Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 20.03.14 | Erstellt: 20.03.14 | Besuche: 4966
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Völlig losgelöst? Neues zur Governance der Wissenschaft

Mit einem Mehr an Autonomie, Deregulierung, wettbewerblicher Organisation und leistungsorientierter Mittelverteilung hat die Selbststeuerung im Wissenschaftssystem in den letzten Jahren nochmals deutlich an Fahrt gewonnen. Aber sind Hochschulen und Forschungseinrichtungen inzwischen wirklich völlig losgelöst von staatlichen Direktiven? Welche anderen Einflüsse sind gegebenenfalls an die Stelle von staatlicher Steuerung gerückt? Wie haben sich dabei die Verhältnisse zwischen den einzelnen Akteuren im Wissenschaftssystem verändert?

Quellen:
Diesen Fragen war die 6. Jahrestagung des Instituts für Forschungsinformation und Qualitätssicherung (iFQ) gewidmet. Die Beiträge der eingeladenen Referentinnen und Referenten sind nun in einem Tagungsband erschienen und geben spannende Einblicke in die aktuelle Debatte um die Governance der Wissenschaft.   René Krempkow / André Lottmann / Torger Möller (Hg.), 2014: Völlig losgelöst? Governance der Wissenschaft. Band der 6. iFQ-Jahrestagung. iFQ-Working Paper No. 15. Berlin.   Die Publikation ist frei verfügbar. Zum Download ...
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte