Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 03.11.11 | Erstellt: 10.07.11 | Besuche: 5720
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Qualitätsmanagement und Strategieentwicklung - Von der Qualitätssicherung zum Qualitätsmanagement

Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel, Präsident der TU Darmstadt, schildert am Beispiel von vier Bereichen die Entwicklung von Qualitätsstandards durch einen QS-Strategiekreislauf. Er zeigt damit die Rolle von Instrumenten zur Qualitätssicherung für die Strategieentwicklung einer Hochschule auf. Abschließend formuliert er drei Thesen zum Verhältnis von Qualitätssicherung zum Qualitätsmanagement.

Quellen:
Vortrag gehalten anlässlich der 6. Tage des Wissenschaftsmanagements10.-13.7.2011Menaggio, Villa Vigoni
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Artikel
Eingestellt: 03.11.11 | Erstellt: 10.07.11 | Besuche: 5668
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Ziele und Dimensionen der Qualitätssicherung

Prof. Dr. Klaus Dicke, Rektor der Friedrich-Schiller-Universität Jena, formuliert zehn Thesen zu Zielen und Dimensionen von Qualitätssicherung. Damit spricht er grundlegende Aspekte bei der Messung und Absicherung von Qualität in wissenschaftlichen Einrichtungen an und formuliert die Idee einer Qualitätskultur, die nicht nur eine Leitungsaufgabe ist, sondern als institutionenübergreifendes Anliegen verstanden werden muss.

Quellen:
Vortrag gehalten anlässlich der 6. Tage des Wissenschaftsmanagements10.-13.7.2011Menaggio, Villa Vigoni
Artikel
Eingestellt: 03.11.11 | Erstellt: 15.06.11 | Besuche: 6719
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Challenges for Faculty Management at African Higher Education Institutions

Der Band vereint Aufsätze zu den Herausforderungen des Wissenschaftsmanagements an Afrikanischen Hochschulen, insbesondere mit Fokus auf die Strukturen an den Fakultäten. Die Beiträge gehen auf generelle Fragen der Professionalisierung von Managementstrukturen ein und beleuchten zugleich konkrete Aufgaben wie Qualitätssicherung von Promotionsprogrammen oder der Evaluation von Lehrangeboten.

Quellen:
-
Artikel
Eingestellt: 20.10.11 | Erstellt: 15.10.11 | Besuche: 3813
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Qualitätssicherung als Voraussetzung für Hochschulautonomie?

Die Hochschulrektorenkonferenz hat im Mai 2011 die Sorge formuliert, dass von politischer Seite die Autonomie der Hochschulen wieder eingeschränkt werden könne und eine Renaissance der Detailsteuerung durch die Ministerialbürokratie bevor stehen könnte.

Quellen:
Hintergrund der Debatte ist eine aufkommende Unzufriedenheit auf Seiten der Politik. Diese bezieht sich auf die Tatsache, dass das im Hochschulbereich weitgehend praktizierte Steuerungsmodell des »New Public Management« bislang kaum Ansatzpunkte bietet, strategische hochschulpolitische Ziele umzusetzen. Es lebt eher von der Hoffnung, dass die mit diesem Steuerungssystem verbundene Stärkung des Wettbewerbs per se positiv ist. Am Beispiel des Bundesland Hessen läßt sich aber zeigen, dass das Steuerungssystem lediglich zum Wettbewerb um Studierende und zum Wettbewerb um Drittmittel führt. Von Seiten der Hochschulen wird bezüglich der Abstimmung von Zielen und der Nachverfolgbarkeit der Zielerreichung zunehmend auf die Implementierung von Qualitätssicherung verwiesen. Allerdings bestehen zum einen Unklarheiten darüber, was jeweils unter Qualitätssicherung verstanden wird und zum anderen lassen sich vor allem langfristige strategische Ziele kaum auf diese Weise validieren. Notwendig erscheint ein erweitertes Verständnis des Aushandlungsprozesses von Entwicklungsplänen und Zielvereinbarungen.
Artikel
Eingestellt: 25.02.11 | Erstellt: 15.06.10 | Besuche: 12696
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

10 Jahre Herbsttagung zur Qualität in den Hochschulen: Rückschau und neue Entwicklungen

Diese Tagungsdokumentation gibt einen Einblick in die Entwicklungsgeschichte des Projekts "Qualitätsmanagement" der HRK. Vom Beginn des Projekts als "Knotenpunkt der Diskussion über die Leistung der Hochschulen", wie die Präsidentin der HRK, Margret Wintermantel es formuliert, über erste Evaluationen, die Reflexion über Evaluationsverfahren hinzu Forschungsprojekten und der Entwicklung übergreifender Qualitätssicherungssysteme für Hochschulen - der Projektbericht gibt zugleich Auskunft über die Professionalisierungstendenzen im Qualitätsmanagement von Hochschulen in den vergangenen 10 Jahren.

