Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 22.06.22 | Besuche: 215

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Data Mining an der TH Köln (50%) und bei Unitechnik Systems GmbH (50%) (Promotion)

Kontakt: Corina Czaja
Ort: 51643 Gummersbach
Web: https://karriere.th-koeln.de/job/view/634/wissenschaftliche-r-mitarbeiter-in-dat… Bewerbungsfrist: 21.07.22

Besetzung nächstmöglich | befristet bis zum 31.03.2027 | Vollzeit | Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften | Campus Gummersbach

Das erwartet Sie

  • die Promotion im Bereich "Big Data für Logistikzentren" mit dem Promotionskolleg für angewandte Forschung in Nordrhein-Westfalen oder einer kooperierenden Universität ist vorgesehen
  • eigenständige Forschung im Bereich "Big Data für Logistikzentren"
  • Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten aus dem Bereich Modellbildung, Data Science und Analytics
  • selbstständige Lehre im Master Automation & IT und in den lnformatik-/lngenieurs-Bachelorstudiengängen im Umfang von 2 SWS
  • eigenständige, verantwortliche Leitung und Bearbeitung von Projekten zu Datenerfassung und -analyse für automatisierte Logistikzentren
  • Teilnahme an hochschuldidaktischen Weiterbildungsmaßnahmen sowie wissenschaftlichen Fachtagungen
  • Publikation wissenschaftlicher Beiträge
  • Unterstützung bei sowie Durchführung von eigenständiger Drittmittelakquise

Das bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss (Masterniveau) im Bereich Informatik, Statistik oder Ingenieurwissenschaft mit Schwerpunkt Data Analytics
  • Fachwissen in der Entwicklung und im Einsatz von KI (Hyperparameter­optimierung und SPOT)
  • Praxiserfahrung im wissenschaft­lichen Arbeiten und in der Lehre
  • Interesse an forschungsaffinen Tätigkeiten und einer Promotion
  • Arbeitserfahrung in der Industrie wünschenswert
  • Verständnis für betriebswirtschaft­liche Zusammenhänge und Geschäftsmodelle
  • routiniert in der Erfassung und Analyse großer Datenmengen im industriellen Umfeld sowie im Umgang mit Datenbanken
  • hervorragende EDV-Kenntnisse (R, Python, LaTeX) sowie Interesse an neuen Methoden
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Kommunikationsstärke und Freude am kooperativen Arbeiten im Team
  • ausgeprägte Organisationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach EG 13 TV-L
  • regelmäßige Teilnahme an Promovierendenseminaren und überfachlichen Qualifizierungsangeboten
  • systematische Begleitung bei der Umsetzung Ihrer Forschungsvorhaben
  • Einblicke in interdisziplinäre Forschungszusammenhänge und die Möglichkeit zur wissenschaft­lichen Weiterentwicklung
  • vielseitiges Fortbildungsangebot
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und -umfeld
  • flexible Arbeitszeiten und Home-Office Optionen
  • Möglichkeiten zur Teilnahme am Hochschulsport und Gesundheitsförderprogrammen
  • kostenfreie Parkmöglichkeiten am Gebäude
  • vergünstigtes Job-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr
  • digitale Kommunikations- und Arbeitsprozesse im Team
  • Teilnahme an der zusätzlichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Jahressonderzahlung nach TV-L
  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche

Die TH Köln steht für Chancengleichheit und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Weiterleitung Ihrer Unterlagen an die Unitechnik Systems GmbH zu.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser online Bewerbungsportal!

Bewerbungsfrist: 21.07.2022

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
Stellenangebot
Eingestellt: 08.06.22 | Besuche: 182

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Data Mining an der TH Köln (50%) und bei Unitechnik Systems GmbH (50%) (Promotion)

Kontakt: -
Ort: 51643 Gummersbach
Web: https://karriere.th-koeln.de/job/view/634/wissenschaftliche-r-mitarbeiter-in-dat… Bewerbungsfrist: 22.06.22

Besetzung nächstmöglich | befristet bis zum 31.03.2027 | Vollzeit | Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften | Campus Gummersbach

