Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 25.11.13 | Erstellt: 01.10.13 | Besuche: 11115
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Buchankündigung: Verwaltung war gestern? Neue Hochschulprofessionen und die Gestaltung von Studium und Lehre

In den vergangenen Jahren ist an den Universitäten die Zahl wissenschaftlich qualifizierter Personen gestiegen, die an vielen Stellen wissenschaftliche Aktivitäten mitgestalten, ohne selbst in Forschung und Lehre aktiv zu sein. Diese „neuen Hochschul-professionellen“ waren Gegenstand einer vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Studie des INCHER-Kassel in Kooperation mit dem Center for Higher Education Policy Studies der Universität Twente.

Basierend auf den Ergebnissen dieser Untersuchung ist der Band „Verwaltung war gestern? Neue Hochschulprofessionen und die Gestaltung von Studium und Lehre“ erschienen. Im Zentrum des Buches stehen das Entstehen und die Professionalisierung der neuen Berufsrollen „zwischen Verwaltung und Wissenschaft“ sowie die Analyse, welchen Beitrag diese für die Reform und Verbesserung von Lehre und Studium leisten. Beleuchtet werden zudem die Qualifikationen und Kompetenzen der Hochschulprofessionen, ihr Verhältnis zum Hochschulmanagement, berufliche Rollen und Identitäten dieser Gruppe und ihre Interaktion mit den Professorinnen und Professoren.

Quellen:
Auszug aus: Christian Schneijderberg, Nadine Merkator, Ulrich Teichler und Barbara M. Kehm (Hg.): Verwaltung war gestern? Neue Hochschulprofessionen und die Gestaltung von Studium und Lehre. Frankfurt a.M. und New York: Campus 2013