Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 06.02.23 | Erstellt: 03.02.23 | Besuche: 1267
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

"Auf dem Weg zu einem europäischen Wissenschaftsrecht?"

Wissenschaftseinrichtungen sind heute auf dem Weg zu hochmodernen, international
vernetzten Organisationen. Das stellt sie vor vielfältige rechtliche und organisatorische
Probleme von wissenschaftsrechtlicher Relevanz. Wissenschaftsrechtsexperte Ulf
Pallme König schildert im Interview, wie das interdisziplinär aufgestellte Wissenschaftsrecht
zunehmend bedeutender geworden ist für den gesamten Hochschul- und Wissenschaftssektor.

Das Interview führte Veronika Renkes

Quellen:
Erschienen in DUZ Wissenschaft & Management, Ausgabe 1.2023, S. 10-21, www.duz.de
Bild
Veranstaltung
Eingestellt: 01.12.21 | Besuche: 2025

Lehrgang für WissenschaftsmanagerInnen Turnus II

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 17.11.20 | Besuche: 1904

Wissenschaftsrecht - Ein Überblick

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Stellenangebot
Eingestellt: 20.07.20 | Besuche: 1126

Referent*in (m/w/d) Institutionelle Rahmenbedingungen Entgeltgruppe 13 TV-L HU, Kennziffer AN/175/20, Vollzeit, auf 2 Jahre befristet, Teilzeitbeschäftigung ggf. möglich

Kontakt: Frau Sabine Meurer
Ort: 10099 Berlin
Web: https://www.personalabteilung.hu-berlin.de/de/stellenausschreibungen/referent-in… Bewerbungsfrist: 04.08.20

Die Berlin University Alliance ist der gemeinsame Verbund der drei Berliner Universitäten Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin sowie der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Die vier Partnerinnen haben sich zusammengeschlossen, um den Wissenschaftsstandort Berlin zu einem gemeinsamen Forschungsraum weiter zu entwickeln, der zur internationalen Spitze zählt. Im Zentrum der Zusammenarbeit stehen dabei die gemeinsame Erforschung großer gesellschaftlicher Herausforderungen, die Stärkung des Austausches mit der Gesellschaft, die Nachwuchsförderung, Fragen der Qualität und Wertigkeit von Forschung sowie übergreifende Vorhaben in den Bereichen Forschungsinfrastruktur, Lehre, Diversität, Chancengerechtigkeit und Internationalisierung. Gemeinsam forschen, lehren, lernen und arbeiten rund 1.700 Professuren, 100.000 Studierende, 12.000 Promovierende und 26.000 Beschäftigte in der Berlin University Alliance.

Mit ihrem Antrag „Crossing Boundaries toward an Integrated Research Environment“ ist die Berlin University Alliance erfolgreich in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder.

Die Geschäftsstelle der Berlin University Alliance ist für das übergeordnete Projektmanagement des Verbundes zuständig. Sie stellt die Umsetzung der geplanten Vorhaben im Hinblick auf die Verbundziele sicher und begleitet insbesondere die Gremien des Verbundes. Ferner entwickelt und strukturiert die Geschäftsstelle die interinstitutionellen Prozesse in Abstimmung mit den Partnerinstitutionen.

 

Zur Verstärkung der Geschäftsstelle sucht die Berlin University Alliance eine*n

Referent*in (m/w/d) Institutionelle Rahmenbedingungen

Entgeltgruppe 13 TV-L HU, Vollzeit, auf 2 Jahre befristet, Teilzeitbeschäftigung ggf. möglich

Kennziffer AN/175/20

Ihre Aufgaben:

  • Koordination von Prozessen bzgl. der Entwicklung der institutionellen Rahmenbedingungen für die Berlin University Alliance (u. a. in Bezug auf die Gründung einer Körperschaft des öffentlichen Rechts)
  • Konzeption und Umsetzung einer effektiven Arbeitsumgebung für die Geschäftsstelle der Berlin University Alliance sowie für das vernetzte Arbeiten der Verwaltungen der vier Verbundpartnerinnen
  • Koordination von Prozessen bzgl. der Entwicklung passender juristischer Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit der Berlin University Alliance mit strategischen regionalen Partnern (außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Akteure aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft)