Das erwartet Sie

  • die Promotion im Bereich "Big Data für Logistikzentren" mit dem Promotionskolleg für angewandte Forschung in Nordrhein-Westfalen oder einer kooperierenden Universität ist vorgesehen
  • eigenständige Forschung im Bereich "Big Data für Logistikzentren"
  • Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten aus dem Bereich Modellbildung, Data Science und Analytics
  • selbstständige Lehre im Master Automation & IT und in den lnformatik-/lngenieurs-Bachelorstudiengängen im Umfang von 2 SWS
  • eigenständige, verantwortliche Leitung und Bearbeitung von Projekten zu Datenerfassung und -analyse für automatisierte Logistikzentren
  • Teilnahme an hochschuldidaktischen Weiterbildungsmaßnahmen sowie wissenschaftlichen Fachtagungen
  • Publikation wissenschaftlicher Beiträge
  • Unterstützung bei sowie Durchführung von eigenständiger Drittmittelakquise

Das bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss (Masterniveau) im Bereich Informatik, Statistik oder Ingenieurwissenschaft mit Schwerpunkt Data Analytics
  • Fachwissen in der Entwicklung und im Einsatz von KI (Hyperparameter­optimierung und SPOT)
  • Praxiserfahrung im wissenschaft­lichen Arbeiten und in der Lehre
  • Interesse an forschungsaffinen Tätigkeiten und einer Promotion
  • Arbeitserfahrung in der Industrie wünschenswert
  • Verständnis für betriebswirtschaft­liche Zusammenhänge und Geschäftsmodelle
  • routiniert in der Erfassung und Analyse großer Datenmengen im industriellen Umfeld sowie im Umgang mit Datenbanken
  • hervorragende EDV-Kenntnisse (R, Python, LaTeX) sowie Interesse an neuen Methoden
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Kommunikationsstärke und Freude am kooperativen Arbeiten im Team
  • ausgeprägte Organisationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach EG 13 TV-L
  • regelmäßige Teilnahme an Promovierendenseminaren und überfachlichen Qualifizierungsangeboten
  • systematische Begleitung bei der Umsetzung Ihrer Forschungsvorhaben
  • Einblicke in interdisziplinäre Forschungszusammenhänge und die Möglichkeit zur wissenschaft­lichen Weiterentwicklung
  • vielseitiges Fortbildungsangebot
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und -umfeld
  • flexible Arbeitszeiten und Home-Office Optionen
  • Möglichkeiten zur Teilnahme am Hochschulsport und Gesundheitsförderprogrammen
  • kostenfreie Parkmöglichkeiten am Gebäude
  • vergünstigtes Job-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr
  • digitale Kommunikations- und Arbeitsprozesse im Team
  • Teilnahme an der zusätzlichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Jahressonderzahlung nach TV-L
  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche

Die TH Köln steht für Chancengleichheit und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Weiterleitung Ihrer Unterlagen an die Unitechnik Systems GmbH zu.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser online Bewerbungsportal!
Bewerbungsfrist: 22.06.2022

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Corina Czaja
T: +49221 8275 5183
www.th-koeln.de/stellen

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
Stellenangebot
Eingestellt: 07.06.22 | Besuche: 666

PostDoc (w/m/d) Machine Learning & KI, Schwerpunkt interaktive Modelle

Kontakt: Corina Czaja
Ort: 51643 Gummersbach
Web: https://karriere.th-koeln.de/job/view/633/postdoc-w-m-d-machine-learning-ki-schw… Bewerbungsfrist: 05.07.22

Besetzung nächstmöglich | befristet 31.03.2027 | Vollzeit | Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften | Campus Gummersbach

Das erwartet Sie

  • eigenständige Forschung und Beantragung von Drittmitteln im Bereich Machine Learning und KI, speziell im Bereich der interaktiven Modelle
  • selbstständige Lehre in Data Mining, Knowledge Discovery und Natural Language Processing (NLP) im Umfang von 4 SWS
  • Mitwirken bei Veranstaltungen der Bachelor- und Masterstudiengänge
  • Engagement bei der Betreuung von Promovierenden sowie Abschlussarbeiten
  • Mitarbeit im wissenschaftlichen Projektmanagment und bei der Beantragung von Drittmitteln
  • Vernetzung mit der Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften im Rahmen der Schwerpunktprofessur Data Science
  • Unterstützung bei organisatorischen Aufgaben

Das bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss (Masterniveau) sowie abgeschlossene Promotion in Informatik, Statistik oder einem vergleichbaren Bereich
  • Erfahrung in der Forschung (Machine Learning oder mathematische Modellierung) sowie in der Lehre (idealerweise Machine Learning oder Mathematik auf Hochschulniveau)
  • Kenntnisse im wissenschaftlichen Projektmanagement
  • grundlegende Erfahrung in der Drittmittelbeantragung
  • gute Programmierkenntnisse, z. B. Python oder R
  • versiert in MS Office-Anwendungen
  • sehr gute Englisch- und gerne gute Deutschkenntnisse
  • ausgeprägte Analysefähigkeit
  • selbstständige Arbeitsweise
  • aktive Gestaltung eines kooperativen Miteinanders
  • starke Organisationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach EG 13 TV-L
  • flexible Arbeitszeiten und Home-Office Optionen
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und -umfeld
  • vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre individuelle fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • Einblicke in interdisziplinäre Forschungszusammenhänge
  • moderner Campus mit hochwertiger Ausstattung (auch technologisch)
  • Vernetzung mit anderen Hochschulen sowie forschenden Unternehmen, national als auch international
  • Möglichkeiten zur Teilnahme am Hochschulsport und Gesundheitsförderprogrammen
  • hochschulinterne Veranstaltungsangebote
  • kostenfreie Parkmöglichkeiten am Gebäude
  • vergünstigtes Job-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr
  • digitale Kommunikations- und Arbeitsprozesse im Team
  • Jahressonderzahlung nach TV-L
  • 30 Tage Urlaub

Die TH Köln steht für Chancengleichheit und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser online Bewerbungsportal!
Bewerbungsfrist: 05.07.2022

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
Eingetragen: 26.05.21 | Besuche: 1026

IAS - Institut für Angewandte Statistik

Adresse: -
Telefon: - Fax: -
Web: - E-Mail: -
Mitglieder (1)
userpic
Keine Inhalte
Keine Inhalte
Keine Inhalte
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Artikel
Eingestellt: 13.11.17 | Erstellt: 01.11.17 | Besuche: 3694
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Die Schere öffnet sich weiter - Durchschnitt W anhand real gezahlter Besoldung

Seit kurzem liegen dem Deutschen Hochschulverband (DHV) neue Durchschnittswerte des Statistischen Bundesamts für die W-Besoldung im Bereich der einzelnen Dienstherren vor. Diese Werte beziehen sich auf den Erhebungsmonat Juni 2016.

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 11/17 Erschienen in: Forschung & Lehre 11/17 Erschienen in: Forschung & Lehre 11/17
Stellenangebot
Eingestellt: 17.07.17 | Besuche: 1851

Datenlogistik, Analyse und Reporting

Kontakt: Veronika Sanaa, Bewerbung-HR1@zv.tum.de
Ort: 80290 München
Web: http://portal.mytum.de/jobs/sonstige Bewerbungsfrist: 03.08.17

Die Technische Universität München (TUM) zählt zu den besten Universitäten Europas. Spitzenleistungen in Forschung und Lehre, Interdisziplinarität und Talentförderung zeichnen uns aus. Dazu kommen starke Allianzen mit Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen auf der ganzen Welt. Mit aktuell rund 40.000 Studierenden und über 10.000 Beschäftigten ist die TUM eine der drei ersten Exzellenz-Universitäten Deutschlands.
Das Hochschulreferat 1 „Controlling-Organisation-Planung“ begleitet als Stabsabteilung des Hochschulpräsidiums die kontinuierliche Strategie- und Hochschulentwicklung und deren instrumentelle Steuerung. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir kompetente und hochmotivierte Mitarbeiter/innen unter anderem für den Aufgabenbereich

Datenlogistik, Analyse und Reporting
[Kennwort: DAT] / entsprechend 3. Qualifikationsebene
 

Ihr Aufgabenfeld

- Bereitstellung und Aufbereitung hochschulstatistischer Daten und Kennzahlen für strategische Planungszwe-cke, Hochschulrankings, interne/externe Anfragen, Benchmarkingprojekte etc.
- Erstellung und Aufbereitung von DV-basierten Auswertungen über Studienerfolg und Studienabbruch
- Ermittlung der Lehrnachfrage der Studierenden und der fachübergreifenden Lehrverflechtung auf Basis der Fachprüfungsordnungen
- Pflege und Dokumentation der sich dynamisch fortentwickelnden Studiengangstruktur
- Unterstützung im Rahmen der Anwendung kapazitätsorientierter Modelle der Hochschulplanung
- Datenvalidierungen in Abstimmung mit den Fachabteilungen

