Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 21.09.21 | Erstellt: 21.09.21 | Besuche: 155
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Rote Linien längst überschritten - Plädoyer für eine Neuorientierung der deutsch-chinesischen Wissenschaftskooperation

Die Rahmenbedingungen für transnationale Wissenschaftskooperationen mit China haben sich dramatisch verschlechtert. Wie offenbart sich die politische Einflussnahme des Xi-Regimes auf die Wissenschaft und wie reagieren die deutschen Akteure darauf?

Dr. Andreas Fulda ist Associate Professor an der University of Nottingham. Er ist Autor des Buchs „The Struggle for Democracy in Mainland China, Taiwan and Hong Kong. Sharp Power and ist Discontents“ (Routledge, 2020).

Quellen:
Erschienen in Forschung & Lehre 9-2021