Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 03.06.14 | Erstellt: 21.05.14 | Besuche: 6234
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Was ist gute Hochschulgovernance?

Prof. Dr. Zechlin gibt im vorliegenden Beitrag einen Überblick über die Entwicklungen in der Hochschulgesetzgebung während der letzten Jahre. Was bedeutet "Governance" und wie lässt sich das Konzept auf Hochschulen übertragen? Welche Anforderungen entstehen aus dem Konzept heraus an Politik und Entscheidungsprozesse in den Hochschulen selbst, und wie übertragen sich diese im nächsten Schritt auf die Gesetzgebung? "Gute" Governance kann es nur geben, so Prof. Dr. Zechlin, wenn Governancemodi wie "das Aushandeln von Kompromissen, das richtige Setzen von Anreizen für Wettbewerbe und das Schaffen von Gemeinschaftsbewusstsein und Gemeinschaftlichkeit" ausbalanciert zusammen wirken und sich den individuellen Bedürfnissen der Hochschulen anpassen.

Quellen:
Eröffnungsstatement für die Fachtagung „Zukunft der Hochschulen – Hochschulen der Zukunft“ der Hans Böckler Stiftung und der Friedrich Ebert Stiftung am 21. Mai 2014 in Düsseldorf