Sie sind hier

IT
Stellenangebot
Eingestellt: 14.12.21 | Besuche: 240

Hochschule Düsseldorf - Koordinator*in (m/w/d) für digitale Barrierefreiheit

Kontakt: Katharina Dlugosch
Ort: 40476 Düsseldorf
Web: http://www.hs-duesseldorf.de/stellen Bewerbungsfrist: 09.01.22

Kennziffer 96W21V I Beginn schnellstmöglich I Befristet bis 31.12.2022 und Teilzeit (50%) I EG 11 TV-L

Die Hochschule Düsseldorf sucht Sie als Koordinator*in (m/w/d) für das Projekt Digitale Barrierefreiheit zur Weiterentwicklung von HSD-Webanwendungen. Diese Funktion ist der Campus IT zugeordnet. Abhängig von der Zusage von zukünftigen Fördermitteln besteht die Möglichkeit der Verlängerung des Vertragsverhältnisses.
Sie haben ein Hochschulstudium mit Bezug zur Informationstechnik erfolgreich abgeschlossen, sind kommunikationsstark und verfügen über Fachkenntnisse im Bereich der digitalen Barrierefreiheit? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns!
Ihr fachlicher Ansprechpartner ist Herr Mohren (Tel: 0211/4351-9100)

 

Ihre Aufgaben

Technische Unterstützung und Weiterentwicklung des HSD-Webauftritts mit besonderem Augenmerk auf digitale Barrierefreiheit

Dokumentation der entwickelten Webanwendungen – technisch und in Form von Nutzerdokumentationen

Einweisen von Redakteuren in die entwickelten Funktionen sowie Bearbeitung von Supportanfragen der zentralen Webredaktion  

Unterstützung der Webredakteure bei der Gestaltung und Aktualisierung der Internetseiten auf Basis der Anforderungen digitaler Barrierefreiheit

 

Ihr Profil

Abgeschlossenes Studium (Bachelor / Diplom FH) in Informatik oder einem vergleichbaren Studiengang mit technischen Lehrinhalten sowie mehrjährige, relevante Berufserfahrung

Kenntnisse in C# oder einer vergleichbaren objektorientierten Programmiersprache

Fachkenntnisse über Verordnungen und Normen der Barrierefreiheit (z.B. BITV 2.0 / EN 301 549 / WCAG) oder die Bereitschaft, an entsprechenden Schulungen teilzunehmen

Fundierte Kenntnisse in der IT-Disziplin „Requirements Engineering“ sowie im Umgang mit Content Management Systemen oder die Bereitschaft, an entsprechenden Schulungen teilzunehmen

Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten sowie sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise

Gute Englischkenntnisse

 

Online-Bewerbung: 

https://jobs.hs-duesseldorf.de/85xwq

Bewerbungsfrist: 09.01.2022

 

Wir bieten

Wir bieten Ihnen eine interessante, vielseitige und durch Ihr persönliches Engagement zu gestaltende Aufgabe an einer der großen Hochschulen des Landes. Es erwarten Sie die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes und unsere attraktiven Qualifikationsmöglichkeiten begleiten Sie auf Ihrem Karriereweg. Abhängig vom jeweiligen Arbeitsplatz bieten wir Ihnen darüber hinaus als familiengerechte Hochschule flexible Arbeitszeiten, Telearbeit und Homeoffice an.

Die Hochschule Düsseldorf steht für Qualität und setzt sich für Demokratie, Diversität und Chancengleichheit sowie Familienfreundlichkeit ein. Sie hat sich das strategische Ziel gesetzt, den Frauenanteil in Forschung und Lehre deutlich zu erhöhen und bittet qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich um Ihre Bewerbungen.

 

Haben Sie Fragen?

Katharina Dlugosch
Tel. 0211/4351-8504
www.hs-duesseldorf.de/stellen

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 14.12.21 | Besuche: 296

Hochschule Düsseldorf - Projektleiter*in (m/w/d) Campusmanagement - HISinOne

Kontakt: Britta Mölders
Ort: 40476 Düsseldorf
Web: https://jobs.hs-duesseldorf.de/2vczx Bewerbungsfrist: 23.01.22

Kennziffer 99N21V I Beginn schnellstmöglich I unbefristet I Vollzeit I EG 14 TV-L

Die Hochschule Düsseldorf sucht Sie als Projektleitung für die Einführung des integrierten Campusmanagement-Systems HISinOne. Das Projekt wird HISinOne als zentrales System für den reibungslosen Ablauf in Studium und Lehre an der HSD etablieren. Die Projektleitung trägt die Verantwortung für die Planung und Umsetzung des Projektes sowie die Budget- und Personalverantwortung im Projektkontext. Sie berichten an und arbeiten unmittelbar mit unserem Vizepräsidenten für Organisations-, Qualitäts- und Digitalisierungsmanagement, Herr Jan Eden, zusammen.

Ihr fachlicher Ansprechpartner ist Herr Jan Eden, Tel. 0211/4351-9040, E-Mail Jan.Eden@hs-duesseldorf.de

Ihre Aufgaben

Leitung des Campusmanagement-Projektes und Leitung einer projektinternen Arbeitsgruppe: Verantwortliche Koordination und Moderation aller Tätigkeiten im Projekt

Konzeption und Planung einzelner Arbeitsschritte- und Entscheidungen wie Projektplanung, Ressourcenplanung, Vertragsgrundlagen, Fachkonzept- und Pflichtenhefterstellung, Implementierung, Datenmigration, Wissensvermittlung und deren Koordination zwischen den ausführenden Einrichtungen

Risiko- und Stakeholdermanagement

Entwicklung von Projektstrategien und Beschlussvorlagen für den Lenkungsausschuss

Vertretung des Projektes in allen Hochschulgremien, Management und Moderation von Arbeitsgruppen

 

Ihr Profil

Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Diplom) mit Expertise in mindestens einem der folgenden Gebiete: IT, Wissenschaftsmanagement, Wirtschaftsinformatik, Qualitätsmanagement, E-Government und Organisationsmanagement

Kenntnisse der Abläufe und Strukturen einer Hochschulorganisation

Herausragende Fachkenntnisse im Bereich des „Student Life Cycle“ und vorzugsweise Erfahrungen mit Campusmanagement-Projekten

Nachweislich Erfahrung in der Einführung einer Software

Vertiefte Kenntnisse im Projektmanagement sowie im Bereich der Digitalisierung

Hohe Analysefähigkeit und die Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten sowie souveränes Auftreten & ausgezeichnete Kommunikations-, Moderations- und Mediationsfähigkeiten

 

Wir bieten

Wir bieten Ihnen eine interessante, vielseitige und durch Ihr persönliches Engagement zu gestaltende Aufgabe an einer der großen Hochschulen des Landes. Es erwarten Sie die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes und unsere attraktiven Qualifikationsmöglichkeiten begleiten Sie auf Ihrem Karriereweg. Abhängig vom jeweiligen Arbeitsplatz bieten wir Ihnen darüber hinaus als familiengerechte Hochschule flexible Arbeitszeiten, Telearbeit und Homeoffice an.

 

Haben Sie Fragen?

Britta Mölders
Tel. 0211/4351-8321
www.hs-duesseldorf.de/stellen

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 12.10.21 | Besuche: 375

IT administrator (f/m/d)

Kontakt: Dr. Andreas Hillmair email: andreas.hillmair@tum.de tel.: +49 89 4140 6936
Ort: 81675 Munich
Web: http://www.cbi.ei.tum.de Bewerbungsfrist: 31.12.21

Are you passionate about science, full of ideas and innovative potential that drive change and enjoy working in an international, fast-paced environment? Are you motivated by the societal impact of research and seek an opportunity to play an instrumental part in the development of emerging technologies for biology, healthcare and environmental applications? Then the Chair of Biological Imaging (CBI) at the Technical University of Munich (TUM) and its integrated Institute of Biological and Medical Imaging (IBMI) at the Helmholtz Zentrum München (HMGU), Germany is the ideal environment for you!  

CBI is the cornerstone of a rapidly expanding bioengineering ecosystem in the Munich science area; including the Research Center TranslaTUM and the Helmholtz Pioneer Campus, which integrate bioengineering with oncology and metabolic disorders, respectively. CBI scientists develop next-generation imaging and sensing methods to measure previously inaccessible properties of living systems, hence, catalyzing breakthroughs in biology, medicine and the environment. Comprising 11 inter-disciplinary laboratories and scientists from more than 25 countries, CBI offers state-of-the-art infrastructure for innovative research and a perfect environment to accelerate your career. Our research aims to shift the paradigm of biological discovery and translation to address major health challenges of our time and develop the medical solutions of tomorrow.

Join our team and be part of our rich and dynamic research culture of enquiry and innovation. CBI researchers come from the top ranks of physics, engineering, chemistry, biomedicine and computer science and our pipeline frequently yields high-impact papers, successful technology spin-offs and commercialization. Our research is regularly featured in major news channels and has received broad recognition including several prestigious awards and considerable research funding from national and international sources.

We now seek a highly qualified and motivated IT administrator (f/m/d) to support our state-of-the-art IT infrastructure.

The Mission:

The successful candidate will be pivotal in administrating, maintaining and further developing our institute’s IT infrastructure. In concert with the data centers of the Helmholtz Zentrum München and the Technical University of Munich, you will support our scientists and administrative staff in IT matters with your expert knowledge. Biological and medical imaging highly depends on cutting-edge image reconstruction and AI-driven data analysis, requiring state-of-the-art hardware and software solutions. To this end, you will provide support on hardware and software-related matters and maintain our IT hardware and our institute network. Due to the high amount of sensitive data generated by modern imaging techniques, a particular focus will be on secure and efficient storage and accessibility of imaging data. You will also provide your expertise to support our high-performance computing requirements. Furthermore, you will provide technical support for our web presence.

Qualification:

  • High motivation, leadership and commitment to excellence
  • Excellent bachelor or master degree in Computer Science or a similar field
  • Strong background in IT hardware, software maintenance and network administration
  • Excellent computer literacy in operating systems and user applications (e.g. office applications, VoIP)
  • Experience in administering websites (Typo3, HTML) and social media (e.g. Facebook, Twitter, LinkedIn)
  • Team player skills and enthusiasm to work in a multi-disciplinary, collaborative environment
  • Excellent command of the English and German language

Preferred skills include:

  • Strong expertise in state-of-the-art data storage solutions and high-performance computing
  • Programming and maintenance skills (e.g. Matlab, C/C++, LabVIEW)
  • Experience in image processing and algorithm development

Our offer:

We offer you the unique chance to make a difference in future healthcare. At CBI, we strongly believe in scientific excellence and innovation. This is your opportunity to be part of and to advance your career in a world-leading research institute, where bioengineering principles meet today’s challenges in biology, medicine and environmental health to develop the solutions of tomorrow. CBI provides a highly international, multi-disciplinary environment with excellent opportunities for professional growth. You will be part of a dynamic, professional and highly motivated team within a stimulating environment and a top-notch international research network with world-class partners from academia and industry. We support career development, continued education and life-long learning.

Situated on the foothills of the Alps, Munich is consistently ranked as one of the most vibrant and enjoyable cities in the world, with an exceptionally quality of life. Greater Munich is also home to several world-class universities and research institutes, creating a truly inspiring intellectual atmosphere.

The successful applicant will have a 2-year contract, with the possibility of extension. We offer a competitive salary and benefits depending on work experience and seniority in accordance with the public service wage agreement of the Free State of Bavaria (TV-L). As an equal opportunity and affirmative action employer, TUM explicitly encourages applications from women as well as from all others who would bring additional diversity dimensions to the university’s research and teaching strategies. Preference will be given to disabled candidates with essentially the same qualifications.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 21.04.17 | Besuche: 2906

Projektkoordinator/in zum Aufbau einer Multi-Projekt-Management-Infrastruktur

Kontakt: Präsidentin der Technischen Universität Braunschweig, - Abteilung 12.27-06/17 -, Universitätsplatz 2
Ort: 38106 Braunschweig
Web: https://www.tu-braunschweig.de/wirueberuns/stellenmarkt/wen-wir-suchen/biete/vie… Bewerbungsfrist: 19.05.17

Die Technische Universität Braunschweig

sucht für das Gauß-IT-Zentrum zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Projektkoordinatorin / einen Projektkoordinator zum Aufbau einer Multi-Projekt-Management-Infrastruktur
(50 % - zunächst befristet auf zwei Jahre)

Die Technische Universität Braunschweig mit 20.000 Studierenden und ca. 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet ein Lehr- und Forschungsspektrum mit hervorragender Ausstattung und gleichzeitig persönlicher Atmosphäre.

Das Gauß-IT-Zentrum ist der interne IT-Dienstleister der Technischen Universität Braunschweig. Zu den Nutzerinnen und Nutzern gehören die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Institute, zentralen Einrichtungen und der Verwaltung der Hochschule sowie mehr als 20.000 Studierende. Die Abteilung Benutzerbetreuung (BBG) ist verantwortlich für die Administration zentraler Software-Systeme an der TU Braunschweig und damit Betreiber des aufzubauenden Multi-Projekt-Management-Systems (MPM).

Wir bieten Ihnen eine interessante Tätigkeit in einem komplexen, modernen IT-Umfeld.

Im Rahmen des Projektes zur Einführung eines MPM-Systems ist die o. g. Stelle mit folgenden Aufgaben zu besetzen:

  • Erstellung und Umsetzung einer Konzeption einer modernen Projekt-Management-Infrastruktur
  • Betreuung verschiedener Projekt-Management-Systeme (redmine/OpenProject, gitlab)
  • Betreuung Versionsverwaltungssysteme (svn, git, SCM Manager)
  • Beratung, Betreuung und Support von Nutzerinnen und Nutzern.

Notwendige Kenntnisse der Bewerberin bzw. des Bewerbers bestehen in den folgenden Bereichen:

  • Nachgewiesene Erfahrung in der Betreuung der oben genannten Produkte sowie der für den Betrieb notwendigen Infrastruktur (u.a. Linux, Apache httpd und tomcat)
  • Erfahrung mit RDBMS (vorzugsweise MySQL, PostgreSQL)
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Master in Informatik oder vergleichbare Ausbildung.

Darüber hinaus wären folgende Erfahrungen der Bewerberin bzw. des Bewerbers wünschenswert:

  • Erfahrungen in der Betreuung von RedHat/CentOS-Systemen
  • Erfahrungen in modernen Technologien/Frameworks, unter anderem Docker, Ruby on Rails, CSS3, JavaScript (NodeJS), Virtualisierung
  • Erfahrung in der Migration zwischen Versionskontrollsystemen
  • Erfahrungen in der Administration von Oracle RDMS
  • Erfahrung im Support
  • Erfahrung in der Schulung von Beschäftigten im Bereich IT-Administration.

Die Bereitschaft zur Teamarbeit und eine ausgeprägte Teamfähigkeit zeichnet die Bewerberin oder den Bewerber aus. Ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, dienstleistungsorientiertem Handeln und Flexibilität bei der Ausgestaltung der Arbeitszeit (Gleitzeit) wird erwartet.

Die Bezahlung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis EG 13 TV-L.

Nähere Auskünfte erteilt Herr Homann unter der Telefonnummer 0531 / 391 - 63740.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Nachweis ist beizufügen. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Die TU Braunschweig strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz i.S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 19.05.2017 mit aussagekräftigen Unterlagen unter Nr. 12.27-08/17 an die unten angegebene Adresse.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 21.04.17 | Besuche: 2790

Projektkoordinator/in für das Identity- und Access-Management (Teilzeit)

Kontakt: Präsidentin der Technischen Universität Braunschweig, - Abteilung 12.27-06/17 -, Universitätsplatz 2
Ort: 38106 Braunschweig
Web: https://www.tu-braunschweig.de/wirueberuns/stellenmarkt/wen-wir-suchen/biete/vie… Bewerbungsfrist: 19.05.17

Die Technische Universität Braunschweig

sucht für das Gauß-IT-Zentrum zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Projektkoordinatorin / einen Projektkoordinator für das Identity- und Access-Management
(50 % - zunächst befristet bis zum 31.12.2021)

Die Technische Universität Braunschweig mit 20.000 Studierenden und ca. 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet ein Lehr- und Forschungsspektrum mit hervorragender Ausstattung und gleichzeitig persönlicher Atmosphäre.

Das Gauß-IT-Zentrum ist der interne IT-Dienstleister der Technischen Universität Braunschweig. Zu den Nutzerinnen und Nutzern gehören die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Institute, zentralen Einrichtungen und der Verwaltung der Hochschule sowie mehr als 20.000 Studierende. Die Abteilung Benutzerbetreuung (BBG) ist verantwortlich für die zentralen Benutzeraccounts an der TU Braunschweig und damit Betreiber des im Projekt aufzubauenden Identity- und Access-Managementsystems (IAM-System).

Wir bieten Ihnen eine interessante Tätigkeit in einem komplexen, modernen IT-Umfeld.

Im Rahmen des Projektes zur Einführung eines IAM-Systems ist die o. g. Stelle mit folgenden Aufgaben zu besetzen:

  • Koordination des IAM-Projekts
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des Multi-Projektmanagement-Standards der TU
  • Mitarbeit an der Konzeption, Spezifikation sowie Dokumentation des IAM-Projekts
  • Schulung dezentralen IT-Personals.

Notwendige Kenntnisse der Bewerberin bzw. des Bewerbers bestehen in den folgenden Bereichen:

  • Nachgewiesene Erfahrung im Projektmanagement
  • Nachgewiesene Erfahrung mit IT-Projekten
  • Master-Abschluss in Wirtschaftsinformatik oder vergleichbare Qualifikation
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit.

Darüber hinaus wären folgende Erfahrungen der Bewerberin bzw. des Bewerbers wünschenswert:

  • Erfahrungen mit agilen Projektmanagement und/oder PRINCE2
  • Erfahrungen mit Identity- und Access-Management
  • Grundlegende SAP-Kenntnisse
  • Grundlegende Kenntnisse von BPMN
  • Gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung im Hochschulbereich.

Die Bereitschaft zur Teamarbeit und eine ausgeprägte Teamfähigkeit zeichnen die Bewerberin bzw. den Bewerber aus. Ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und dienstleistungsorientiertem Handeln sind notwendig. Es wird ein hohes Maß an Flexibilität bei der Ausgestaltung der Arbeitszeit (Gleitzeit) erwartet.

Die Bezahlung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis EG 13 TV-L.

Nähere Auskünfte erteilt Herr Homann unter der Telefonnummer 0531 / 391 - 63740.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Nachweis ist beizufügen. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Die TU Braunschweig strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz i.S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 19.05.2017 mit aussagekräftigen Unterlagen unter Nr. 12.27-09/17 an die unten angegebene Adresse. 

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 04.07.16 | Besuche: 1738

HIS-HE wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) im Geschäftsbereich Hochschulmanagement

Kontakt: Dr. Harald Gilch
Ort: 30159 Hannover
Web: http://www.his-he.de/unternehmen/jobs Bewerbungsfrist: 31.07.16

Das HIS-Institut für Hochschulentwicklung unterstützt als renommiertes und unabhängiges Kompetenzzentrum bundesweit Hochschulen, Wissenschaftseinrichtungen und Ministerien bei Planungs-, Steuerungs- und Organisationsprozessen. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in der projektbezogenen Beratung und dem projektübergreifenden Wissenstransfer im Bereich Hochschulbau, Hochschulinfrastruktur sowie Hochschulorganisation und -management.

Wir sindein kreatives, interdisziplinäres Beraterteam und suchen für den Geschäftsbereich Hochschulmanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w)

 

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit informatikbezogenem, verwaltungs- oder sozialwissenschaftlichem Schwerpunkt
  • Kenntnisse des Hochschulwesens und die Bereitschaft diese durch die Beschäftigung mit verschiedenen Hochschul-und Wissenschaftseinrichtungen kontinuierlich auszubauen
  •  erste Projekterfahrungen, idealerweise im Kontext von Hochschule 4.0, E-Government und IT-gestützten Verwaltungsprozessen
  • methodische Expertise vorzugsweise im Prozess- und Projektmanagement sowie aus den Bereichen der Dokumentenanalyse, Experteninterviews und Netzwerkanalyse
  • ausgeprägte analytische und konzeptionelle Stärken
  • die Fähigkeiten anwendungsorientierte und pragmatische Lösungen zu entwickeln und die Bereitschaft, Ihre Kenntnisse sowohl in Beratungsprojekten als auch in forschungsbasierten Untersuchungen einzubringen
  • gute kommunikative Fähigkeiten und können mit Menschen aus unterschiedlichen organisatorischen Kontexten zusammenarbeiten

 

Sie werden

  • Beratungs-/Untersuchungsprojekte im Team bearbeiten
  • Ihre Expertise einbringen, um unser Kompetenzfeld im Bereich Digitalisierung und Verwaltungsmodernisierung an Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen weiterzuentwickeln

 

Wir bieten

eine abwechslungsreiche und verantwortliche Tätigkeit als Organisationsberater/in mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten. Die Vergütung erfolgt nach den Tarifbedingungen des öffentlichen Dienstes (E13 TV-L) einschließlich der Sozialleistungen. Die Einstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt und ist zunächst auf ein Jahr befristet.

Für weitere Informationen stehen Ihnen der Leiter des Geschäftsbereichs Herr Dr. Gilch (Tel.: 0511/169929-32) sowie Herr Dr. Klaus Wannemacher (Tel.: 0511/169929-23) zur Verfügung. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen per E-Mail bis zum 31. Juli 2016 mit dem Kennzeichen 05-2016 an bewerbung@his-he.de.

 

Stellenangebot
Eingestellt: 13.06.16 | Besuche: 1089

Projektkoordinator/-in für die Einführung eines Forschungsinformationssystems

Kontakt: Dr. Steffi Donath
Ort: 04109 Leipzig
Web: http://www.zv.uni-leipzig.de/universitaet/stellen-und-ausbildung/stellenausschre… Bewerbungsfrist: 24.06.16

Im Dezernat für Forschungs- und Transferservice der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Projektkoordinator/-in für die Einführung eines Forschungsinformationssystems
(befristet für 3 Jahre)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Das Dezernat für Forschungs- und Transferservice ist als zentrale Einrichtung des Forschungsmanagements für die Beratung zu Forschungs- und Transferprojekten sowie für die Einwerbung von Drittmitteln zuständig. Für den Ausbau unserer Serviceleistungen ist im Rahmen des Projektes "Aufbau eines zentralen Forschungsinformationssystems" für die Wissenschaftler/-innen sowie für die Universitätsleitung eine Stelle mit folgendem Profil ausgeschrieben:

Aufgaben:

  • Koordination, Steuerung und Leitung des Projektes zur Einführung eines Forschungsinformationssystems (FIS)
  • Kommunikation mit allen Organisationseinheiten der Universität Leipzig hinsichtlich der Umsetzung der fachlichen Anforderungen an das FIS
  • Ausarbeitung und Moderation von Entscheidungsprozessen
  • Verantwortung für die Konzipierung des integrierten FIS, die Datenintegration in die Systemlandschaft der Universität sowie Qualitätssicherung sämtlicher Daten aus dem Drittmittelbereich
  • Beratung der Dezernate, Stabsstellen und Fachanwender/innen der Universität Leipzig in Fragen der Einführung des FIS
  • Definition und Spezifikation von spezifischen Schnittstellen zu bereits vorhandenen IT-Systemen
  • Analyse und Dokumentation von Forschungsaktivitäten in enger Abstimmung mit dem Universitäts-rechenzentrum, der Universitätsbibliothek und dem Internet-Relaunch-Team
  • fachliche Koordination des Change-Management-Prozesses, Qualitäts- und des Testmanagements
  • Konzeption einer Einführungs- und Nutzungsstrategie des FIS für die Wissenschaftler/innen
  • Einwerbung von Drittmitteln für das FIS

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master)
  • nachgewiesene Erfahrungen im Bereich des Projektmanagements für große Softwaresysteme, vorzugsweise für FIS
  • umfangreiche Erfahrungen in der Datenanalyse
    grundlegende Kenntnisse im Umgang mit komplexen digitalen Datenbeständen (z. B. Konzept von Linked Data) und einschlägigen Metadatenstandards
  • umfangreiche Kenntnisse der Forschungslandschaft
  • nachgewiesene Erfahrungen in der Projektakquise
  • sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten auf allen Organisationsebenen
  • schnelle Auffassungsgabe für die Einarbeitung in technische und organisatorische Zusammenhänge und Prozesse im Hochschulbereich
  • Teamfähigkeit, serviceorientierte, strukturierte und selbständige Arbeitsweise

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Verfahrenskennziffer 104/2016 bis 24. Juni 2016 an:

dezernat1@zv.uni-leipzig.de (möglichst in einer PDF-Datei)

oder

Universität Leipzig
Dezernat für Forschungs- und Transferservice
Herrn Dr. Thomas Horstmann
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.