Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 10.05.21 | Erstellt: 10.02.21 | Besuche: 362
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Wie Daten interpretiert werden: Praktische Erfahrungen und theoretische Reflexionen zum Umgang mit Daten im Zuge der Qualitätsmanagements an der HAW Hamburg

zusammen mit Christian Maxwill

Im Diskurs um Qualitätsmanagement an Hochschulen geht es häufig um Methoden der Datenerhebung und Fragen der Datenqualität. Seltener wird darüber gesprochen, wie mit den über Befragungen, Peer Reviews oder Statistiken bereitgestellten Daten umgegangen wird und welche Wirkungen sie auf das Denken und Handeln der Akteure haben. Dabei weisen Erkenntnisse aus der Forschung nicht nur darauf hin, wie methodisch anspruchsvoll das Messen von Qualität ist, sondern auch, dass mit den Daten ein spezifisches Bild von Qualität erzeugt wird. Ausgehend von steuerungstheoretischen Überlegungen und auf der Basis von Erfahrungen aus der Praxis des Teilprojekts Qualitätsmanagement an der HAW Hamburg arbeitet dieser Beitrag heraus, weshalb es sich lohnen könnte, über den Umgang mit Daten im Zuge des Qualitätsmanagements von Studium und Lehre nachzudenken.

Quellen:
Bessenrodt-Weberpals, Monika; Kühnel, Christina (Hrsg.): Lehre lotsen, Hamburg: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, S. 26-38.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.