Quellen:
Beiträge zur Hochschulforschung 7/2010 Beiträge zur Herbsttagung des Projekts Qualitätsmanagement der HRK am 9./10.11.2009 in Bonn
Artikel
Eingestellt: 25.02.11 | Erstellt: 15.06.10 | Besuche: 4536
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Wegweiser 2010: Qualitätssicherung an Hochschulen

Mit dieser Publikation veröffentlicht die HRK die Ergebnisse einer Umfrage zum Stand der Implementierung von Qualitätssicherungsverfahren an Hochschulen. In den letzten Jahren sind Akkreditierungsverfahren zu einer Hauptaufgabe der Hochschulen im Bereich Qualitätssicherung geworden. Vor diesem Hintergrund legt die vorliegende Studie einen Schwerpunkt auf Fragen nach der Verbreitung von Akkreditierungsverfahren und der Einschätzung von deren Auswirkung auf die Qualität der Lehre.

Quellen:
Beiträge zur Hochschulpolitik 8/2010
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Artikel
Eingestellt: 12.01.11 | Erstellt: 01.08.10 | Besuche: 7414
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Workshop Report 11: Quality Assurance in Transnational Higher Education

For the first time, ENQA organised a Bologna seminar on Quality Assurance in Transnational Higher Education in collaboration with the Quality Assurance Agency for Higher Education (QAA), U.K. This report presents the perspectives of the various stakeholders on TNE and highlights the main findings, as well as the recommendations, of this Bologna seminar that took place in London in 2008. It also analyses the international guidelines in quality assurance and emphasises the need to focus on implementation procedures that will be useful in the future of transnational education.

Quellen:
ENQA Workshop Report 11
Artikel
Eingestellt: 21.12.10 | Erstellt: 01.12.10 | Besuche: 10392
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Von der Qualitätsmessung zum Qualitätsmanagement - Praxisbeispiele an Hochschulen

Mit der Stärkung der Autonomie von Hochschulen geht auch eine neue Logik der politischen und institutionellen Steuerung einher. Instrumente der Qualitätsmessung und –sicherung gewinnen an Bedeutung, werden vielfach ausprobiert, aber auch diskutiert und kritisiert. Die Frage, wodurch wissenschaftliche Qualität sich zuallererst auszeichnet, steht bei allen Methodenfragen stets im Vordergrund. Die Relevanz von Qualitätsmanagementprozessen für Hochschulen ist unbestritten. Zugleich hält sich die Skepsis gegenüber einzelnen Instrumenten. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Heinz Nixdorf Stiftung haben im Jahr 2007 ein Programm initiiert, das Hochschulen bei der Umsetzung von Qualitätssicherungsprozessen fördert. Dieser Bericht geht zum einen auf grundsätzliche Fragen ein, beispielsweise wie Qualität sich definiert. Darüber hinaus geben Fallbeispiele einzelner Hochschulen einen Einblick in die Entwicklungsschritte während der Förderphase.

Quellen:
-
Artikel
Eingestellt: 09.12.10 | Erstellt: 15.07.10 | Besuche: 5997
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Workshop Report 10: First External Evaluations of Quality Assurance Agencies – Lessons Learned

The Standards and Guidelines for Quality Assurance in the European Higher Education Area (ESG) have as their main results and recommendations not only cyclical internal and external evaluations of higher education institutions and/or their programmes, but also a periodical review of European quality assurance agencies. This report gives an overview of the background and puporses of external reviews, and presents the perspectives and experiences of agencies and expert teams on the review process.

Quellen:
ENQA Workshop Report 10
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Artikel
Eingestellt: 26.11.10 | Erstellt: 01.12.09 | Besuche: 3899
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Workshop Report 9: Programme-oriented and institutional-oriented Approaches to Quality Assurance: New Developments and Mixed Approaches

Quality Assurance in European higher education has been, since the beginning, in a state of constant and dynamic flux. It is now characterised by a mixture of programme accreditation, institutional accreditation, and non-accrediting external quality assurance evaluations. The present report brings together articles presenting national experiences and approaches to quality assurance in six European countries, offering a range of various examples of quality assurance systems.

Quellen:
ENQA Workshop Report 9

Seiten