Ihr Anforderungsprofil

- Sie haben ein Bachelorstudium oder Diplom-/Masterstudium (FH) der Wirtschafts- oder Verwaltungswissen-schaften, Natur- oder Ingenieurwissenschaften erfolgreich absolviert.
- Sie besitzen eine Vorliebe für Zahlen. Datenqualität und Datenkonsistenz sind Ihnen ein großes Anliegen.
- Ihre Arbeitsweise ist sehr sorgfältig und gewissenhaft. Hohe Flexibilität und Belastbarkeit gepaart mit Teamfähigkeit und Kommunikationsfreudigkeit zeichnen Sie aus.
- Sehr gute DV-Kenntnisse im Officeumfeld (insbesondere Excel, PowerPoint) runden Ihr Profil ab.
- Im Hinblick auf die Internationalisierung der Hochschule sind sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift für Sie selbstverständlich.

Wir bieten
eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an einer modernen, reformfreudigen Universität. Das Beschäftigungsverhältnis ist (zunächst) befristet und erfolgt mit entsprechender Vergütung nach dem Tarifver-trag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Technische Universität München strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Qualifizierte Frauen werden deshalb nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbe-hinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt.

Bewerbung
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen. Senden Sie diese bitte vorzugsweise als eine Datei im PDF-Format per mail unter Angabe des Kennworts bis spätestens 3. August 2017 an:
Technische Universität München
Veronika Sanaa
Hochschulreferat 1
80290 München
Bewerbung-HR1@zv.tum.de  

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 17.07.17 | Besuche: 1634

Strategisches Informationsmanagement

Kontakt: Veronika Sanaa, Bewerbung-HR1@zv.tum.de
Ort: 80290 München
Web: http://portal.mytum.de/jobs/sonstige Bewerbungsfrist: 03.08.17

Die Technische Universität München (TUM) zählt zu den besten Universitäten Europas. Spitzenleistungen in Forschung und Lehre, Interdisziplinarität und Talentförderung zeichnen uns aus. Dazu kommen starke Allianzen mit Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen auf der ganzen Welt. Mit aktuell rund 40.000 Studierenden und über 10.000 Beschäftigten ist die TUM eine der drei ersten Exzellenz-Universitäten Deutschlands.

Das Hochschulreferat 1 „Controlling-Organisation-Planung“ begleitet als Stabsabteilung des Hochschulpräsidiums die kontinuierliche Strategie- und Hochschulentwicklung und deren instrumentelle Steuerung. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir kompetente und hochmotivierte Mitarbeiter/innen unter anderem für den Aufgabenbereich

Strategisches Informationsmanagement 

[Kennwort: SIM] / entsprechend 4. Qualifikationsebene

Ihr Aufgabenfeld  

  • Sie recherchieren, analysieren und bereiten hochschulpolitische Themenfelder ergebnisorientiert und zielgruppenadäquat auf.
  • Sie generieren wichtige wettbewerbsrelevante Steuerungsinformationen für die Entscheidungsträger der Universität und entwickeln das Informations- und Berichtswesen der Hochschule konsequent fort. Hierzu gehören insbesondere die Erhebung, Bereitstellung und Aufbereitung hochschulstatistischer Kennzahlen, um den laufend steigenden Anforderungen eines modernen Hochschulcontrollings und –managements gerecht zu werden.
  • Sie führen vergleichende Untersuchungen über das Leistungsportfolio der Hochschule vor dem Hintergrund des zunehmenden (inter)nationalen interuniversitären Wettbewerbs durch.
  • Bestehende Modelle der kapazitäts- und ressourcenorientierten Hochschulplanung und –steuerung wenden Sie operativ an und wirken an ihrer konzeptionellen Neuausrichtung anlässlich veränderter politischer und rechtlicher Rahmenbedingungen mit.

Ihr Anforderungsprofil

  • Sie haben ein universitäres Diplom- bzw. Masterstudium in Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Natur- oder Ingenieurwissenschaften erfolgreich absolviert.
  • Sie besitzen eine Vorliebe für Zahlen und ein ausgeprägtes technisches Grundverständnis.
  • Datenqualität und Datenkonsistenz sind Ihnen ein großes Anliegen und gehen mit Ihrer sehr sorgfältigen und gewissenhaften Arbeitsweise einher.
  • Hohe Flexibilität und Belastbarkeit gepaart mit Teamfähigkeit und Kommunikationsfreudigkeit zeichnen Sie aus.
  • Neben Ihrer Befähigung zu analytischem und selbständigem Denken und Handeln besitzen Sie die Begabung, Arbeitsergebnisse strukturiert auf den Punkt zu bringen.
  • Sehr gute DV-Kenntnisse, idealerweise Programmiererfahrung im Officeumfeld (Excel, Access), runden Ihr Profil ab. Grundkenntnisse im Datawarehousing sind von Vorteil.
  • Im Hinblick auf die Internationalisierung der Hochschule sind sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift für Sie selbstverständlich.

Wir bieten

eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an einer modernen, reformfreudigen Universität. Das Beschäftigungsverhältnis ist (zunächst) befristet und erfolgt mit entsprechender Vergütung nach dem Tarifver-trag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Technische Universität München strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Qualifizierte Frauen werden deshalb nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbe-hinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt.

Bewerbung
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen. Senden Sie diese bitte vorzugsweise als eine Datei im PDF-Format per mail unter Angabe des Kennworts bis spätestens 3. August 2017 an:

Technische Universität München
Veronika Sanaa
Hochschulreferat 1
80290 München
Bewerbung-HR1@zv.tum.de  

Stellenangebot
Eingestellt: 18.05.17 | Besuche: 1792

Vertretungsprofessur für die Fachgebiete „Volkswirtschaftslehre und Quantitative Methoden“ (Kennziffer 55/2017

Kontakt: Rita Miglietta
Ort: 60318 Frankfurt
Web: https://www.frankfurt-university.de/aktuelles/stellenangebote-der-fra-uas.html Bewerbungsfrist: 16.06.17

Lehren und Forschen an einer dynamischen Hochschule für angewandte Wissenschaften!
Wir suchen Persönlichkeiten, die auf der Grundlage einer überdurchschnittlichen Promotion ihre umfassenden praktischen Erfahrungen aus ihrer beruflichen Position in die Lehre und Forschung an unserer Hochschule einbringen wollen. Praxisnähe, interdisziplinäre Ausbildung, internationale Ausrichtung und regionale Einbindung prägen unser Profil. Exzellente Qualität von Lehre und Forschung ist unser Anspruch.

Im Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht – Business and Law ist zum
Wintersemester 2017/18 folgende für zwei Jahre befristete Stelle zu besetzen:

Vertretungsprofessur für die Fachgebiete
„Volkswirtschaftslehre und Quantitative Methoden“

(Beschäftigungsumfang Voll- oder Teilzeit)
(analog Bes. Gr. W 2 HBesG)
Kennziffer: 55/2017

Es handelt sich hierbei um ein öffentlich-rechtliches Dienstverhältnis besonderer Art.
Die Stelleninhaberin /der Stelleninhaber soll die Gebiete Volkswirtschaftslehre und Quantitative
Methoden (Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsstatistik und Ökonometrie) in den Studiengängen des
Fachbereichs vertreten. Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie
wissenschaftlich und praktisch hervorragend ausgewiesen sind und über einschlägige berufliche
Erfahrungen verfügen insbesondere in den Bereichen:

Volkswirtschaftslehre;
Wirtschaftsstatistik und Ökonometrie;
Empirische Wirtschaftsforschung.

Wir erwarten von den bei uns tätigen Professorinnen und Professoren:
Hohe Präsenz an der Hochschule und intensive Betreuung der Studierenden; Beteiligung an der Grundlagenausbildung, d. h. die Vertretung des jeweiligen Fachgebiets in einführender Form in allen Studiengängen des Fachbereiches; Befähigung und Neigung zur Forschung und Einwerbung von Drittmitteln; Gender- und Diversitykompetenz; Beteiligung an den internationalen Aktivitäten der Hochschule, einschließlich Lehre in englischer Sprache; Mitwirkung im interdisziplinären Studium generale; Beiträge zum Angebot der Hochschule in Weiterbildung und lebensbegleitendem Lernen; Übernahme von Verantwortung im Rahmen der akademischen Selbstverwaltung; kontinuierliche Weiterbildung in Fachwissenschaft und Hochschuldidaktik; Bereitschaft zur standortübergreifenden Kooperation mit anderen Hochschulen der Region; Engagement und Initiative im Rahmen eines leistungsorientierten Entgelts.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen der §§ 61,62, 68, 69 und 74 des Hessischen
Hochschulgesetzes vom 14.12.2009 (GVBl. I S. 666), zuletzt geändert durch Gesetz vom 28.09.2014 (GVBl. I S. 221) – einzusehen unter www.hmwk.hessen.de.

