Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 06.09.11 | Erstellt: 06.09.11 | Besuche: 6228
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Wissenschaftskommunikation im Internet

Autorin: Christina Beck

Angesichts der stetig wachsenden Informationsflut sollten Pressestellen im Internet auf eine nachhaltige Wissenschaftskommunikation setzen.

Quellen:
Statt vermeintlich aktueller Informations¬häppchen lohnt es sich, Themenpakete anzubieten, die es den unterschiedlichen Zielgruppen erlauben, sich Forschungsthemen in der Tiefe zu erschließen – neben dem recherchierenden Journalisten sind das vor allem auch Schüler und Studenten.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.