Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 24.06.20 | Erstellt: 29.05.20 | Besuche: 928
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Das Berufungsverfahren - Aktuelle verwaltungsgerichtliche Entscheidungen

Berufungsverfahren sind hoch komplexe Prozesse, an denen verschiedene akademische Gremien beteiligt sind. Aufgrund der Bedeutung der Berufungsverfahren für die Universität, aber auch für die Karriere von Bewerberinnen und Bewerbern, sind diese regelmäßig Gegenstand einer gerichtlichen Überprüfung.

Quellen:
Erschienen in Forschung & Lehre 6-2020
Veranstaltung
Eingestellt: 21.01.20 | Besuche: 463

Strategisches Berufungsmanagement in FH / HAW

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Artikel
Eingestellt: 03.06.19 | Erstellt: 31.05.19 | Besuche: 1159
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Alleinstellungsmerkmale - Wie kann man die Chancen auf eine Berufung verbessern?

Neben den gesetzlichen Einstellungsvoraussetzungen legen Berufungskommissionen einen Katalog mit Muss- und Kann-Kriterien für die Auswahlentscheidung auf eine Professur fest. So genannte Alleinstellungsmerkmale erhöhen die Chance auf eine Berufung und steigern auch die Verhandlungsmöglichkeiten.

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 6/19
Artikel
Eingestellt: 03.04.19 | Erstellt: 29.03.19 | Besuche: 1586
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Aktive Ansprache - Berufungen an der Universität der Bundeswehr München

Die Universität der Bundeswehr muss sich in München der Konkurrenz durch die LMU und die TU München stellen. Wie kann sie im Wettbewerb mit zwei Exzellenzuniversitäten wissenschaftliches Spitzenpersonal gewinnen, insbesondere Professorinnen? Fragen an die Präsidentin Prof. Dr. Merith Niehuss, das Interview führte Vera Müller.

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 4/19
Artikel
Eingestellt: 15.03.19 | Erstellt: 28.02.19 | Besuche: 1132
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Plädoyer für mehr Transparenz - Anmerkungen zum Tenure-Track-Programm

Das von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz verabschiedete Tenure-Track-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses geht im Frühjahr 2019 in die zweite Runde. Eine Analyse von Mitgliedern der AG Hochschulpolitik des Jungen Kollegs der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste.

Von Dr. Sabrina Disch, Emmy-Noether Gruppenleiterin im Department für Chemie der Universität zu Köln,
Dr. Julia Kowalski, Privatdozentin an der Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik der RWTH Aachen,
Dr. Kerstin Ludwig, Institut für Humangenetik der Medizinischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, und Dr. Susanne Mohr, Habilitandin am Lehrstuhl für Angewandte Englische Sprachwissenschaft der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 3/19
Artikel
Eingestellt: 06.02.19 | Erstellt: 31.01.19 | Besuche: 1553
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Status, Klima, Ausstattung - Berufungspraxis aktuell

Auf der Grundlage von inzwischen knapp 2.200 Fragebögen, in denen Professorinnen und Professoren über die Ergebnisse ihrer abgeschlossenen Berufungs- oder Bleibeverhandlungen berichten, veröffentlicht der DHV regelmäßig einen Überblick zu Trends in den Berufungs- und Bleibeverhandlungen. Hier die aktuellen Ergebnissse.

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 2/19
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Artikel
Eingestellt: 19.12.18 | Erstellt: 30.11.18 | Besuche: 1573
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Keine eindeutige Entwicklung - Berufungsquoten über zwanzig Jahre

Wie standen die Berufungschancen auf eine Professur in den letzten 20 Jahren? Welche Unterschiede gab es bei
Universitäten und Fachhochschulen? Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) veröffentlicht in ihren
jährlichen Berichten zur Chancengleichheit in Wissenschaft und Forschung die Anzahl der Bewerbungen um eine Professur und die erfolgten Berufungen. Diese Daten geben wichtige Hinweise auf die Entwicklung des Berufungsgeschehens und Auskunft über den Erfolg von Bewerbungen auf eine Professur.

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 12/18
Veranstaltung
Eingestellt: 10.12.18 | Besuche: 965

Workshop: Gemeinsame Berufungen

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Artikel
Eingestellt: 09.06.18 | Erstellt: 01.06.18 | Besuche: 1866
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Wie bekomme ich einen Ruf? - Hinweise für eine erfolgreiche Bewerbung auf eine Professur

Ein Berufungsverfahren auf eine Professur ist mehrstufig. Der schriftlichen Bewerbung folgt eine persönliche Vorstellung, sodann die Einbeziehung von Gutachtern und schließlich die Ruferteilung durch die Hochschulleitung. Um die erste Stufe des Verfahrens erfolgreich zu nehmen, gilt es für den Professurbewerber, mit perfekten schriftlichen Unterlagen zu überzeugen.

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 6/18
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Artikel
Eingestellt: 01.12.17 | Erstellt: 01.12.17 | Besuche: 1440
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Schlechte Lage stabilisiert sich - Der Stellenmarkt für Professuren und Chancen des wissenschaftlichen Nachwuchses

Mehr Planungssicherheit ist eines der wichtigsten Ziele, das sich der wissenschaftliche Nachwuchs auf seinem langen Weg zur Lebenszeit-Professur setzt. Die Qualifikationsphase ist nach wie vor oft unsicher. Auch wenn sich die Qualifikationswege (u.a. Habilitation, Juniorprofessur und Nachwuchsgruppenleitung) in den letzten Jahren zunehmend diversifiziert und erweitert haben, bleibt eine Kernfrage entscheidend: Wieviele Stellen gibt es überhaupt in meinem Fach, und wie groß ist meine statistische Berufungschance?

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 12/17

Seiten