Sie sind hier

Im Bereich „Wissen“ finden Sie Artikel, Rezensionen, Buchankündigungen, Interviews sowie sonstige Beiträge unserer Partner und von anderen registrierten Mitgliedern. Wir freuen uns über Ihren Input in Form von eigenen Publikationen, Berichten oder Vorträgen sowie Hinweisen auf Veröffentlichungen anderer. Die Redaktion prüft alle eingestellten Inhalte auf deren Qualität.

Wenn Sie ein Artikel beschäftigt, machen Sie Gebrauch von den Kommentar- und Bewertungsfunktionen, um Ihre Eindrücke mit anderen NutzerInnen zu teilen.
509 Beiträge
 
von Dr. Enrico Brissa | 09.07.18
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Botschaften sichtbar machen - Das diplomatische Protokoll...

Im diplomatischen Protokoll wird festgelegt, wer sich wann wie zu verhalten hat. Welche Parallelen gibt es zwischen den protokollarischen „Regieanweisungen“ und denen im Film und auf der Bühne?Worin unterscheidet sich die Arbeit eines...

 
von Prof. Dr. Björn Alpermann | 02.07.18
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Technologie gegen den Werteverfall? - Chinas „soziales...

Die Umwälzungen in China spielen sich vor einem gänzlich anderen historischen und politischen Hintergrund ab als in westlichen Vorläufern. Wie ist in diesem Zusammenhang das sog. soziale Bonitätssystem zu bewerten, Chinas Versuch, mit Hilfe...

 
von Felix Grigat | 14.06.18
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Gute Lehre braucht Teilhabe und Konsens - Über das...

Die Ärzteausbildung ist immer wieder Thema in Politik, Medien und Gesellschaft. Dabei geht es um die Qualität der Ausbildung wie auch eine ausreichende Zahl von Medizinern in den vielen Berufsfeldern. An der Charité geht man seit einiger Zeit neue...

 
von Dr. Maria Kleinert | 13.06.18
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
WissZeitVG - Die zehn häufigsten Irrtümer

Das Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) trat 2007 in Kraft und wurde zuletzt 2016 geändert. Auch wenn Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen schon einige Erfahrung mit diesem Gesetz gemacht haben, ist noch vieles unklar....

 
von Prof. Dr. Birgitt Riegraf | 12.06.18
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Bringschuld - Wie können Wissenschaft und Politik auf...

Die Angriffe auf wissenschaftliche Erkenntnisse und Arbeitsweisen mehren sich – nicht nur in Ungarn oder der Türkei, sondern auch in Deutschland. Was muss getan werden, um die gesellschaftliche Legitimation von Wissenschaft und das Vertrauen...

 
von Prof. Dr. Ernst Schmachtenberg | 08.06.18
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Gewünschte Vernetzung - Gemeinsame Berufungen an der RWTH...

Wenn eine Wissenschaftlerin bzw. ein Wissenschaftler zugleich in eine W2- oder W3-Professur an einer Hochschule und in eine Leitungs- oder Forschungsposition an einer außeruniversitären Forschungseinrichtung (AUF) berufen wird, spricht man von einer...

 
von Hannelore Bossmann | 07.06.18
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Neue Ziele für eine neue Ära - Hochschulen in China

Noch finden sich chinesische Hochschulen selten auf den vorderen Plätzen der internationalen Hochschulrankings. Aber die Regierung hat ehrgeizige Pläne, das Land in eine Bildungsmacht mit weltweit anerkannten Spitzenuniversitäten zu verwandeln.Ein...

 
von Angelika Fritsche | 29.05.18
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Im artifiziellen Koma

Heilige Objekte können ihre Aura nur in ihren Herkunftsländern entfalten. In Deutschland sind sie deplatziert. Das Humboldt-Forum sollte die Zukunft Ethnologischer Museen neu denken. Eine Stellungnahme aus Kamerun.von Albert Gouaffo

 
von Angelika Fritsche | 07.05.18
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Wenn Verwalter Fehler machen

Einstürzende Dächer und Kindesmisshandlungen, NSU-Morde und die Love-Parade-Katastrophe: Der Konstanzer Verwaltungswissenschaftler Wolfgang Seibel sucht nach Ursachen und Mustern bei folgenschwerenFehlern von Behörden. Die Deutsche...

 
von Prof. Dr. Bernhard Kempen | 02.05.18
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Das Kooperationsverbot in ein Gebot umwandeln - Über die...

Es besteht Konsens, dass die Hochschulen für das, was sie leisten, dramatisch unterfinanziert sind. Die fehlenden Mittel bedeuten Verlust von Erkenntnis, von Innovation und den Verzicht auf Zukunft. Was tun? Einige Vorschläge.

Seiten