Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 20.07.12 | Erstellt: 20.07.12 | Besuche: 5531
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Ambivalenter Erfolg. Der DFG-Förderatlas 2012

Die Abhängigkeit von Drittmitteln in der Forschungsförderung und der Wettbewerb um diese Mittel wächst. Zwischen 1998 und 2009 ist die staatliche Drittmittelquote von 16 auf 26 Prozent gestiegen. Das geht aus dem jüngst erschienenen DFG-Förderatlas 2012 hervor. Die DFG-Bewilligungen zwischen 2008 bis 2010 sind detailliert nach Rängen aufgelistet.

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 7/2012
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.