Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 23.06.16 | Erstellt: 01.06.16 | Besuche: 2188
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Atmosphäre des Förderns und Forderns - Warum das Medizinstudium das „Kosten-Nutzen“-Denken aufgeben muss

Für Studierende der Medizin in Deutschland ist die Zeit an der Hochschule immer mehr ein sehr anstrengender und mitunter auch krankmachender Abschnitt ihres Lebens. Die Fokussierung auf des Bestehen von Prüfungen, das wenig Raum bietet für übergeordnete Fragestellungen, lässt eine Atmosphäre des Förderns und Forderns kaum zu.

Ein Beitrag von Prof. Dr. med. Jürgen Westermann und Dr. Karen Sievers

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 6/16