Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 20.03.14 | Erstellt: 15.01.14 | Besuche: 14144
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Der diskrete Charme universitärer Bildung

Ganzheitliche Bildung als Angelpunkt jeglichen gesellschaftlichen – und damit nachhaltigen – Fortschritts, ist ein erster Schritt anspruchsvollen Heraus-forderungen überhaupt zu begegnen! Vielfach sind die erkenntnissuchenden Humboldt´schen Bildungsideale in Vergessenheit geraten. Bildungspolitische „Reformprozesse“, wie der Bologna-Prozess, Elite-Universitäten oder Excellenz-Cluster, bezeugen eine zunehmende wirtschaftliche Durchdringung des Bildungsraumes, die neue Abhängigkeitsverhältnisse im Lehr- und Lernbereich schafft. Daher ist es essentiell, komplexe Zusammenhänge im gesamtgesellschaftlichen Maßstab zu erkennen. Diese können und müssen Hochschulen gleich welchen Typus leisten. Doch dazu bedarf es noch erheblicher Anstrengungen!

Bremen, 23.3.2014

U. Küppers und J-P. Küppers

Quellen:
E.W. Udo Küppers, Jan‐Philipp Küppers, Der diskrete Charme universitärer Bildung, Bremen, 2014.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.