Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 23.02.11 | Erstellt: 15.10.09 | Besuche: 3498
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Studieren in Ostdeutschland? Eine Empirische Untersuchung der Bereitschaft zum Studium in den neuen Ländern

Ziel des vorliegenden Papiers ist es, die Bereitschaft von Studieninteressierten zu einem Studium in den neuen Ländern unter Berücksichtigung emotionaler und rationaler Kriterien zu untersuchen. Mittels einer Online-Befragung wurden rund 1.500 deutsche Studieninteres-sierte vor Aufnahme ihres Bachelor- oder Master-Studiums zur Einstellung zum Studium in den neuen Bundesländern befragt. Des Weiteren wurden mögliche relevante Einflussgrößen dieses Images des ostdeutschen Studiums erhoben, u.a. die Folgenden: die Kostenein-schätzung in der Region, das Image der Region, die Mobilitätsbereitschaft sowie die Präsenz und Stärke einer regionalen Identität als ost- oder westdeutsch. Neben einer deskriptiven Analyse konnten mittels Regressionsanalyse kausale Zusammenhänge zwischen den De-terminanten und der untersuchten Einstellung überprüft werden, um diese letztendlich besser erklären zu können.

Quellen:
CHE Arbeitspapier Nr. 125
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.