Die Frankfurt University of Applied Sciences tritt für die Erhöhung des Beschäftigungsanteils von Frauen ein und fordert daher nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.
Als Trägerin des Zertifikats „Familiengerechte Hochschule“ berücksichtigt die Hochschule Ihre individuelle familiäre Situation bei der Gestaltung Ihrer Arbeitszeit.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (inkl. Publikationsverzeichnis, Projekte, Darstellung
bisheriger Lehr- und Forschungstätigkeit) werden bis 16.06.2017 unter Angabe der Kennziffer und des Stellenportals erbeten an den

Präsidenten der Frankfurt University of Applied Sciences,
Abteilung Personal, Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt.
www.frankfurt-university.de
 

Stellenangebot
Eingestellt: 26.09.16 | Besuche: 1681

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Stabsstelle Gender and Diversity, Expertin/Experte für Kennzahlen und Monitoring

Kontakt: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Dr. Aniela Knoblich, Leitung Stabsstelle Gender and Diversity, Rektorat am Fahnenbergplatz
Ort: 79085 Freiburg
Web: http://www.uni-freiburg.de/verwaltung/stellenboerse/?erf=y&stellenid=9978&layout… Bewerbungsfrist: 14.10.16

Die Stabsstelle Gender and Diversity ist die strategische Steuerungseinrichtung für Fragen von Gleichstellung und Vielfalt an der Universität Freiburg. Ihre Kernaufgabe liegt in der Beratung der Universitätsleitung und der Einrichtungen der Universität zur Umsetzung von Gleichstellung und Vielfalt.

Dazu gehören auch der Auf- und Ausbau eines umfassenden Gender- und Diversity-Monitoring sowie die Evaluation der an der Universität vorhandenen Maßnahmen zur Förderung von Gleichstellung und Vielfalt. In einem kleinen, engagierten Team arbeiten wir an der Implementierung von Gleichstellung und Vielfalt als Querschnittsthemen in Hochschulsteuerung, Personalpolitik, Studium und Lehre, Forschung und Rahmenbedingungen an der Universität.

Die Expertin/Der Experte hat die Aufgabe, das in der Stabsstelle begonnene Projekt "Gender- und Diversity-Monitoring" erfolgreich weiterzuführen und die Stabsstellenleitung bei der konzeptionellen Arbeit zu unterstützen. Dazu gehören im Einzelnen:
- die konzeptionelle Weiterentwicklung und Umsetzung eines Gender-und-Diversity-Kennzahlensystems
- die Zusammenstellung und Aufbereitung statistischer Daten für interne und externe Zwecke
- die Kooperation mit den verschiedenen Fachabteilungen der Universitätsverwaltung und der Fakultäten in Fragen der Datenerhebung und Datenaufbereitung
- die Mitarbeit in einschlägigen Arbeitskreisen der Universität
- die Aufbereitung von Informationen in Print und online für interne und externe Zwecke
- die Vernetzung mit Aktivitäten anderer Hochschulen im Bereich Gender- und Diversity-Monitoring
- die Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von Gender- und Diversity-Maßnahmen an der Universität.

Formale Einstellungsvoraussetzung ist ein Universitätsabschluss mindestens auf Master-Niveau.

Als Bewerber_in sollten Sie über hervorragende Kenntnisse und einschlägige Berufserfahrung in statistischen und Evaluationsverfahren verfügen. Sie bringen darüber hinaus fundiertes Wissen über Konzepte von Gleichstellungsarbeit und Diversity Management mit und sind mit Strukturen und Organisationsprinzipien von Hochschulen vertraut.
Für die Aufgabe sind sehr gute Kenntnisse des Deutschen in Wort und Schrift unabdingbar, Kenntnisse des Englischen und Französischen sind von Vorteil. Wir erwarten einen sicheren Umgang mit MS Office und freuen uns, wenn Sie darüber hinaus auch mit Statistik- und/oder Grafikprogrammen vertraut sind. Wir wünschen uns eine zielorientierte, verantwortungsbewusste und umsetzungsstarke Persönlichkeit, die unser kleines, hochmotiviertes Team durch ihr Engagement bereichert und die Arbeit in der Stabsstelle aktiv mitgestaltet.

