Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 02.11.15 | Erstellt: 02.11.15 | Besuche: 4409
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Besoldungsanpassungen 2015/2016

Nach den Tarifverhandlungen in den Ländern wurde zum 1. März 2015 eine Erhöhung der Entgelte um 2,1 Prozent vorgenommen. Zum 1. März 2016 sollen die Entgelte nochmals um 2,3 Prozent erhöht werden. Die Länder haben diese Tarifergebnisse nur zum Teil unverändert und/oder zeitgleich für ihre Beamten im höheren Dienst übernommen. Teilweise wird ein 0,2-prozentiger Abzug für die Versorgungsrücklage erhoben, der zu einer entsprechenden Absenkung der Besoldungssteigerungen führt. In einigen Ländern hat es Besoldungserhöhungen gegeben, die nicht in Bezug zum Tarifabschluss standen. Ein Überblick.

Ein Beitrag der Redaktion der Zeitschrift "Forschung & Lehre"

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 11/15