Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 14.06.24 | Erstellt: 31.05.24 | Besuche: 350
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Freiheitsräume: Über das Studium vor und nach der Bologna-Reform

Ein Studium ist ein prägender Abschnitt auf dem eigenen Lebensweg und die erste grundlegende Entscheidung darüber, in welche Richtung der eigene Bildungs- und Berufsweg gehen soll. Wie hat die Bologna-Reform diesen Lebensabschnitt verändert? Persönliche Eindrücke zweier Menschen, die das Studium vor und nach der Bologna-Reform auch beruflich an die Hochschule geführt hat:

 Claudia Noack ist Juniorprofessorin im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bonn.
 Volker Ladenthin ist emeritierter Professor für Erziehungswissenschaften an der Universität Bonn.

Die Fragen stellten Friederike Invernizzi und Katrin Schmermund.

Quellen:
Erschienen in Forschung & Lehre 6-2024
Bild