Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 01.02.24 | Erstellt: 01.02.24 | Besuche: 420
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Herkunft internationaler Studierender in Deutschland

Internationale Studierende sind schon seit langem ein fester Bestandteil der deutschen Studierendenschaft – Tendenz steigend. Während in Deutschland die Zahl der Studierenden insgesamt stagniert, ist die der internationalen Studierenden aus fast allen Nationen der Welt zwischen dem Wintersemester 2017/18 und dem Wintersemester 2022/23 gestiegen. Als internationale Studierende gelten dabei alle an einer deutschen Hochschule immatrikulierten Personen, die ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erlangt haben.

Die Daten der letzten Jahre zeigen, dass Deutschland mehr Studierende aus Asien anlockt als aus Europa. China und Indien sind dabei die häufigsten Herkunftsländer asiatischer internationaler Studierender. Andere Kontinente und Länder überraschen: so ist zum Beispiel der Prozentsatz der Studierenden aus Nordafrika und Nahost in den letzten sechs Jahren um fast 60% gestiegen, während aus Nordamerika immer weniger internationale Studierende zu verzeichnen sind.

In der interaktiven Grafik des Monats Februar sehen Sie die Veränderung der internationalen Studierenden in Deutschland nach Herkunftsregion. Finden Sie jetzt heraus, was die Top 15 Herkunftsländer des Wintersemesters 2022/23 sind.

Die beste Darstellung der Grafik des Monats bietet die Desktop-Ansicht.

Quellen:
Statistisches Bundesamt 2023; Darstellung: rheform GmbH
Bild