Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 23.11.08 | Erstellt: 19.06.06 | Besuche: 2033
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Internationale Zusammenarbeit in der Doktorandenausbildung

Am Beispiel der Kooperation des Instituts für Mathematik der Universität Paderborn und des Laboratoire de Mathématiques et Applications der Universität Metz wird die Struktur und die Implementierungsprobleme international ausgerichteter Promotionsstudiengänge verdeutlicht. Beide Hochschulen arbeiten in einer International Research Training Group „Geometry and Analysis of Symmetries“ zusammen und bieten ein dreijähriges, internationale ausgerichtetes, englischsprachiges Promotionsprogramm für Absolventen der Mathematik oder Physik an, welches koordinierte Einführungskurse für BS-und MS-Absolventen, gemeinsame forschungsorientierte Seminare und Workshops zu aktuellen Themen umfasst. Eine Besonderheit des Programms stellt PACE als zentrale Einrichtung an der Universität zur Koordination mehrerer Promotionsprogramme, zur administrativen Unterstützung und zur internen Evaluation des Studienprogramms dar.

Quellen:
-
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
  •  
    Hilgert.pdf
    113.33 KB | 27.05.14 ( )