnungen sowie den Bereich des Qualitätsmanagements der Studiengänge. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Präsidium, anderen Dezernaten und den Fachbereichen.

 

Ihr Profil:

Gesucht wird eine Führungspersönlichkeit, die

• ein wissenschaftliches Hochschulstudium absolviert hat (Master, Diplom, Staatsexamen oder Äquivalent), bevorzugt mit einem Abschluss in den Rechtswissenschaften (idealerweise Schwerpunkte im Verwaltungsrecht, öffentlichen und privaten Dienstrecht)

• über nachweisliche Kenntnisse und mehrjährige Berufserfahrung im Öffentlichen Dienst verfügt, idealerweise an einer Hochschule

• fundierte Erfahrung in Leitungsfunktionen und in der Personalarbeit aufweist

• ausgeprägtes Prozessdenken, Kenntnisse in und Freude an agiler Organisation sowie Bereitschaft zu Wandlungsprozessen mitbringt, organisatorische Anpassungen begleitet und diese in der Hochschule vermittelt

• sich durch ausgeprägte Entscheidungs- und Gesprächskompetenz sowie Lösungsorientierung und Lernbereitschaft auszeichnet.

 

Ihre Aufgaben:

• Als Dezernent:in verantworten Sie die Erreichung der operativen und strategischen Ziele der Hochschule in den von Ihnen verantworteten Kernbereichen.

• Sie sind verantwortlich für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Dezernats zu einem prozess- und qualitätsorientierten Servicebereich.

• Sie leiten und entwickeln Ihr Team mit insgesamt zurzeit rund 25 Mitarbeiter:innen im Sinne eines modernen Verwaltungsmanagements und arbeiten teamorientiert mit den anderen Dezernaten, den Fachbereichen und anderen Organisationeinheiten zusammen.

• Als serviceorientierte:r Ansprechpartner:in stehen Sie den Gremien, Funktions-träger:innen und Einrichtungen der Hochschule bei grundsätzlichen Fragen des Rechts und des Personals zur Verfügung und berichten an den:die Kanzler:in.

• Als Personalchef:in arbeiten Sie eng mit den Personalräten, den Gleichstellungs-beauftragten und der Schwerbehindertenvertretung zusammen und treffen Entscheidungen in Personalangelegenheiten.

 

Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

 

Wir sind eine weltoffene Hochschule und freuen uns über Bewerbungen aus allen Kulturkreisen. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bewerber:innen mit Kindern sind willkommen. Falls Sie hierzu Fragen haben, können Sie gern mit der Gleichstellungsbeauftragten Birgit Weustermann

(E-Mail: birgit.weustermann@hs-ruhrwest.de) Kontakt aufnehmen.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt

berücksichtigt.

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 29.10.2020 an karriere@hs-ruhrwest.de.

 

Die Vorstellungsgespräche sind im Dezember angedacht.

 

Bei Fragen zur Bewerbung:

Helmut Köstermenke

Kanzler

Telefon: 0208 882 54 - 111

E-Mail: helmut.koestermenke@hs-ruhrwest.de

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 18.09.20 | Besuche: 647

Referentin*Referent für Berufungen (m/w/d)

Kontakt: Dr. Heide Klug
Ort: 60629 Frankfurt am Main
Web: https://www.uni-frankfurt.de/39892030/berufungs_bleibeangelegenheiten Bewerbungsfrist: 06.10.20

Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke.

Im Bereich Human Resources, Abteilung Berufungen der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer*eines

Referentin*Referenten für Berufungen (m/w/d)

(E13 TV-G-U)

zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar und kann auch von zwei Personen jeweils in Teilzeit ausgeübt werden. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Die Abteilung Berufungen ist verantwortlich für alle operativen und konzeptionellen Themen im Zusammenhang mit der Berufung von Professorinnen und Professoren an die 16 Fachbereiche der Goethe-Universität. Das Team begleitet die Berufungsverfahren von der Anbahnung der Ausschreibung bis zum Abschluss der Verfahren. Hierzu gehören auch die Vor- und Nachbereitung entsprechender Berufungs- und Bleibeverhandlungen sowie die Durchführung von Evaluationen. Innerhalb dieser Abteilung bieten wir Ihnen ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Aufgabengebiet.

Ihr Aufgabengebiet

  • Sie übernehmen die administrative Verantwortung für Berufungs- und Evaluationsprozesse, überwachen und koordinieren die einzelnen Abschnitte der Verfahren und beraten bei Bedarf die Kandidat*innen sowie die beteiligten Akteure in den Fachbereichen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.
  • Sie bereiten die Entscheidungen des Präsidiums und weiterer universitärer Gremien im Rahmen von Berufungsverfahren vor und sorgen für die Umsetzung der Beschlüsse. Hierfür sind Sie regelmäßig im Austausch mit weiteren Abteilungen der Universität und Mitgliedern aller Statusgruppen.
  • Sie arbeiten im Team an Grundsatzentscheidungen zur Weiterentwicklung von Berufungsprozessen mit, z. B. durch die Bereitstellung von Daten, die Erstellung von Leitfäden und Prozessbeschreibungen oder durch die Umsetzung entsprechender Gremienbeschlüsse.