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium in den Rechts- oder Verwaltungswissenschaften
  • Erfahrung im Wissenschaftsmanagement
  • Vertiefte Kenntnisse im Wissenschaftsrecht
  • Kenntnisse digitaler Arbeitsumfeld-Tools
  • Erfahrungen in der Arbeit in Verbünden bzw. in Verbundprojekten
  • Ausgeprägte Team- und Dialogfähigkeit

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (inkl. Anschreiben, Lebenslauf und relevanten Zeugnissen) unter Angabe der Kennziffer im Format PDF (als ein Dokument) per E-Mail an frauke.weiss@uv.hu-berlin.de oder per Post an Humboldt-Universität zu Berlin, z. Hd. Frauke Weiß, Präsidialbereich, Unter den Linden 6, 10099 Berlin.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsführerin, Frau Sabine Meurer, E-Mail: sabine.meurer@berlin-university-alliance.de, Tel.: 0049 (0)151 / 553 553 65 gern zur Verfügung.

Die Berlin University Alliance bietet ein spannendes Arbeitsumfeld, das sich auch strukturell weiterentwickeln wird. Zur Bündelung der Verbundprojekte und zur Stärkung der Sichtbarkeit ist die Gründung einer gemeinsamen Einrichtung als Plattform für die Verbundpartnerinnen geplant. Es ist beabsichtigt, das Arbeitsverhältnis dann an die gemeinsame Einrichtung zu überführen.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Berlin University Alliance schätzt die Vielfalt Ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit. Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.

Bitte reichen Sie nur Kopien ein. Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf den Webseiten der Personalabteilung.

Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden.

Die maßgebliche Ausschreibung finden Sie im Stellenanzeiger der Humboldt-Universität zu Berlin. Das Arbeitsverhältnis wird für die angegebene Stelle mit der Humboldt-Universität zu Berlin geschlossen.

Veranstaltung
Eingestellt: 22.01.20 | Besuche: 1956

Wissenschaftsrecht - Überblick ONLINE-WORKSHOP

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 23.07.19 | Besuche: 2544

Tagung „Braucht Wissenschaft Compliance?“

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Artikel
Eingestellt: 03.02.17 | Erstellt: 01.02.17 | Besuche: 4278
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Wissenschaft in Freiheit und Verantwortung - Braucht Forschung Aufpasser?

Kern der Wissenschaftsfreiheit ist das „ergebnisoffene Abenteuer Wissenschaft“. Das Grundrecht schützt Grundlagenforschung ebenso wie anwendungsorientierte Forschung. Doch wird der Ruf nach Kontrolle von vielen Seiten stärker erhoben. Das aber wirft gravierende verfassungsrechtliche Fragen auf. Eine Analyse.

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 02/17
Veranstaltung
Eingestellt: 04.02.15 | Besuche: 2832

Wissenschaftlicher Nachwuchs: Rechtliche Probleme – Erwartungen – Perspektiven

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 25.09.14 | Besuche: 4973

Unternehmen gründen und fördern – Königsweg des Wissenstransfers oder rechtliche Sackgasse? Rechtliche Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit von Hochschulen und start-ups

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Artikel
Eingestellt: 07.02.14 | Erstellt: 01.02.14 | Besuche: 8642
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Die Entwicklung des Wissenschaftsrechts - Ein Blick zurück und nach vorn

Das Wissenschaftsrecht und das Hochschulrecht sind noch junge Disziplinen in der Rechtswissenschaft. Wie sind sie entstanden? Was sind aktuell die großen Herausforderungen der Disziplinen?

Quellen:
Erschienen in: Forschung und Lehre 2/14
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.

Seiten