Wir bieten eine interessante, dynamische Aufgabe mit persönlichem Gestaltungsspielraum und vielfältigen Einblicken in die verschiedensten Arbeitsbereiche einer Volluniversität.Weitere Informationen finden Sie unter http://www.diversity.uni-freiburg.deDie Stelle ist auf 4 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach TV-L E13.Bitte bewerben Sie sich mit aussagekräftigen Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 9978 bis spätestens 14.10.2016.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 17.05.16 | Besuche: 769

Wissenschaftliche/ Referent/in Leibniz-Statistik

Kontakt: bewerbung.berlin@leibniz-gemeinschaft.de
Ort: 10115 Berlin
Web: http://www.leibniz-gemeinschaft.de/nc/karriere/stellenportal/details/?tx_dmmjobc… Bewerbungsfrist: 31.05.16

Die Leibniz-Gemeinschaft verbindet 88 eigenständige Forschungsinstitute, Forschungsmuseen und Forschungsinfrastrukturen. Deren Ausrichtung reicht von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften über die Wirtschafts-, Raum- und Sozialwissenschaften bis zu den Geisteswissenschaften. Leibniz-Institute bearbeiten gesellschaftlich, ökonomisch und ökologisch relevante Fragestellungen. Die Leibniz-Institute beschäftigen rund 18.500 Personen, darunter 9.300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Der Gesamtetat der Institute liegt bei 1,73 Milliarden Euro. Für die Geschäftsstelle in Berlin suchen wir umgehend eine/n

 

Wissenschaftliche/n Referenten/in Leibniz-Statistik

Ihre Aufgaben:

 

·         Erhebung, Auswertung und Bereitstellung von Forschungsinformationen für Gremien, Zuwendungsgeber, die Leitung und die Referate der Geschäftsstelle

·         Weiterentwicklung, Plausibilisierung, Anreicherung und Qualitätssicherung der Datenerhebung und der Datenbestände

·         Begleitung der Implementation des Kerndatensatz Forschung in der Leibniz-Gemeinschaft

·         Konzeption und Auswertung von Umfragen bei den Leibniz-Einrichtungen

·         Mitwirkung bei der Erstellung von internen und öffentlichen Berichten für wissenschaftliche und wissenschaftspolitische Zwecke

·         Präsentation von Ergebnissen in Form von internen und externen Vorträgen, Organisation von Workshops

·         Fachliche Ausbildung der Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung (FaMS)

 

Ihr Profil:

·         Sozialwissenschaftlicher Hochschulabschluss mit empirisch-quantitativer Ausrichtung, Wirtschaftsinformatik mit Anwendungsorientierung (Master, Diplom, Magister) oder vergleichbar

·         Einschlägige Berufserfahrung

·         Sicherer Umgang mit relationalen Datenbanken (SQL) sowie MS Excel und MS Access

·         Gute Kenntnisse von Forschungsinformationssystemen

·         Erfahrungen im Projektmanagement

·         Wünschenswert: Kenntnisse des deutschen Wissenschaftssystems, insbesondere zur Struktur der außeruniversitären Forschung, Erfahrung mit Linked Open Data (LOD), Erfahrung mit Geoinformationssystemen (GIS), Kenntnisse nationaler und internationaler Klassifikationen im Wissenschaftsbereich, Erfahrung/Kenntnisse der Bibliometrie, Ausbilderbefähigung

·         Organisationstalent, Kommunikationsfähigkeit und Freude an selbstständiger Arbeit innerhalb eines Teams

Die Stelle wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vergütet. Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für zwei Jahre. Die Beachtung der Schwerbehindertenrichtlinien und der Vorschriften des Gesetzes über Teilzeitarbeit ist gewährleistet. Wir fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 31.05.2016 per E-Mail mit Angabe der Kennziffer RBW1 als ein PDF-Dokument (Größe max. 2 MB) an bewerbung.berlin@leibniz-gemeinschaft.de. Weitere Informationen zur Leibniz-Gemeinschaft finden Sie unter www.leibniz-gemeinschaft.de

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.