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium.
  • Sie kennen universitäre Verwaltungsstrukturen und haben Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement und/oder der universitären Selbstverwaltung.
  • Sie haben Erfahrungen im Bereich Berufungen bzw. Human Resources oder in vergleichbaren Bereichen.
  • Sie können komplexe Zusammenhänge auch unter Zeitdruck erfassen und strukturieren.
  • Sie sind teamfähig und haben ein ausgeprägtes Verhandlungs- und Organisationsgeschick.
  • Sie verfügen über ein sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift und sehr gute Englischkenntnisse.
  • Ein sicherer Umgang mit modernen Bürokommunikationsmitteln und gängiger Standardsoftware (MS Office, Adobe) ist selbstverständlich für Sie.

Mit diesen Voraussetzungen bieten wir Ihnen ein vielfältiges, innovatives Arbeitsumfeld mit interessanten Gestaltungsmöglichkeiten für die universitäre Weiterentwicklung.

Die Goethe-Universität tritt für die Gleichberechtigung ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Sie suchen eine spannende Herausforderung im Wissenschaftsmanagement? Dann richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit allen üblichen Unterlagen bitte bis zum 06.10.2020 an die Goethe-Universität, Bereich Human Resources, Dr. Heide Klug, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60629 Frankfurt am Main, vorzugsweise per E-Mail als PDF-Datei an: personalabteilung@uni-frankfurt.de. Beachten Sie bitte, dass Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden entstandene Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Veranstaltung
Eingestellt: 20.01.20 | Besuche: 1558

Lehrgang für WissenschaftsmanagerInnen Durchgang 2

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 17.01.20 | Besuche: 1353

Lehrgang für WissenschaftsmanagerInnen Durchgang 1

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Stellenangebot
Eingestellt: 25.08.17 | Besuche: 2039

Sachgebietsleiter/-in Personalentwicklung, Sicherheit und Gesundheit

Kontakt: Rita Miglietta
Ort: -
Web: https://www.frankfurt-university.de/aktuelles/stellenangebote-der-fra-uas.htmlfr… Bewerbungsfrist: 15.09.17

Die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt-UAS) - mit über 14.000 Studierenden und über 950 Mitarbeitenden in Lehre, Forschung und zentralen Serviceeinheiten - liegt gut erreichbar
mitten im Zentrum der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main.

Unsere Organisationseinheit Personal und Organisation bündelt die HR- und Organisationskompetenz der Hochschule und baut sie für die Zukunft weiter aus. Sich ändernde Anforderungen an Hochschulen für angewandte Wissenschaften fordern die strategische Weiterentwicklung der Organisation. Ein modernes Personalmanagement spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/n

Sachgebietsleiter/-in Personalentwicklung,
Sicherheit und Gesundheit

Kennziffer 83/2017

Ihre Verantwortung:
Führung des kleinen Teams PE, Weiterbildung, Sicherheit und Gesundheit;
Konzeption und nachhaltige Implementierung neuer Personalentwicklungs-Konzepte in einer Zeit des
Wandels und der Neuausrichtung der Organisation der Hochschule;
Mitgestaltung und verantwortliche Steuerung von HR-Projekten, insbesondere mit PE- und OE-Bezug
zur Ausgestaltung der Strategie der Hochschule;
Planung und Steuerung von PE-Projekten für die
Wissenschafts- ebenso wie für die Zentralbereiche;
Entwicklung neuer und Weiterentwicklung bestehender Instrumente und Regelungen;
Ansprechpartner/-in für Führungskräfte und Beschäftigte bei Fragen
zur individuellen Mitarbeiterentwicklung;
Gewährleistung einer positiv wahrgenommenen Serviceorientierung;
Ansprechpartner/-in zu Grundsatzfragen im Verantwortungsbereich;
Sie berichten an die Leitung Personal und Organisation.

Ihr Profil:
Abgeschlossenes wissenschaftliches Studium oder vergleichbare Ausbildung mit mehrjähriger
Berufserfahrung in der Personalentwicklung bzw. im Personalbereich,
vorzugsweise im öffentlichen Dienst;
fundiertes Wissen über moderne und gängige Konzepte der Personalentwicklung;
Kenntnisse in der diagnostischen Personalauswahl sind erwünscht;
Erfahrung in Planung, Steuerung und nachhaltiger Implementierung von PE-Themen in komplexen
Organisationen, vorzugsweise im Hochschulbereich;
Erfahrung mit bzw. ausgeprägtes Interesse an den Themengebieten Sicherheit und Gesundheit;
Führungskompetenz in der Mitarbeiterführung sowie in der Steuerung
von übergreifend gebildeten Teams;
ausgeprägte Beratungs- und Kommunikationskompetenz sowie
ein hohes Maß an Kundenorientierung;
vernetztes Denken und Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen und
verständlich darzustellen;
selbständige und sorgfältige Arbeitsweise; hohe Einsatzbereitschaft;
Diskretion und Verantwortungsbewusstsein;
aktuelle IT-Anwenderkenntnisse.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe E 13 TV-Hessen.

Die Hochschule tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein. Menschen mit
Behinderungen werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. An der
Frankfurt-UAS besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Als Trägerin des
Zertifikats „Familiengerechte Hochschule“ berücksichtigt die Hochschule Ihre individuelle familiäre
Situation bei der Gestaltung Ihrer Arbeitszeit.

Bewerbungen mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen sind bis zum 15.09.2017 unter Angabe
der Kennziffer und des Stellenportals auf dem Postweg
erbeten an die

Frankfurt University of Applied Sciences,
Leitung Personal und Organisation, Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt.

www.frankfurt-university.de

 

Seiten